#MBFWA: Dion Lee Resort 2017

Auch wenn die Mercedes-Benz Fashion Week Australia über 16.000 Kilometer Luftlinie von Berlin in Sydney stattfindet, verfolgen wir dieses Event mit großer Begeisterung. Seit Jahren berichten wir über die wichtigsten Labels und besten Shows, inspirierende Blogs und Instagram-Accounts aus down under. Halten wir an dieser Stelle mal fest: Im Vergleich zu Paris und New York

Auch wenn die Mercedes-Benz Fashion Week Australia über 16.000 Kilometer Luftlinie von Berlin in Sydney stattfindet, verfolgen wir dieses Event mit großer Begeisterung. Seit Jahren berichten wir über die wichtigsten Labels und besten Shows, inspirierende Blogs und Instagram-Accounts aus down under.

Halten wir an dieser Stelle mal fest: Im Vergleich zu Paris und New York ist die MBFWA nicht nur modisch spannend, sondern ein fünftägiger Augenschmaus. Allein das gleißende Sonnenlicht und die braungebrannten Streetstyle-Schönheiten machen sofort Lust den ollen Office-Pulli samt Jeans in die Ecke zu pfeffern und in ein Off-Shoulder Top samt Bleistiftrock zu steigen. Besonders Kim Ellery hat diesen sexy Sydney-Look in den letzten Saisons geprägt, aber sie zeigt ihre Kollektion aufgrund des großen Erfolges der Mega Sleeves fortan in Paris.

Alle Augen sind nun einmal mehr auf die lokalen Designer wie auf Dion Lee gerichtet, der als Hoffnungsträger der hiesigen Modeszene gilt. Ob der 39-Jährige die Erwartungen mit seiner Resort Collection 2017 erfüllen konnte?

Unsere Antwort: ganz klar, ja! Seine skulpturalen Schnitte und monochrome Farbpalette bringen auf den Punkt, was die australische Fashion Week zu einer Bereicherung des internationalen Modegeschehens macht: Sie ist klischeefrei. Eben kein schluffiger Surfer-Look mit Flipflops, so wie man es der Außenstehende vielleicht erwarten würde, sondern von Kopf bis Fuß moderne, urbane Outfits, die auf der ganzen Welt funktionieren.

Die Scuba-Blazer wirken cool, aber man sieht darin trotzdem „angezogen“ aus, die Slip Dresses sind dank einer ausgearbeiteten Schulterpartie im Alltag tragbar und der Lagenlook wirkt so selbstverständlich, dass man sich fragt, wieso man überhaupt noch Hosen ohne Rock trägt, siehe Header.

Dion Lee Resort 2017 (Foto: Dion Lee)
Dion Lee Resort 2017 (Foto: Dion Lee)
Dion Lee Resort 2017 (Foto: Dion Lee)
Dion Lee Resort 2017 (Foto: Dion Lee)

Das isser übrigens:

Dion Lee (Foto: Dion Lee)
Dion Lee (Foto: Dion Lee)

Carmen Hamilton von The Chronicles of Her hat die Resort Collection 2017 schon mal angetestet:

 

Klar, mit ein bisschen Farbe im Gesicht sieht so ein All-White-Look in Nuancen von Elfenbein bis Taupe noch besser aus, aber im Zweifelsfall hilft ein kräftiger Pinselstrich Bronzer über die Wangen.

Mehr Bilder seht ihr in der Galerie:

(Fotos: Dion Lee)

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Schreibe den ersten Kommentar
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.