News du JOUR: Reiselust, Liebesgeschichten und Neues von Queen Bey

Hinter mir liegt eine unglaubliche Woche. Nach meiner dreitägigen Reise nach Israel kam ich nämlich nicht nur ohne Macbook-Stecker und Powerbank wieder nach Berlin zurück. Die Security am Flughafen Ben Gurion behielt kurzerhand auch meinen kompletten Koffer. Ohne Inhalt, zum Glück, es war dennoch kein Spaß. Inzwischen ist alles mit einigen Tagen Verspätung wieder bei mir angekommen und ich bin um einige Lehren in Sachen Flugreisen nach Nahost reicher.

Kaum wieder am Laptop wurde ich dann von einer tollen News nach der anderen erschlagen und hatte wirklich Schwierigkeiten, für euch eine ordentliche Auswahl zu treffen. Ich denke aber, dass ich meinen Job gut gemacht habe und freue mich, euch diese Woche ein wirklich tolles Potpourri aus Interior, Fashion, Beauty und Popkultur kredenzen zu können. Ich hoffe, ihr seht das genau so und wünsche euch viel Spaß beim Lesen der neuen LiebLinks!

Ganz bestimmt kein Apes**t

Einfach so, mit einem Fingerschnipps, haben Beyoncé und Jay-Z aka. The Carters während ihrer Welttournee „On the Run II” ihr neues Album „Everything is Love” auf Tidal veröffentlicht. Das royale Paar der internationalen Musikbranche ist inzwischen geübt darin, mit den eigenen Alben nicht nur mirnichtsdirnichts um die Ecke zu kommen, sondern in ihnen auch sämtliche Ehekrisen und Läuterungen zu verarbeiten. Der Streamingdienst Tidal ist übrigens im Besitz der Carters und das Video zur ersten Single Apes**t ist standesgemäß im Louvre gedreht worden. Am Stuhl der Carters rüttelt niemand mehr. Und wir knien nieder. „Everything is Love” gibt es seit Montag übrigens auch auf Spotify Premium und Apple Music.

Matchesfashion launcht Interior & 5 Carlos Place

Wenn Matchesfashion etwas anpackt, dann zu 100 Prozent. Ab Juli wird das Sortiment um hochwertige Homewear erweitert. Ab Juli ist die kuratierte Auswahl an Tableware, Kissen, Heimdüften und dekorativen Accessoires von unter anderem Gucci, La Double, Bella Freud und Calvin Klein 205W39NYC und Margiela erhältlich. Im September setzt der Luxus-Retailer dann noch einen drauf: Mit 5 Carlos Place schlägt Matchesfasion die Brücke ins Offline. Der experimentelle Retail Space im denkmalgeschützten, viktorianischen Stadthaus in Mayfair wird neben ausgesuchten Kollektionen auch Möbel und Veranstaltungsräume beherbergen. Somit gehen nach Man Repeller und Journelles also auch die Briten den Weg des offline Concept-Stores. Ein Trend, der mit Sicherheit noch nicht an seinem Ende angekommen ist.

Bis es soweit ist, vertreiben wir uns die Zeit einfach beim großen Sommersale von Matchesfashion!

 

Die ultimative Parisian Cool-Girl Beauty

Mühelose und dennoch starke Ready-to-Wear, modern, feminin und kosmopolitisch, mit dieser Prise Boho – das ist der Signature Look, für den die Entwürfe von Isabel Marant seit 1994 stehen. Marant, das ist die Definition von Ready-to-Wear. Und die wird es ab Herbst auch in Form einer Make-up Kollektion geben. Isabel Marant und L’Oréal Paris verkündeten vergangene Woche ihre Zusammenarbeit. Marants Vision? Eine Make-up-Range für Tag und Nacht, die ihre Trägerin genauso mühelos durch den kompletten Tag begleitet wie die Entwürfe aus der Hand der Pariserin. Was uns bei erwartet? Fünf praktische und edgy Produkte für Augen, Wangen und Lippen für einen coolen on-the-go Look á la Française – mal ganz natürlich oder verrucht wie das Moulin Rouge.

L’Oréal x Isabel Marant wird am 27. September, am Tag der Show von Marant auf der Paris Fashion Week, gelauncht. Die Make-up-Kollektion ist limitiert und wird in ausgesuchten Verkaufsstellen von L’Oréal Paris und in den Boutiquen von Isabel Marant erhältlich sein.

Daniel Lee neuer Kreativdirektor bei Bottega Veneta

Nach 17 Jahren als Kreativdirektor bei Bottega Veneta nahm Tomas Maier seinen Hut. Die News ging am 13. Juni heraus und nur zwei Tage später rollte bereits der Name des Nachfolgers durch die Medien: Der junge Brite Daniel Lee wird den frei gewordenen Posten beim italienischen Luxushaus übernehmen. Bei vielen poppte direkt ein „Daniel, who?” über dem Kopf auf. Denn trotz seiner Position als Design Director bei Céline ist der Name Lee in der Branche fast unbekannt. Auch ich habe mein Branchen-Freundeskreis-Google angeschmissen. Ich muss gestehen, dass Bottega Veneta mich als Designhaus bisher eher weniger interessiert hat, das wird sich nun, da der Name Céline als Einsatz auf dem Tisch liegt, aber mit Sicherheit ändern.

