Mein 2014/15: Jahresrück- und ausblick von Hanna

Das Jahr 2014 neigt sich dem Ende zu und wir wagen einen Blick zurück: Was war besonders schön, an welche Highlights erinnern wir uns gern? Was haben wir gelernt? Und vielleicht am allerwichtigsten: was nehmen wir mit ins neue Jahr? Wie schon Ende 2013 stellt sich Team Journelles diesen Fragen und lässt das vergangene Jahr Revue passieren… Heute

Das Jahr 2014 neigt sich dem Ende zu und wir wagen einen Blick zurück: Was war besonders schön, an welche Highlights erinnern wir uns gern? Was haben wir gelernt? Und vielleicht am allerwichtigsten: was nehmen wir mit ins neue Jahr? Wie schon Ende 2013 stellt sich Team Journelles diesen Fragen und lässt das vergangene Jahr Revue passieren… Heute mit Hanna!

Was ich aus 2014 gelernt habe: Arbeiten ist toll und ich hatte noch nie so viel Spaß daran wie 2014. Aber Liebe & Freunde sind das Wichtigste! Ohne diesem Gerüst kann man nichts – auch nicht so viel arbeiten…

Schönster Moment 2014: Meine erste richtige Geburtstagsfete über den Dächern von St. Georg. Würstchen vom Grill, ein Sonnenuntergang wie im Bilderbuch, meine Schwester als Überraschungsgast und eine Sonne, die über unseren leuchtenden Gesichtern plötzlich (waaas? Schon 7?) wieder aufging. Gänsehautmegamomente!

Processed with VSCOcam with c2 preset Processed with VSCOcam with c2 preset

 

Liebster Artikel des Jahres: Der Tom Ford Look. Ich liebe die Farben bis heute so sehr – die Herbstkollektion war einfach genau mein Ding, von vorne bis hinten und in sich so herrlich stimmig. Die Contouring-Farben habe ich übrigens jetzt nochmals neu entdeckt – gemixt sind die beiden Farben ein wunderschönes Rouge, das meinem Teint schmeichelt.

TOM FORD Beauty Fall 2014

 

Das grosse “to do” 2015 privat: Der Kleiderschrank! Besser einkaufen – weniger, aber hochwertiger; ausmisten und sich auch von Sachen trennen, die immer wieder auf der Kippe stehen, man dann aber doch nie wieder anzieht. Mit im Aufräumprogramm: Flohmarkt machen! Und den tictail-Shop neu befüllen. Danach kann ich mir mit gutem Gewissen ein bis zwei besondere Stücke holen…

Mein berufliches Lieblingsprojekt für 2015: Neben meinem Job, Foxycheeks und Journelles schreibe ich auch frei für Print- und Onlinemagazine. Das macht mir wirklich unheimlich Spaß und es freut mich sehr, für die nächste Nummer des Unger Magazins dabei zu sein. Haltet im März Ausschau nach der neuen Ausgabe! Die Beauty-Seiten sind unter anderem von mir. Ich freue mich 2015 auf viele weitere große und kleine Beauty-Projekte!

Das schönste Mode-Go-Go: Nackte Füße in Pumps und Jeans – mehr davon 2015! Der Parisienne Chic ist einfach lässig, passt zu Blazer, Cashmere-Pulli oder XXL-Shirt mit hochgerollten Ärmeln… Clutch dazu & fertig! Ich freu mich schon wieder auf den Frühling… Hanna Schumi / Journelles Jahrerückblick 2014

 

Muss leider raus aus meinem Kleiderschrank: Ich umschreibe es: Unterwäsche mit zu wenig Stoff. Ob von Intimissimi, Princesse Tam Tam, Chantalle oder Stella McCartney – es gibt so schöne Unterwäsche, die den Po bedeckt, den Busen umschmeichelt und raffiniert geschnitten ist. Alles andere kann jetzt getrost gehen – übrigens auch BHs die schlecht sitzen. Welch schöne Haltung man mit einem teureren und 100% passenden Teil hat, weiß man erst, wenn man eines an hat. Auch Blusen sitzen sofort besser! Das gleiche gilt 2015 übrigens auch für mich bei Pyjamas: jetzt mit 30 muss es hochwertiger und ordentlich sein.

Beauty-Resolution: Mehr Treatments! Nach meiner ersten LPG Behandlung bei Hautkultur am Mittelweg in Hamburg, war meine Zornesfalte fast verschwunden und mein Teint wunderschön strahlend. Nach nur einer Behandlung! 2015 möchte ich ganz viele Treatments testen und vielleicht sogar Needling ausprobieren.

