Neue Saison-Lieblinge: Vom Spätsommer in den Herbst hinein

Schwupps, steht da schon wieder der September vor der Haustür und man fragt sich: Wars das jetzt schon mit dem Sommer, auf den man sich elendig viele Monate gefreut hat? Oder ist der Spätsommer in diesem Jahr gut zu uns und zeigt sich noch mal von seiner besten Seite? Fest steht: Offiziell beginnt der kalendarische

Schwupps, steht da schon wieder der September vor der Haustür und man fragt sich: Wars das jetzt schon mit dem Sommer, auf den man sich elendig viele Monate gefreut hat? Oder ist der Spätsommer in diesem Jahr gut zu uns und zeigt sich noch mal von seiner besten Seite? Fest steht: Offiziell beginnt der kalendarische Herbst in diesem Jahr erst am 22.September, der meteorologische Herbst beginnt aber bereits morgen, am 1.September.

Ich persönlich liebe ja die Übergangszeit zwischen Sommer und Herbst, sofern es mild bleibt, die Blätter gelbrot auf den Straßen liegen und man ohne Regen stundenlang durch den Park marschieren kann – bestenfalls ohne Jacke und im Strickpullover.

Vorbereitet bin ich darauf jedenfalls dank meiner ersten Bestellungen, die gerade pünktlich rein flattern. Ich habe ja schon in meinem Wochenrückblick von folgender Order bei Luisaviaroma erzählt, die mir den Übergang in die neue Saison so leicht wie möglich macht.

Bei jedem Neuzugang für die Herbst/Wintersaison habe ich besonders bei Isabel Marant Étoile vor Verzückung gejubelt (und mich wirklich bemüht, auch die anderen Labels intensiv zu studieren), schliesslich stecke ich dank Schwangerschaft in einer kleinen Zwickmühle: Ich kann ausschliesslich Kleidungsstücke neu kaufen, die mir sowohl jetzt als auch nach der Geburt passen – womit man 95 Prozent ausschliessen kann beziehungsweise automatisch bei Outerwear oder Accessoires landet. Nicht so bei Isabel Marant, denn ihre Schnitte sind mir schon bei meinen Sommerkleidern so positiv aufgefallen, da sie auch mit Bauch funktioniert haben.

Im Winter bleibt das gleich: Die Schnitte sind immer ein wenig oversized, sie verzichtet weitestgehend auf Reissverschlüsse und wählt stretchige Wollmaterialien.

Jetzt ist euer Vorstellungsvermögen gefragt: Einfach den Bauch wegdenken und ihr habt meinen ersten Vorschlag für das perfekte Übergangsoutfit in den Herbst.

 

Ich trage:

 

– In freundlicher Kooperation mit Luisaviaroma –

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (7) anzeigen

7 Antworten auf „Neue Saison-Lieblinge: Vom Spätsommer in den Herbst hinein“

Die Farben stehen dir sooooo gut und ich bin ganz sicher (meine Vorstellungskraft verspricht es mir), dass das Outfit auch ohne Kugel top sein wird.
Leider finde ich den Preis des Pullis für die Qualität erschreckend (50% Acryl)

Da ist er, mein bisheriger Fav aus der Schwangerschaft – du siehst entzückend aus!

Gott sei Dank dokumentiert ihr hier alles so regelmässig – das ist eine viel schönere Erinnerung als so ein gruseliges Shooting für Schwangere in Feenkostümen oä 🙂

Ach toll – ich liebe die Farben. Die machen Lust auf eine große Tasse Matcha to-go, das Lieblingsbuch und den Park um die Ecke. Ich liebe die Spätsommertage an denen man bereits die ersten Vorboten des herbst spüren kann. Das dunkle rot steht dir wirklich klasse. Danke auch für den Tipp bezüglich Isabel Marant, das speichere ich doch glatt im Hinterkopf ab.

Liebe Grüße nach Berlin,
Leonie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.