Lookbook + Onlineshop-Launch: JOUUR. ist da!

Heute kann ich stolz, unheimlich glücklich, hibbelig und furchtbar aufgeregt verkünden, dass endlich mein Label JOUUR. gelauncht wird, das ich mit meiner Geschäftspartnerin Pia Thole vor mehr als anderthalb Jahren gegründet habe. Unser Onlineshop ist eröffnet und ich möchte euch zuerst ganz exklusiv die Lookbook-Bilder unserer ersten Kapselkollektion zeigen und gar nicht viele Worte verlieren. Im nächsten Artikel

Heute kann ich stolz, unheimlich glücklich, hibbelig und furchtbar aufgeregt verkünden, dass endlich mein Label JOUUR. gelauncht wird, das ich mit meiner Geschäftspartnerin Pia Thole vor mehr als anderthalb Jahren gegründet habe. Unser Onlineshop ist eröffnet und ich möchte euch zuerst ganz exklusiv die Lookbook-Bilder unserer ersten Kapselkollektion zeigen und gar nicht viele Worte verlieren.

Im nächsten Artikel habe ich ein kleines Q&A zu JOUUR. geplant, denn ich bin gerade so überwältigt, endlich das Resultat veröffentlichen zu können, dass mir doch tatsächlich mal die Worte fehlen. Normalerweise berichte ich hier tagtäglich und aktuell, kenne so gut wie keine Sperrfristen – und musste erstmalig mehr als 20 Monate meinen Mund halten…

Die Bilder sind vergangenen Monat von Lina Zangers geshootet worden. Haare + Make-Up hat wie immer Patricia Makosch gemacht.

Das Keypiece der Kollektion ist unser Wollmantel „JUNE„.

 

Cremefarbene Seidenbluse „JESSIE“ + Seidenshorts „JULES

 

Pique-Shirt „JILL

 

Seidenbluse „JESSIE“ in Schwarz + die Pumphose „JEANNE

 

Der Sweater „JADE“ hat in der grau melierten Version einen rosafarbenen Seidenstreifen an den Ärmeln.

In Dunkelblau sind die Streifen cremefarben.

JADE“ gibt es auch in Anthrazit und ohne Streifen, dafür immer mit Bündchen. Die Seidenshorts „JULES“ gibt es auch in Schwarz und mit cremefarbenen Eingrifftaschen.

 

Unser perfektes weisses T-Shirt „JILL“ ist aus Piqué. Die Hose „JEANNE“ ist aus Tencel und wunderbar weich.

„JILL“ gibt es auch in Anthrazit!

 

 

Zu guter Letzt haben wir die Seidenbluse „JESSIE“ noch in einem Navy-Ton zur passenden „JULES“-Shorts mit rosefarbenem abgesetztem Bein.

Wir freuen uns unheimlich auf Feedback und euren Besuch im Onlineshop!

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (57) anzeigen

57 Antworten auf „Lookbook + Onlineshop-Launch: JOUUR. ist da!“

Es bleibt spannend … ich hoffe sehr, dass noch Informationen zu den Materialien, ihrer Herkunft, als auch zur Verarbeitung folgen. Da glänzt Ihr auf den Shop-Seiten ja leider noch mit Nicht-Information.

Ja, würde mich auch über Informationen über Materialien, Herstellung (in Europa produziert?) freuen.

Sehr schöne Sachen, und du siehst auf allen Bildern hinreißend aus!!!Congratulations zur Kollektion!

Wow, wow, dreimal WOW!! Es sind tolle schlichte Teile, von denen ich jedes einzelne schön finde. Über die Entstehungsumstände würde ich allerdings auch gerne mehr erfahren. Viel Erfolg euch beiden!

Wie wunderschön!
Und wie schade: da Jessie ja relativ klein ist und die Sachen perfekt passen, muss ich mit meinen 1,80m wohl nach Alternativen suchen…
Aber Glückwunsch für die gelungene Basic-Kollektion!!

Herzlichen Glückwunsch Jessie. Der Onlineshop, das Lookbook und die Design der Stücke sind einzigartig geworden. Ich bin ganz verliebt in die Seidenblusen und die Basic-Shirts. Auf die Entstehungsgeschichte bin ich auch schon total gespannt. Habt ihr während der Fashionweek auch so etwas wie einen Showroom? Liebe Grüße, Valerie

Sehr nette Sachen, schlicht aber mit Pfiff! Ich würd auch gern mehr über Material und Herstellung erfahren. Und zwar NICHT um loszuschimpfen, wenns nicht 100% politisch korrekt ist, sondern weil mich total interessiert, wie man – ohne Megakonzern im Hinterhalt – eine eigene Kollektion produziert. Ich selbst träum nämlich auch von einer eigenen Modelinie, allerdings für eine ganze andere Zielgruppe.

Meine Kollegin möchte die Pumphose bestellen und ihr ist aufgefallen, dass im Onlineshop nichts über die Farbe steht. Ist sie schwarz?

Und sie fragt, wie lang das Bein beim XL-Modell ist. Sie ist 1,78groß und hat entsprechende lange Beine. Haut das hin?

Großartig!! Herzlichen Glückwunsch!! 🙂
Schöne, puristische und vor allem kombinierbare Teile! I like!

Glückwunsch! Ich finde es toll, dass Ihr weniger auf Trendteile als auf zeitlose Kleidungsstücke setzt. Zeitlos und schön.

Wunderschön! Sowohl Kleidungsstücke als auch Fotos! Leider unbezahlbar als Studentin, aber man darf ja noch träumen. 🙂

Weiterhin ganz viel Erfolg!
Kathi
von The constant efforts

Ganz tolle Sachen, Glückwunsch!

Mich würde die Art der Herstellung und die Herkunft der Materialien auch interessieren, wäre toll, wenn ihr dazu was sagen könntet.

Liebe Jessie, leider komme ich aus Zeitgründen nicht mehr groß zum Kommentieren, aber jetzt muss ich mich einfach noch mal zu Wort melden: Großartige Stücke – der Mantel ist ein Traum und den Navy-Sweater hätte ich auch in der Tat gleich bestellt, doch er ist bereits ausverkauft. Na wenn das kein Start mit Paukenschlag ist!! Herzlichen Glückwunsch. Go, girl!

Da fehlen mir ja selbst die Worte. Nur soviel: edel & bequem. Mehr will ich sowieso nicht. Das wird klappen! Bitte mach auch Taschen und Schuhe! Dein Sinn für Mode ist fein!

Naja.. es sind bis jetzt 5 Sachen von unterschiedlichen Größen ausverkauft.
Der Start ist ehr mittelmäßig 🙁
ich bin mir nicht sicher ob sich die mode so etablieren kann.
das logo in den Kleidungsstücken finde ich nicht soo edel.. hätte ich viell ehr in weiß grau genommen
die teile sind ganz hübsch, wobei seide auch meine Oma trägt.

ich bin gespannt wie es sich entwickelt und wünsche trotzdem alles gute.
mein Geschmack ist es nicht so..
außer die Shirts sind gut aber auch Basic, davon gibt es schon genug, acne Studio, Frame, etc.

Ach Ani, was bist du denn für ein schlechtgelaunter Plöppel, der nach ein paar Stunden Launch von einem mittelmäßigen Start redet, nur weil nicht alles ausverkauft ist. Ich kenne Jessie nicht und habe auch sonst nichts mit ihr persönlich zu tun, aber hier muss ich mal in die Bresche springen. Bring doch erst mal selber so ein Label an den Start, das ist unfassbar viel Arbeit und Herzblut. Das kann man auch mal würdigen und voller Respekt den Hut ziehen.

Ach und falls du das machst mit deinem eigenen Label, sag uns doch bescheid wann und wo, damit wir deine Kollektion auch schon ein paar Stunden später deftig kritisieren können…

Man kann das ja alles nicht so berauschend finden, aber in dem Ton muss man die eigene Meinung nicht unters Volk bringen.
Sonst kriegst du halt solche Antworten wie von mir jetzt 😉

Hauptsache meckern oder? Erstmal selber sowas auf die Beine stellen und dann reden….Du meine Güte wieso muss man den gleich an allem was auszusetzen haben. Meine Oma pflegte zu sagen, wenn man nichts Nettes zu sagen hat sollte man lieber gar nichts sagen. Wenn jemand soviel Herzblut in eine Sache steckt sollte man das auch respektieren!!!

Ich finde, wenn 5 Sachen in verschiedenen Größen ausverkauft sind, ist das so kurz nach dem Start durchaus ein Erfolg. Und Basics gibt es, wie du richtig erkannt hast, von vielen Marken. Und trotzdem ist kein Basic Shirt wie das Andere, wenn man sich mal durch net-a-porter klickt oder auch nur mal in der Stadt schaut. Ich mag solche Shirts, wie es sie bei Joour nun gibt, ein anderer sucht eher die Art, die man bei rag and bone kaufen kann und wieder ein anderer mag T by Alexander Wang lieber. Was ein Glück hat nicht jeder den gleichen Geschmack. Und es soll sicher auch nicht jeder Joour lieben… es werden sich aber bestimmt viele Frauen finden, die genau die Teile suchen, die Jessie raus gebracht hat. Und das ist es doch was zählt, es sollen die glücklich mit den Teilen sein, die genau das suchen, sich dafür begeistern können und freudig ihre neuen Teile stolz durch die Stadt tragen.

Gehst du zu Zara, P&C oder sonst wem und erklärst, dass dir die Label nicht gefallen und die Seidenblusen ja jetzt echt nichts Neues sind? Schreibst du Leserbriefe an Onlineshops und meckerst, wenn dort die Neuen Teile von Xy nicht direkt ausverkauft sind und merkst an, dass du den Erfolg dort wohl eher nicht siehst? Nein , tust du sicher nicht oder? Wieso dann hier als Kommentar? Ist nichts anderes, egal ob etabliert, bekannt oder unbekannt oder ganz neu. Meiner Meinung nach zumindest. Ich finde, da würde es auch ausreichen, einfach mal zu sagen: Hey, ich gratuliere herzlich. Ich möchte niemand angreifen, ich finde es nur schade. Wer findet es schon cool, wenn jemand anderes so über ein Herzensprojekt redet? Oder würdest du es geil finden, wenn jemand so über deinen job spricht… ich würde es doof finden. Gerade, wenn es so etwas spezielles ist, wo viele einfach kein Hintergrundwissen zu haben und dann einfach mal los legen und dann auf eine so umkonstruktive Art und Weise.

ich habe das grau Shirt bestellen wollen in Größe S
Leider ausverkauft.
wann kommt es denn wieder??? :(((

Liebe Jessie, superschönes Lookbook! Ich wünsche ganz viel Erfolg 🙂 Könntest du bitte verraten, was für ein toller Nagellack beim Shooting verwendet wurde? Merci!

Liebe Jessie, einfach nur wunderschön! Clean und wunderschön! Alles haben wollen! Und auch das Lookbook ist toll! Finde es schön, dass DU auf den Bildern zu sehen bist – statt ein Model zu engagieren! So persönlich und stolz. Ich bin beeindruckt <3

Liebe Jessie, kannst Du verraten, woher die Schuhe stammen, die Du zum Outfit „Seidenbluse “JESSIE” in Schwarz + die Pumphose “JEANNE”“ trägst? DANKE**

Herzlichen Glückwunsch! Tolle Bilder, sehr schöne Kollektion und das Logo gefällt mir auch sehr gut, da wünsche ich viel Erfolg.

Glückwunsch!

Ich bin eine derer, die das Treiben hier in letzter Zeit kritisch betrachtet haben, Kritik an den Inhalten, der zunehmenden Unglaubwürdigkeit und in dem Zuge der Wahl der Kollaborationspartner zum Ausdruck gebracht haben und dazu auch nach wie vor stehen.

Zu Jouur. kann ich Dich aber aufrichtig und ehrlich nur beglückwünchen!
Euch ist eine Kollektion von Key Pieces gelungen, die nicht noch nie Dagewesenes präsentiert, aber zeitgeistige und trotzdem langlebige Teile beinhaltet, die wenn sie sich von der Qualität her bewähren, das Potential haben absolute Lieblingsteile zu werden. Wenn jetzt auch noch sichergestellt wird, dass der gesamte Zyklus von der Idee für die Kleidungsstücke bis zum Verkauf im Blick behält auch möglichst transparent, nachhaltig und fair zu sein, dann ziehe ich meinen Hut – Chapeau!

Herzlichen Glückwunsch 🙂
Die Teile sehen sehr hübsch und hochwertig aus. Bei der Beschreibung der langen Hose ist euch, denke ich, ein Fehler unterlaufen bei den „aufgesetzten“ Paspeltaschen. Und das Shirt Jill hat doch auch keine Raglanärmel, oder.. ?

Liebe Jessie, herzlichste Glückwünsche! Was für ein großer Schritt und welche Entwicklung. Das wird raketenmäßig gut ankommen und weggehen wie warme Semmeln – da bin ich mir sicher! So beeindruckend, was du wie mit deinem zarten Alter alles rockst. Chapeau.
Alles Liebe,
Andrea

Eine wunder-, wunderschöne Kollektion! Herzlichen Glückwunsch euch beiden!
Magst du mir veraten, woher die Plateau-Sandalen sind, die du auf den Bildern trägst?

Wow, gratuliere zum eigenen Label. Die Teile sehen wunderschön aus!! Und ich finde es toll, dass auch Klassiker wie das weiße T-Shirt dabei sind. Mich würde noch interessieren, wo ihr die Sachen produziert? Im Online-Shop habe ich dazu leider nichts gefunden.

Alles Liebe,
Lisa von http://www.fashiontamtam.com

Wow, Glückwunsch liebe Jessie! Ich kann mir vorstellen, wie schwer es war, nicht über so etwas Tolles zu sprechen. Das Resultat kann sich definitiv sehen lassen. Mein Favorit ist der Wollmante. Den würde ich sofort tragen und ihn den ganzen Herbst/Winter nicht mehr ausziehen 🙂

Liebe Grüße,
Ari

Super schoene Teile, herzlichen Glueckwunsch zum eigenen Label!
Koennt ihr die Jeanne Hose auch in marine auflegen?
Bin schon gespannt auf die kommende Herbst/Winter Kollektion.

Das weiße tshirt für 45 ist mir aber zu günstig. Könntet ihr nicht eine Luxusversion herausbringen, etwa mit einem vom edding gesetzten punkt am kragen, für 145? 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.