Wir halten Augen und Ohren offen. Die deutsche {Vogue} hat noch mehr Hintergrundinformationen für euch.

Wood Wood SS19 – The Outside

Die Sommerkollektion des dänischen Labels WoodWood feiert nicht nur die Abenteuerlust, sondern möchte sich auch vor all jenen verneigen, die täglich immer ein paar Meterchen neben dem Mainstream paddeln. Wandern, Radtouren und Funktionskleidung galten lange als uncool, erleben aber gerade ihr großes Comeback. Bereits hier prophezeite ich die Rückkehr des Camping-Hutes und WoodWood scheint meine Gedanken gelesen zu haben. Anders kann ich mir diese durch und durch „Lisa” rufende Kollektion nicht erklären. Windbreaker, Latzhosen, Sandalen und Trekkingschuhe – alles in pudrigem Beige und Mintgrün gepaart mit Naturfarben wir Braun, Beige oder Wollweiß. Ja, da mache ich mit!

Präsentiert wurde die aktuelle Kollektion für Damen und Herren im Rahmen der London Men’s Fashion Week. Bis die Kollektion in den Läden hängt, bleibt also noch genug Zeit, um den nächsten Abenteuertrip zu planen, jipieh!

H&M erzählt uns jetzt Love Stories

Denn der Schwede hat sich mit dem für sein Mix and Match-Konzept beliebtes Unterwäsche-Brand Love Stories aus Amsterdam zusammen getan. Love Stories wurde im Jahre 2013 von Marloes Hoedemann gegründet und hat seidem unser Herz mit den verspielten Leoprints, Samtfinishes und wunderschönen Kimonos gewonnen. Die H&M x Love Stories Kollektion wird BHs, Slips und Strings sowie Nachtwäsche, einer Augenmaske, Socken und Reisetaschen aus Spitze, Satin und weichem Polyamid umfassen und ist ab dem 9. August in ausgewählten Geschäften und online erhältlich.

Well, we LOVE!

Vorgemerkt: Die Bolia Icons für 2019

Entschuldigung, ich bin gerade rückwärts vom Stuhl gefallen. Warum? Wegen des so unheimlich schönen Bildmaterials der Bolia Icons Kollektion. Das dänische Designhaus hat über 30 talentierte, internationale Designer*innen mit einer Leidenschaft für Einrichtung, Qualität, Handwerk und dem nötigen Auge für die schönen Details zusammen getrommelt, um skandinavisches Design neu zu interpretieren. Herausgekommen ist eine Sammlung an wahrhaftigen Einrichtungsikonen, die unseren Alltag eleganter und ästhetischer machen und uns jeden Tag ein Lächel aufs Gesicht zaubern. Mit dabei unter anderem diese wunderschönen Gläser „Flos” von Granstudio.

Die Bolia Icons 2019 Kollektion umfasst Tableware, Tische, Stühle, Sofas, Regale, Lampen, Dekoelemente und vieles mehr. Alle Artikel sind ab diesen August im Onlineshop und bei Bolia erhältlich. Ich füttere dann schon mal mein Sparschwein …

Rimowa x Fendi geht in die zweite Runde

Auch in Zeiten von Easyjet und Ryanair haftet dem Reisen noch eine magische Eleganz an. Man steigt in den Flieger und befindet sich wenige Stunden später an einem anderen, fremden Ort, den es zu erkunden gilt. Kein Wunder, dass auch die Cruise Kollektionen der Luxushäuser gefragter sind denn je! Rimowa gehört zur Königsklasse des Reisegepäcks und präsentiert pünktlich zur sommerlichen Urlaubssaison seinen neuesten Streich mit dem italienischen Traditionshaus Fendi. Die zwei Cabin Trolleys in den Farben Rot und Blau läuten gleichzeitig die neue Visual Identity von Rimowa ein und vereinen auf elegante Weise die Heritage der Kofferbrand mit einem zeitgemäßen Upgrade in Sachen Design.

Die beiden neuen Koffermodelle sind ab sofort in den Onlineshops von Rimowa und Fendi erhältlich. Da werden die die anderen Fluggäste aber Augen machen.

Bild via Brett Lloyd

Bilder im Header via PR, Instagram.com/beyonce, Brett Lloyd

Kommentare

  1. lisa@journelles.declaire@cestclairette.com

    Muss kurz den Klugscheisser spielen: Matches Fashion hat 1997 als „offline Conceptstore“ (glaube, da nannte man das noch: Laden) angefangen 😀 ist tatsächlich kein Trend der Neuzeit!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Ich akzeptiere

Geben Sie Ihren Namen ein