Meine Bilder von der #NYFW in einer Ausstellung in Paris!

Fotografieren und Bloggen gehören zusammen wie Pech und Schwefel – nichts ist so eng miteinander verknüpft. Dass sich die Fotoqualität auf Blogs über die Jahre hinweg ebenso professionalisiert hat wie die Seiten selbst, ist daher selbstverständlich. Ich weiss noch, wie wir vor acht Jahren mit schlechten Handykameras Spiegelfotos in Umkleidekabinen gemacht haben – heute undenkbar. Die grösste Anschaffung für Journelles war daher eine Spiegelreflexkamera, die ich bis heute nicht einwandfrei beherrsche, aber zumindest bedienen kann. Auf Reisen ist das aber ein kleines Monster – schwer, unhandlich und ich habe die ganze Zeit Angst, dass ich sie kaputt machen könnte.

Bei der New York Fashion Week habe ich die Kamera daher zu Hause gelassen (mein Handgepäck hat sich gefreut!) und das erste Mal Bilder mit der OLYMPUS PEN Generation gemacht, die mir für meinen Trip zur Verfügung gestellt wurde. Das Besondere daran: Einige meiner Bilder werden in einer Ausstellung während der Paris Fashion Week präsentiert – neben anderen internationalen Bloggern!

Das allein ist natürlich aufregend genug, deshalb kommt bitte vorbei, wenn ihr in der Stadt seid. Die Ausstellung läuft vom 7. bis zum 11. März  jeweils von 11 bis 18 Uhr in der 25 Boulevard de Sébastopol (5. Etage).

Zur Bedienung der Kamera kann ich nur sagen: Keine Ahnung, wieso ich im Trubel der Modewoche nicht schon eher auf die PEN zurück gegriffen habe – ich besitze nämlich eine! Sie sieht nicht nur gut aus, ist leicht und passt in jede Tasche (sogar in meine Clutch), sondern fotografiert in jeder Einstellung (ich habe mit manueller Einstellung und bei den Modenschauen sogar in Automatik geknipst) gestochen scharfe Bilder.

Hier seht ihr meine liebsten Bilder aus New York:

– Mit freundlicher Unterstützung von OLYMPUS PEN –

Kommentare

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein