Lookbook-Liebe: Andreea Diaconu für Free People Juli 2015

Wer gut aufgepasst hat, kennt Andreea Diaconu von der Berliner Fashion Week. Allerdings ist das ein paar Jahre her. Damals lief das Model für die Kaviar Gauche Herbst/Winter 2009 Kollektion über den Laufsteg. Es folgte eine internationale Karriere, u.a. arbeite die gebürtige Rumänin für Ralph Lauren, H&M, Gucci und Isabel Marant. Jetzt präsentiert Andreea Diaconu

Wer gut aufgepasst hat, kennt Andreea Diaconu von der Berliner Fashion Week. Allerdings ist das ein paar Jahre her. Damals lief das Model für die Kaviar Gauche Herbst/Winter 2009 Kollektion über den Laufsteg.

Es folgte eine internationale Karriere, u.a. arbeite die gebürtige Rumänin für Ralph Lauren, H&M, Gucci und Isabel Marant. Jetzt präsentiert Andreea Diaconu die Free People Kollektion für Juli 2015 – und wir sind einmal mehr hingerissen. Sowohl von ihr als auch von der Mode, versteht sich.

Das amerikanische Label ist super darin, diesen romantischen Boho-Chic einzufangen, der sowohl am Strand als auch in der Großstadt tragbar ist. Das gilt für die Maxikleider, Blumenröcke, Strickponchos und sogar Häkeltops.

Jessie liebt zum Beispiel diese schwarze Bluse im Safari-Look. Ein ähnliches Modell ist in der neuen Katalog-Ausgabe zu sehen. Die Investition lohnt sich, denn bei fast allen Kollektionsteilen von Free People kann man ziemlich sicher sein, dass man damit die Nase vorn hat. Immerhin haben wir das Safari-Hemd als Mega-Trend für Sommer 2016 auf der Premium-Messe erspäht.

Free People Juli 2015
Free People Juli 2015

 

Übrigens ist auch die Free People Story spannend: In den 70er Jahren eröffneten Dick Hayne und seine Frau Meg in West Philadelphia, Pennsylvania einen Laden für junge Leute namens Free People. Als ein zweiter Shop dazu kam, wurde das wachsende Unternehmen in „Urban Outfitters“ umbenannt. Das Konzept wurde so erfolgreich, dass eine eigene Modelinie entstand – die dann wiederum „Free People“ hieß. Inzwischen ist aus dem kleinen Mode-Laden von damals ein millionenschweres Imperium entstanden, zu dem u.a. auch die Kette Anthropologie gehört.

In Deutschland ist Free People u.a. über Edited und Zalando erhältlich, wo es u.a. auch  den Oversize-Pullover aus dem Lookbook zu kaufen gibt. Noch mehr Bilder seht ihr in der Galerie:

 

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (2) anzeigen

2 Antworten auf „Lookbook-Liebe: Andreea Diaconu für Free People Juli 2015“

Wieder etwas auf meiner To-Watch-Liste… die nächst Saison wird voll gepackt mit tollen Sachen. Ich bin schon sehr gespannt, wie lange die Zeit andauern wird, in der ich an jeder Ecke etwas finde, was mir gefällt. Leider sind Mode-Trends nie wirklich von Dauer…

Liebste Grüße
Kali von Miss Bellis Perennis

Coole Frau und ein wirklich toller Style. Hat etwas sehr spezielles. Gefällt mir, weil sie aus der Masse heraussticht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.