London Fashion Week Outfit: Rosie Assoulin + Miu Miu

Hallöchen aus London! Ich mache diese Saison nur einen kurzen Stopp bei der britischen Modewoche, habe in meine 36 Stunden aber so viele Termine wie nur möglich gepackt (Snapchatter wissen es zuerst, na klar) – so macht mir die Fashion Week am meisten Spaß. Um schon im Vorfeld ein Outfit im Kasten zu haben, habe ich

Hallöchen aus London! Ich mache diese Saison nur einen kurzen Stopp bei der britischen Modewoche, habe in meine 36 Stunden aber so viele Termine wie nur möglich gepackt (Snapchatter wissen es zuerst, na klar) – so macht mir die Fashion Week am meisten Spaß. Um schon im Vorfeld ein Outfit im Kasten zu haben, habe ich mich mit Net-a-Porter zusammen getan und einen Look für die Spring/Summer 2016 Saison geshootet.

Kein Leichtes, den gigantischen Luxus-Store durch zu scrollen und Favoriten zu wählen (ein gefühltes Wochenende später kannte ich das gesamte Sortiment auswendig), also habe ich mich auf meine Saison-Favoriten konzentriert:

Lace-Up-Sandalen, Vavavoom-Off-Shoulder-Tops und Denim-Culottes. Wenn es um schulterfreie Oberteile mit dem gewissen Etwas geht, dann ist Rosie Assoulin nicht weit. Und weil die Designerin ganz neu bei NAP ist, musste ich natürlich mal eines ihrer Designs Probe tragen… eine Premiere!

Asymmetrisches Crepe-Top von Rosie Assoulin

Rosie zu tragen ist wie in ein Haute-Couture-Kleidungsstück zu schlüpfen. Bei diesem krebsroten Modell fühlt man sich nicht nur binnen zweier Sekunden komplett angezogen, sondern auch wie eine Million Dollar (im Verhältnis rechtfertigt das den Preis, vielleicht?!). Jedes Schmuckstück, das ich dazu kombinieren wollte, war überflüssig: Es ist einfach ein Eyecatcher sondergleichen.

Rote Lace-Ups: Miu Miu

Auf instagram haben die Schnürer schon so viel Liebe abbekommen, dass sie ganz rot geworden sind – zurecht! Ich liebe den Mid-Heel-Trend, denn so kann ich Zwerg auch ein paar Zentimeter gut machen. Ausserdem sind die Schuhe so bequem! Keine Frage schon jetzt meine liebsten Pumps der Saison.

– In Kooperation mit Net-a-Porter –

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (9) anzeigen

9 Antworten auf „London Fashion Week Outfit: Rosie Assoulin + Miu Miu“

Sieht sehr schön aus. Schuhe und Oberteil stehen Dir famos. Für mich sprengt es aber vollkommen den Rahmen, was ich für ein Oberteil ausgeben würde.

….mir ist grade die Spucke weggeblieben bei dem Preis des Oberteils- welches dir hervorragend steht!

Das Oberteil finde ich großartig! Und auch die Farbkombination. Knallrot und Jeansblau sehen so grandios aus im Duett. Viel Spaß in London, ich wünschte, ich könnte auch da sein!
Katharina |

Oh wow Jessie,
das Oberteil ist ja unglaublich toll! Ich traue mich allerdings nicht zu gucken was es kostet… Die Lace Up Pumps sind toll, ich dachte sie wären von Aquazurra, tja falsch gedacht… Deine Culotte gefällt mir auch und macht mir als ebenso relativ kleiner Frau Mut auch welche zu tragen im Frühling! Merci für das klasse Outfit.

Liebste Grüße
Claudine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.