Mareike Massing gewinnt den „Designer for Tomorrow“-Award 2015

Als einzige deutsche Finalistin beim diesjährigen „Designer for Tomorrow“-Award konnte Mareike Massing gestern Abend die Jury um Schirmherr Zac Posen von ihrer Abschlusskollektion überzeugen und darf den begehrten Nachwuchsaward mit nach Hause nehmen.

Die 30-jährige Absolventin der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin setzte sich damit gegen Oksana Anilionyte, Nicolas Martin Garcia, Victoria Irving und Syed Shahid Nisar durch und erhält nun ein einjähriges Förderprogramm, das ihre eigene Modenschau sowie ein zweimonatiges Praktikum bei Zac Posen in New York beinhaltet.

Während des Preparation Days im Mai habe ich Mareike besonders gern gelauscht: Ihre Kollektion „Acting Big“ ist inspiriert von Alma Mahler-Werfel und zeigt die starken, aber auch fragilen Seiten der femme fatale des frühen 20. Jahrhunderts. 

Die Entwürfe sind schlicht in Schwarz und Weiß gehalten, wobei die Details, zum Beispiel die von Hand gearbeiteten Fransensäume, imponieren. Mareike hat zunächst Visual Merchandising gemacht, sich dann aber noch mal umorientiert und ist für ihr Modedesignstudium nach Berlin gezogen. Ein Praktikum absolvierte sie bei Malaikaraiss.

Ihr eigenes Label will sie jedoch nicht sofort gründen. Vielmehr interessiert sie sich für eine Anstellung bei einem grossen Designhaus. „Stella McCartney könnte ich mir gut vorstellen“, verriet sie mir.

Jetzt drücken wir aber erst ein Mal die Daumen für ein spannendes, lehrreiches Jahr. Herzlichen Glückwunsch!

Kommentare

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein