Louis Vuitton Cruise Collection 2015 – Im Showroom

Kollektionen wirken durch die Zusammensetzung von Setting, Styling, Atmosphäre und Musik auf dem Laufsteg meist anders als die Einzelteile, die später im Showroom oder im Store hängen. Besonders bei Luxuslabels lohnt ein Blick auf die Details, die sich während der Show nicht so einfach entdecken lassen.

In München haben wir Ende letzter Woche den Showroom von Louis Vuitton besucht und uns die Cruise Kollektion 2015 des neuen Chefdesigners Nicolas Ghesquière genauer angeschaut – und das ist ein wahres Spektakel für die Augen!

 

Mit der Cruise Collection zeigte Louis Vuitton im Mai in Monaco zum ersten Mal überhaupt eine Zwischenkollektion in einer Laufsteg-Show. Die gesamte Kollektion, die sich ursprünglich an Luxuskunden richtet, die sich im Winter nach der Sonne sehnen, beschäftigt sich intensiv mit dem Thema Reisen:

Inspiration für die an die Schnitte der 70er-Jahre angelehnten Entwürfe fand Ghesquière an der Côte d’Azur: Viele Stücke sind mit aufwändig bestickten Korallenmustern versehen und auch die Präsentation in Monaco fand auf einem gläsernen Boden statt, der so wirkte, als liefen die Models über ein Korallenriff – mehr Urlaubsassoziationen kann man ja kaum verbreiten!

Die Farbpalette ist auffällig bunt und beim Muster- und Materialmix wurde nicht gespart, wie beim Betrachten der einzelnen Stücke im Showroom noch einmal besonders deutlich wird: Der bunte Korallenprint trifft auf Streifen und kreisförmige Cut-Outs, zarte Spitze auf Neopren.

Das Steppmuster, das vom Innenleben der Reisekoffer und somit dem Ursprung des Labels stammt, lässt sich innerhalb der Cruise Kollektion als flächiger Rautenprint oder kleines Detail auf der Innensohle der Schuhe wieder entdecken.

Hier bekommt ihr weitere Impressionen aus dem Showroom in München. 70er olé!

Kommentare

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein