Die LiebLinks! Dior Cruise 2021 Kollektion, die neue It-Bag auf Instagram und L’amour mit Jacquemus

Jede Woche präsentieren wir euch die Mode- und Lifestyle-News, ab sofort werden wir noch persönlicher und zeigen euch die höchst subjektiv betitelten besten Perlen des Internets, die unser Team Journelles diese Woche für euch entdeckt hat. Die LIEBlinks in ihrer reinsten Form!

Hot Topics

Dior Cruise 2021 in Lecce

Was für ein Spektakel! Für die Cruise 2021 Saison inszenierte Dior Chefdesignerin Maria Grazia Chiuri eine Wahnsinns-Show in Lecce, Italien. Für die perfekte Kulisse sorgte nicht nur der Duomo der Altstadt, sondern auch eine beeindruckende Lichtinstallation von Marinella Senatores. Schriftzüge wie “One often can create revolutions without having sought them“ und “We rise by lifting others“ sorgten für magische Momente, die sowohl den Design-Esprit Chiuris (Wir erinnern uns: In der Vergangenheit wurde sie für ihre Looks mit ähnlichen Schriftzügen, unter anderem „We should all be feminists“ von der Modebranche zelebriert) als auch den Zeitgeist perfekt einfangen.

Abgesehen von Mega-Influencerin Chiara Ferragni, die einen engen Kontakt zu dem französischen Modehaus pflegt, fand die Show ohne Publikum statt #socialdistancing. Stattdessen waren alle eingeladen, sich die Show online auf der Webseite von Dior live anzuschauen.

Maria Grazia Chiuri, die Wurzeln in Apulien hat, rückte mit ihrer Präsentation in Lecce zudem das regionale Kunsthandwerk in den Fokus. Das Erbe der berühmten italienischen Stadt – dort gibt es unter anderem ein Amphitheater aus dem 2. Jahrhundert v. Chr. zu bestaunen, und der dort ansässigen Costantine Foundation spiegelt die Kollektion von Dior in einem Dialog wieder.

In Zusammenarbeit mit der Chefdesignerin produzierte Pietro Ruffo mehr als 250 Skizzen über einen Zeitraum von drei Monaten. Inspiriert von De Florum Cultura, publiziert 1638 von Giovanni Battista Ferrari, kreierte er fünf stilprägende florale Motive. Kombiniert mit Sinnsprüchen wie “Les parfums sont les sentiments des fleurs*” (Perfumes are the feelings of flowers) schufen er und Maria Grazia Chiuri sowie das talentierte Team der Dior Ateliers eine wunderschöne Kollektion, die gleichzeitig als eine Liebeserklärung an Frauen und eine der wohl schönsten Gegenden Italiens fungiert. Was kann man da noch sagen – wir sind hin und weg!

Making of

Credit: Edoardo Winspeare

Artikel, die man gelesen haben muss

Gelesen: Shoppen nach Corona – Geht man noch einkaufen? 

Jessie erzählt, genau wie andere Branchen-Experten, im Interview mit ICONIST von Shopping-Gelüsten in Corona-Zeiten und ihrer ersten großen Investition nach dem Lockdown.

Gelesen: Challenging a fatphobic industry to adapt

Ich wusste nicht, dass eine durchschnittliche Frau in ihrem Leben im Schnitt 31 Größenänderungen ihrer Kleidung durchlebt, zum Beispiel durch Schwangerschaften und Gewichtsschwankungen. Warum hält die Modeindustrie trotzdem weiterhin an strikten und zum Teil unrealistischen Maßen fest? In dem Artikel klären sowohl Plus Size-Models und die US-amerikanische Designerin Mara Hoffmann (wir führten kürzlich ein Interview mit ihr) über neue Möglichkeiten und eine inklusivere sowie körpertolerantere Branche auf. Nicht nur sehr lesenswert, sondern auch beruhigend, wenn die eigene Jeans mal wider zwickt. We feel you!

 

Maqu Herbst/Winter 2019

Maqu x Helsinki Fashion Week

Vom 27. Juli bis zum 1. August findet in Helsinki die Fashion Week statt. Im Zuge der Corona-Krise findet diese jedoch größtenteils digital statt. Veranstalter und Designer denken um und entdecken neue Formate, um ihr Publikum weiterhin zu erreichen.

Auch das nachhaltige Berliner Brand Maqu ist dabei und zeigt am 29. Juli seine Frühling/Sommer 2021 Kollektion aus recycelten Materialien. Das Besondere: Die Models sind Avatara und tragen digitale Entwürfe. Sogar die Besucher bekommen einen individuellen Avatar, der die Show sowie Events besucht. Klingt ein bisschen wie Die Sims, nur cooler und vor allem modischer. Wir freuen uns auf die Modewoche mit dem Thema „Kollaboration und Transparenz“ sowie eine tolle Show von Maqu, die ihr ganz bequem vom Sofa aus hier livestream könnt.

Vormerken: Maqu F/S2021 Show am 29. Juli 2020 um 15:15 Uhr 

„Kayne West for President“ und eine Debatte über den Umgang mit psychischen Krankheiten in der Öffentlichkeit

Zwei Wochen nach der Ankündigung seiner Präsidentschaftskandidatur probierte sich der US-Rapper an seinem ersten Wahlkampfauftritt. Für Empörung sorgten dabei vor allem die kontroversen und teils verwirrenden Aussagen zu Themen wie Rassismus, Sklaverei und Abtreibung. Spitze des Eisbergs ist jedoch die Vermutung, Wests Kandidatur gründe auf einer manischen Phase seiner bipolaren Störung. Anfang Juli meldete sich dazu eine anonyme Quelle und erklärte gegenüber dem amerikanischen Medium TMZ: Kanye stecke in einer schlimmen bipolaren Akutphase. Die Schnelligkeit und Ungeduld seiner Handlungen begründen sich, so TMZ,  in manischen Stimmungsschwankungen mit zum Teil übersteigerten, euphorischen Hochgefühlen.

Um seinen Zustand macht der US-Rapper schon lange kein Geheimnis mehr. So veröffentlichte er im vergangenen Jahr sein Album YE, in dem er seine bipolare Störung und angebliche Heilung thematisiert.

Kanye West versteht sich selbst als einen gespaltener Mann, nennt seine psychische Krankheit „awesome“ und sorgt damit in der Öffentlichkeit regelmäßig für Furore. Seine Kandidatur ist fragwürdig und falsch, weil wichtige Wählerstimmen gegen Trump verloren gehen könnten. Dass in diesem Zusammenhang ein Diskurs zum Umgang mit psychischen Krankheiten in der Gesellschaft dringend notwendig wäre, ist aber auch richtig. Amerika befindet sich im Zwiespalt und parallel dazu in einer der wohl größten medizinischen Krisen des Landes. Wir wären also (leider) nicht überrascht, demnächst ein neues Staatsoberhaupt zu begrüßen, das genau diesen Zustand widerspiegelt.

„Padded Cassette“ aus Leder von Bottega Veneta

Das Mode-Update

Ein Bett im Kornfeld

Hach, Jaquemus, was wäre die Modewelt nur ohne dich? Vergangene Woche präsentierte der Designer seine Kollektion „L’amour“ für die Frühling/Sommer 2021 Saison außerhalb von Paris inmitten eines Kornfeldes. Wir erinnern uns: Im letzen Sommer sorgte der Franzose für ein Social Media-Spektakel, als er die Fashion-Szene für seine Show in die Lavendelfelder der Provence einlud. Trotz Corona ließ es sich der Designer auch jetzt nicht nehmen, seine liebsten Freunde und treuen Kund*innen mit einem ebenso grandiosen Event zu begeistern.

Die Abstandsregeln wurden selbstverständlich eingehalten, sodass Stilikonen wie Camille Charrière und Jeanne Damas ohne Probleme einen Blick auf die neue Kollektion werfen konnten. Denn, wenn wir ehrlich sind, kommt leider nichts an das Feeling einer Live-Show heran – digitale Revolution hin oder her. Hier könnt ihr euch die gesamte Kollektion anschauen und direkt vorbestellen.

We love: Die neue Dior „Bobby“ Bag

Von Pernille Teisbaek bis hin zu Chiara Ferragni: Die „Bobby“ ist die neue It-Bag der Fashionistas! Die zeitlose, aber moderne Tasche feiert Debüt in der neuen Herbstkollektion und gilt schon jetzt als das Must-have der Saison. Besondere Detail wie etwa eine Logo-Schnalle auf der Vorderseite sowie die ehemalige Adresse des Ateliers hinten verleihen dem Accessoire eine unverkennbare Note.

Das neue Modell ist eine Hommage an die legendären Zweiteiler, die Christian Dior zu Lebzeiten entwarf. All jene benannte der weltberühmte Couturier nach seinem geliebten Hund Bobby. „Jede Kollektion enthält einen Power Suit namens Bobby“, schrieb der Franzose dazu in seinen Memoiren.

Das französische Modehaus lässt seine Lederwaren – so auch dieses It-Piece – in Italien fertigen. Das Land, das sich durch die Kultivierung exquisiter Fertigungstechniken auszeichnet. Das halbmondförmige Must-have der Saison besteht aus butterweichem Boxcalf-Leder und begeistert in verschiedenen Farben und Größen. Die Ästhetik von Dior ist clean, elegant und immer auch ein bisschen feminin. Die neue „Bobby“ Bag hat dies verinnerlicht und fängt den Esprit seines Meisters auf individuelle Art und Weise gekonnt ein.

Savoir-Faire

Labels, die wir auf Instagram entdeckt haben

Sport-BH: KCA-LAB, Leggings: KCA-LAB

Wellbeing

Sport-Life-Balance

Habt ihr Jessies IGTV-Talk zu Ernährungsumstellung und Sportroutine verpasst? Kein Problem, denn in diesem Artikel könnt ihr alle wichtigen Infos noch einmal Nachlesen. Das dazugehörige Video findet ihr ebenfalls im Social Media Feed.

Wer nach dem intensiven Workout so richtig entspannen möchte, der lässt sich von unseren Beauty-Tipps und Favoriten der Woche inspirieren. Aktuell liebäugeln wir mit diesen Neuankömmlingen in den Onlineshops. Na, wenn das mal kein Extraschub für Sportmuffel ist – auf die Plätze, fertig, shopping!

Noch mehr Sportmotivation gefällig? Bei  KCA-LAB gibt es mit dem Code JOURNELLES25 25% auf alle Full Price Items bis 26. Juli! Happy Shopping!

Team Journelles liebt Beauty: unsere Favoriten der Woche

Unsere Reise nach…

Paris mon amour!

Ach ja, Paris im Sommer kann so schön sein. Vor allem, wenn es in diesem Jahr so leer ist, wie noch nie! Jessie genießt nicht nur ein Wiedersehen mit der Schwester und lange Fahrradtouren (mit knallgrünem Helm natürlich) durch die Stadt, sondern klappert ihre lang vermissten Lieblingsspots ab. Darunter:

Jessies ausführlichen Paris Guide teilte sie bereits zur letzten Paris Fashion Week – vorm Lockdown im März.

Travel Essentials

– Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. –

Bilder von Dior via Dior/Antje Camp Thieling PR. Bilder von Helsinki Fashion Week via Dominique St. John. Weitere Bilder via Jessie. 

Text von Sarah Luisa Kuhlewind und Katharina Hogenkamp. 

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein