Luisaviaromas Black & White 90s Party

Sonntagabend fand im Istituto degli Innocenti die große Luisaviaroma-Party statt. Das Thema: „Black & White – I love 90s“, der Dresscode dementsprechend Schwarz/Weiß . Das musste man Julia und mir nicht zwei Mal sagen – dass wir letztlich wirklich wie aus den 90ern aussahen, empfanden wir als selbstverständlich. Im Gegensatz zu den anderen in schwarze

Sonntagabend fand im Istituto degli Innocenti die große Luisaviaroma-Party statt. Das Thema: „Black & White – I love 90s“, der Dresscode dementsprechend Schwarz/Weiß .

Das musste man Julia und mir nicht zwei Mal sagen – dass wir letztlich wirklich wie aus den 90ern aussahen, empfanden wir als selbstverständlich. Im Gegensatz zu den anderen in schwarze elegante Abendroben gehüllten Gäste.

Julias Hose ist von Zara, die momentan eine ganze Kollektion mit schwarz-weissen Längsstreifen anbieten, die Heels und Bluse ebenso. Auch Anja hat sich für das Motto schnell beim Spanier eingekleidet. Mein Jumpsuit ist vintage und hing seit vielen Jahren ungenutzt in meinem Kleiderschrank – offensichtlich wartete das Polyestermonster auf genau diese Party, um seinen glorreichen Moment zu feiern.

Nach dem 4-Gänge-Menü im „Wald“ und einer kleinen Striptease-Einlage ging es in die Kellergewölbe zu 2manyDjs. Tanzen im Strobo-Licht mit Caipiroska. Das ist 90er-Jahre-Feeling pur.

 

Mehr im Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (14) anzeigen

14 Antworten auf „Luisaviaromas Black & White 90s Party“

so richtig 90ies finde ich die outfits jetzt nicht. für 90ies hätte ich pumphosen erwartet. buffalos als high-heel ersatz und ne schwarze fake-fur-weste.

Pumphosen? Karottenjeans Anfang der 90er, dann die 70er-Come-Back-Schlaghose, weiße Reebok Hightops, später Plateau-Buffalos, Bauchfrei-Top und Arschgeweih – that’s the real stuff ^^

Es ist ja nicht bad taste 90er Jahre…. Ich hätte ein superschlichtes, langes, Spaghettiträger-Kleid in schwarz gewählt!

„(…) dass wir letztlich wirklich wie aus den 90ern aussahen, empfanden wir als selbstverständlich. Im Gegensatz zu den anderen in schwarze elegante Abendroben gehüllten Gäste“…Tja,da ist er wieder der deutsche Modetrampel.In Florenz bei einer Party von Luisaviaroma und ihr wählt ein solches Outfit,nur weil es eine 90er Mottoparty ist? Ich hoffe,dass ihr euch wenigstens was von den schicken und stilbewussten Italienern abgeguckt und dazu gelernt habt!Fremdschämen pur…

es ist aber auch so deutsch über deutsche frauen als modetrampel zu reden…würde keine andere nation über ihre mitbürgerinnen:) so what,dann sind halt andere eleganter.vielleicht waren die beiden netter,fröhlicher….

Es ist auch typisch deutsch,dass man Kritik ungern annimmt,sondern überheblich und selbstgerecht ist – wenn wir schon dabei sind…Aber bestimmt hast du recht:Die beiden konnte mir ihren Clown-Kostümen bestimmt wunderbar das ganze Publikum unterhalten!

modemäßig waren die frühen 90er wirklich öde und langweilig,völlig orientierungslos…glaube mir wenigstens das – denn ich war dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.