Mein 2015: Lexis Jahresrückblick in 12 Bildern

Mein Jahr 2015 war im Vergleich zu dem davor (und dem davor!) echt ok. Gut, es gibt immer mal wieder Auf und Abs. Je älter man wird, desto komplizierter scheint das Leben und mindestens einmal im Monat möchte man sich weit weg auf einen anderen Stern beamen, aber ich bin gesund und glücklich. Das ist unbezahlbar und ich weiß mein Glück, sowohl privat als auch beruflich, zu schätzen.

Ich liebe Jahresrückblicke, weil ich jedes Mal gleichermaßen euphorisch und gleichzeitig ein bisschen entsetzt bin, was alles passiert ist bzw. wie schnell die Zeit wieder vergangen ist. Gerade saß ich doch erst neben Lena Meyer-Landrut! Dank der Archiv-Funktion auf Journelles lasse ich gerade das ganze Jahr nochmal Revue passieren. Himmel, was haben wir erlebt und getippt.

Gute Vorsätze für das neue Jahr habe ich übrigens keine. Alles ist gut so, wie es ist. Das sind meine 12 Lieblingsfotos aus diesem Jahr:


Nr. 1 – Januar

Journelles-Jahresrueckblick-2015-Lexi-15

Alter, Falter! Damit meine ich mich. Seit 15 Jahren lebe ich jetzt in Berlin. Am 1.1.15 habe ich dieses Foto auf dem Dach des Soho House geschossen. Wir waren früh dran, ohne Kater, dafür aber mit super Laune unterwegs. Dieser Ausblick auf dem Alex und das Licht beantworten alle Fragen nach dem Warum. Berlin, ick liebe dir!

Lieblingsartikel im Januar auf Journelles: JOURlook: Isabel Marant Samuel Pullover und Gucci Soho Bag


Nr. 2 – Februar

Journelles-Jahresrueckblick-2015-Lexi-16

Die Bildunterschrift könnte lauten: „Endlich angekommen!“ Nach drei unsteten Jahren in Hotels und Übergangswohnungen habe ich endlich ein neues Zuhause gefunden. Und es macht mir so viel Spaß, es einzurichten. Das blaue Sofa ist ein Fundstück, das mein Freund mitgebracht hat. Es stand irgendwo in Friedrichshain auf der Straße! Anfangs habe ich mich geekelt (da sind so komische Flecken an einer Stelle…), aber nach einer gründlichen Reinigung ist es jetzt der beste Platz zum Lesen. Die Lampe im Hintergrund ist die Copper Shade von Tom Dixon. Und ja: Ich sortiere Bücher nach Farben.

Lieblingsartikel im Februar auf Journelles: Closet Diary mit Joyce Binneboese


Nr. 3 – März

Journelles-Jahresrueckblick-2015-Lexi-5

Im März erschien mein viertes Buch Guter Typ. Einer davon ist Jonas Rosenbauer, bei dem zu Hause in München diese Skatebord-Decks an der Wand hängen. Ein super Foto von Sandra Semburg! Ich fühle mich sofort an meine Jugend erinnert, allerdings habe ich kaputte Boards gesammelt und hat die Wand gehangen. Lange ist’s her. Nächstes Jahr, also 2017, feiere ich 20-jähriges Abi-Jubiläum. Hiiiiilfe!

Lieblingsartikel im März auf Journelles: „Guter Typ – Ein Guide für Männer mit Stil“ – Lexis neues Männermodebuch ist da.


Nr. 4 – April

Journelles-Jahresrueckblick-2015-Lexi-21

Ja, ja – alte Liebe rostet nicht. Dieses Jahr habe ich Sk8-Hi von Vans wieder entdeckt. Natürlich bin ich nicht die erste, aber ich bin begeistert, wie zeitlos die Schuhe sind. Ich trage sie seitdem fast jeden Tag und habe schon überlegt, ob mir für den Winter ein Paar mit Fell gefüttert kaufen soll.

Lieblingsartikel im April auf Journelles: Trend du JOUR: Folk Nouveau


Nr. 5 – Mai

Journelles-Jahresrueckblick-2015-Lexi-07-neu

Der Mai ist mein Lieblingsmonat, weil ich Geburtstag feiere. Dieses Jahr habe ich spontan eine Party gemacht und mich totgelacht, als mein Freund und Jessie einen Hiphop-Battle aufs Parkett gelegt haben. Am nächsten Morgen war in meiner Wohnung eine Fensterscheibe kaputt, das Regal von der Wand gefallen und der Geburtstagstisch voll mit Geschenken.

Lieblingsartikel im Mai auf Journelles: JOURlook Latzhose


Nr. 6 – Juni

Journelles-Jahresrueckblick-2015-Lexi-09-neu

Ich habe eine heftige Affäre mit Sylt. Eigentlich will ich immer lieber nach Asien reisen oder zum Surfen nach Fuerteventura, aber dann sitze ich zufrieden auf Sylt und lasse mir den Wind um die Ohren pfeifen. Der Schatten auf dem Foto ist meine Mama, dank der ich immer wieder auf diese schöne Nordseeinsel reisen darf. Ich könnte jetzt sofort losfahren, um im La Grand Plage oder der Sturmhaube ein Glas Wein zu trinken und aufs Meer zu schauen. Die Strickjacke ist von Rika.

Lieblingsartikel im Juni auf Journelles: Sonne, Wind und Austern: Lexis Sylt-Guide. (Danke nochmal für alle eure Tipps!)