Und noch eine Sache: 2015 wird mein SPF Jahr. Im Gesicht möchte ich noch öfter an Sonnenschutz denken (da nutze ich momentan Cashmere SPF 30 von Sunday Riley), aber auch Augen und Hände nicht vergessen. Möchte ich testen: die Resist Ultimate Anti-Aging Handcreme mit Lichtschutzfaktor 30 von Paula’s Choice und die reichhaltige Superdefence Eye Augencreme von Clinique mit SPF 20. Gut geschützt ist halb gewonnen!

Dahin will ich 2015 reisen: An die Amalfiküste. Ich wollte immer schon mal hin, Neapel, Positano, Capri und zurück. Leider habe ich großen Respekt vor den kurvigen Straßen, dem Fahrstil der Temperamentskanonen (Italiener) und ihrem Bleifuß am Gas – ohne Mietauto kommt man da aber nicht wirklich voran. Aber es wäre ja gelacht, wenn mich das, im wahrsten Sinne des Wortes, bremsen würde.

Mein Lieblingsfoto 2014: Ich zur Fashion Week, Mitte September, vor dem Le Royal Monceau Hotel in Paris. Super happy Häna! In Frankreich ist es immer noch ein paar Grad wärmer und so konnte ich meinen geliebten Maje Einteiler noch einmal mit nackten (blassen) Beinen und offenen Schuhen ausführen. In den Schuhen kann man übrigens eine Ewigkeit laufen! Eine gute Investition.

Hanna Schumi / Journelles Jahrerückblick 2014

 

In dieses Stück möchte ich 2015 investieren: Cypress Boots von Acne. Einmal anprobiert und sofort verknallt! Man läuft wie auf Wolken und keine Stiefel sind für mich so perfekt designed wie diese Boots. Es wird gespart!

In meiner Wohnung will ich verändern: Wir sind ja gerade erst eingezogen, ich möchte eher ergänzen als verändern. Das Wohnzimmer sieht schon gut aus, das Schlafzimmer ist ab Januar dann dran. Neben hübschen Leselampen (hängend?), wünsche mir für diesen Raum eine Tapete von Cole & Son. Wenn die nur nicht fast so viel kosten würden, wie die Acne Boots…

Hanna Schumi / Journelles Jahrerückblick 2014 / Meinewand Cole & Son

 

TOP3 Soundtracks des Jahres:
1. Metronomy – I’m Aquarius
Kein Album habe ich 2014 öfter (im Ganzen) gehört, als ‚Loveletters‘ von Metronomy. Von vorne bis hinten nur Hits, ‚I’m Aquarius‘ ist aber mein Favorit. Dieser Song war der erste, den wir in unserer neuen Wohnung gehört haben und ich werde nicht müde ihn zu hören. Das Video ist super und live (im Dezember) waren sie einfach großartig!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

2. Cerebral Ballzy – Insufficient Fare
Mein Gott, was für ein Brett, was für ein Song! Leider hat der (wohl) drogenabhängige Sänger diesen genialen Song live so verkackt, dass ich immer noch sauer bin. Ein blöder Beigeschmack, der mit ein bisschen Abstand diesem Meisterwerk keinen Abbruch tut.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

3. Blonde Readhead – Spring And By Summer Fall
Bei diesem Song bekomme ich immer eine Gänsehautentzündung. Einer meiner liebsten ‚ich fahre alleine im Auto und tanze im Sitzen mit‘ Songs. So intensiv und groß. Danke Kathy! Ich hatte ihn schon längst vergessen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Von Hanna

Ich liebe Beauty! Ein Besuch bei Space NK oder in einer großer Sephora-Filiale ist wie Balsam (vielleicht der von Aesop?) auf meiner Seele.
Runwaylooks inspirieren mich, "weniger ist mehr" liebe ich - und Lisa Eldridge ist meine Heldin. Ich bin für mehr bold lips, gegen zu hellen
Concealer und absolut pro SPF. Als Skincare-Junkie schau ich gerne in
andere Badezimmer und freue mich auf alle Beauty-Portraits hier bei
Journelles. Und vieles la mer...

Mein Beautyblog: Foxy Cheeks // Facebook // Twitter // Pinterest

Kommentare (6) anzeigen

6 Antworten auf „Mein 2014/15: Jahresrück- und ausblick von Hanna“

„Ohne diesem Gerüst kann man nichts – auch nicht so viel arbeiten…“
Da stimmt was nicht. 🙂

Bitte bitte bitte – was ist diese LPG Behandlung?? Bei Google finde ich nur irgendwelche Sachen, die nix mit dem Gesicht zu tun haben, sonder Cellulite…
Danke schon mal!!!
lg
Esra

Liebe Hanna, was ist das für eine schöne goldene Uhr, die du auf dem Foto mit den Pumps trägst?
LG und Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.