Nr. 7 – Juli

Journelles-Jahresrueckblick-2015-Lexi-11

Im Juli fasste ich mit großen Reden den Entschluss, ab sofort vegan zu leben. Es gab Kaffee mit Sojamilch, Quinoa-Salat und Reiswaffeln. Hosianna, als dann wenig später meine Schwester zu Besuch kam. Sie baute mir einen veganen Burger aus Dinkelbrötchen, Avocado und Tomate. Was man auf dem Foto nicht sieht, sind die Erdnüsse, die das ganze Ding so lecker crunchy und würzig machen. Schwesti, komm‘ bald wieder!

Lieblingsartikel im Juli auf Journelles: Wir lieben Messing – Die schönsten Möbel und Accessoires im Gold-Look!


Nr. 8 – August

Journelles-Jahresrueckblick-2015-Lexi-10-neu

Im August habe ich endlich zwei Wochen Sommerferien in Griechenland gemacht. Dieses Fotos ist eines Morgens in Agios Nikolaos entstanden, als wir uns den Fischmarkt angeschaut haben. Fische gab es leider wenig, dafür viel Atmosphäre. Und eine schwarze Katze, die uns über den Weg gelaufen ist. Sie war auf dem direkten Weg zur Theke und hat tatsächlich ihr Frühstück dort bekommen.

Lieblingsartikel im August auf Journelles: JOURLook: Folklore-Rock und Kelimkissen

 

Nr. 9 – September

Journelles-Jahresrueckblick-2015-Lexi-08

Zurück in Berlin musste ich erst mal meinem Lieblingsrestaurant einen Besuch abstatten! Die vegane Phase war angesichts des griechischen Essens (Joghurt, Feta, Lamm) ziemlich schnell beendet und zu Hause habe ich mich richtig auf eine Kartoffel mit Kräuterquark und Lachs gefreut. So sieht eine glückliche und zufriedene Lexi aus. Die Bomberjacke ist übrigens von Topshop.

Lieblingsartikel im September auf Journelles: Closet Diary mit Melodie Michelberger

 

Nr. 10 – Oktober

Journelles-Jahresrueckblick-2015-Lexi-12-neu

Ich will ja nicht angeben, aber eine der ersten, die auf Evil Eye Schmuck gesetzt haben war ich bzw. mein Schmucklabel vonhey. Dank meiner griechischen Verwandtschaft habe ich Zugang zu den besten Anhängern. Inzwischen gibt es ebenfalls sehr schöne Modelle von Sophie by Sophie, Delfina Delettrez oder Iam by Ileana Makri. Ich finde: Man kann gar nicht genug Evil Eyes tragen. Die kleinen Augen schützen vor dem bösen Blick und bringen Glück! Ich trage sie das ganze Jahr über.

Lieblingsartikel im Oktober auf Journelles: JOURlook: Meine Outfits aus Rom

 

Nr. 11 – November

Journelles-Jahresrueckblick-2015-Lexi-13-neu

Im November hat meine Mutter Geburtstag, da kommt die ganze Familie zusammen und die Korken knallen. Zur Feier des Tages habe ich mir eine Samtschleife ins Haar gebunden. Mache ich zu Weihnachten wieder, dann allerdings in Schwarz, passend zu meinem Jumpsuit von Weekday, den mir Jessie geschenkt hat. Erinnert ein bisschen an „Das Nesthäkchen“, aber ich mag das.

Lieblingsartikel im November auf Journelles: JOURlook: Dinner in New York

 

Nr. 12. – Dezember

Journelles-Jahresrueckblick-2015-Lexi-22

Wir fünf Journellis auf einem Bild, das gab es so noch nie! Zum Journelles Café haben wir alle zusammengefunden und ich kann nur sagen: Wir sind ein gutes Team, denn so wie wir auf dem Foto lachen, lachen wir auch jeden Tag im Büro. Danke, dass ich dabei sein darf. Ich freue mich auf das nächste Jahr mit euch!

Lieblingsartikel im Dezember auf Journelles: Geschenkeguide: Die 10 besten Beauty-Geschenke EVER

Kommentare

  1. liebe alexa! dein rückblick lässt mich in gedanken bei meinem letzten besuch auf sylt vor einigen jahren sein und macht richtig laune auf ein baldiges wiedersehen. auch nach griechenland möchte ich schon lage mal:)
    die ehrlichen worte zu deinem vegan-projekt, bringt mich zum lachen, so oder so ähnlich könnte es nämlich auch mir passiert sein. 😉

    alles liebe für dich, JIL EDG

    / / http://jiledg.com/

  2. Jessica Burkhardt sagte am

    Liebe Alexa, was ein schoener und persoenlicher Rueckblick! Du sprichst mir aus der Seele vor allem mit deinem Kommentar zum „Endlich angekommen!“ Auch ich, ebenfalls knapp 37 Jahre alt, schlage ich mit dem Thema „Wohnung“ seit nunmehr zwei Jahren rum, und wuensche mir nichts Sehnlicheres, als endlich anzukommen, meine Bilder aufhängen und meine Buecher einzuraeumen. München ist, was Wohnungssuche angeht, noch problematischer bzw teurer (!) als Berlin, und so hoffe ich, dass 2016 mir in dieser Hinsicht endlich mein heimeliges, eigenes Nest beschert. So, lange Rede, kurzer Sinn: Happy New Year to you, und bleib so, wie Du bist, nämlich ungeheuer witzig und sympathisch! Bussi aus Bayern, Jessica

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Ich akzeptiere

Geben Sie Ihren Namen ein