News du JOUR: LiebLinks KW15 – Die erste Bademode, eine klitzekleine It-Bag und jede Menge Shopping!

Oh je, was habe ich mir da nur eingebrockt? Es ist ohnehin schon immer schwer, bei all den täglichen Modeversuchungen, die dieser Job mit sich bringt, die Contenance zu wahren. Wenn es aber, wie diese Woche, nur so rund geht in den Onlineshops und bei den Designern, dann stehe Gott mir bei.

Glücklicherweise habe ich mir für den April eine ganz besondere Last auf die Schultern gelegt: Ich habe diesen Monat nämlich zu meinem persönlichen „Sparpril” gemacht. Die Regeln sind denkbar einfach: kein Shopping, keine unnötigen Ausgaben wie teure Lunchdates oder unnötiges Kaffeegetrinke in Mitte. Läuft bisher wirklich sehr gut, denn wenn mein Ehrgeiz einmal geweckt ist, werde ich sehr verbissen. Euch möchte ich all diese wunderbaren Nebensächlichkeiten des Lebens aber freilich nicht vorenthalten und lade euch daher ein zu einer News du JOUR-Ausgabe mit der geballten Shoppingpower der neuen Saison. Und drei Berliner Modelieblinge sind auch dabei.

Na dann mal los.

In bester Gesellschaft und guter Tradition

Was haben Lisa Marie Fernandez, J.W. Anderson und Blaze Milano gemeinsam? Sie alle stehen für originales Design und hochwertigste Mode – und ihnen allen wurde bereits die Ehre zuteil, eine Digital Trunk Show auf Matchesfashion zu launchen. Mit der Kollektion von Emanuel Ungaro by Malone Souliers wird diese illustre Gesellschaft nun angemessene ergänzt. Die 14-teilige Schuhkollektion lässt mit feinen Kitten Heels, Pumps, Slip-Ons und Stiefeletten unsere kühnsten Schuhträume wahr werden. Geraffter Taft, Polka-Dots, Schleifen, Spitze und Tüll machen das feine Schuhwerk zu kleinen Kunstobjekten und bringt französischen Chic mit zeitgemäßer Attitüde in unseren Schuhschrank.

Die Emanuel Ungaro by Malone Souliers Digital Trunk Show launcht morgen auf Matchesfashion. Unsere Favoriten? Zeigen wir euch schon heute:

Ist das vielleicht die Tasche der Stunde?

Keine Frage, Simon Porte Jacquemus gehört nicht nur zu den absoluten Fashion-Darlings der internationalen Modeszene. Er versteht uns Frauen scheinbar auch wie kaum ein anderer Designer. Seine Mode ist ein unwiderstehlicher Mix aus Sexiness, viel Spaß, Verrücktheit und Charme – einfach unnachahmlich fou. Der Le Sac Chicito ist das beste Beispiel dafür. Die Tasche im XXS-Format landete bereits während der Präsentation seiner Sommerkollektion auf der imaginären Shoppingliste aller Gäste, obgleich ihre Größe doch wirklich alles andere als praktisch ist.

Der Reiz liegt, wie so oft, im Extremen und beim Le Sac Chicito gewinnt das Herz in jedem Fall den Disput mit der Ratio. Mit Smartphone und Portemonnaie ist dieses Schätzchen schon überfüllt – aber was solls! Weniger ist ohnehin mehr und auch ich bin dieser Designerhandtasche im Hobbit-Format vollends verfallen.

Auf Stylebop ist die Mausebag nun in Schwarz, Gelb und Weiß frisch vom Runway eingetrudelt – ich würde zu keinem Modell „Nein” sagen!

Foto: Edith Young

MR by Man Repeller jetzt online – und zu teuer?

Der Onlineshop MarthaLouisa wird euch hier mit Sicherheit in Zukunft öfter über den Weg laufen. Denn es ist die neue Adresse für Luxus-Schuhe im Web. Gegründet von alten Bekannten, nämlich den Köpfen hinter dem Luxus-Onlineshop MyTheresa. Mit Leandra Cohen konnte denn auch direkt ein extrem großer Name gewonnen werden. Die Man Repellerin launchte hier vergangene Woche ihre Schuhkollektion, die exklusiv in Kooperation mit MarthaLouisa entstanden ist. Ein großer Coup für so einen jungen Onlineshop.

Die Kollektion ist, wie auch in der Vergangenheit, stilsicher und unglaublich tragbar – allerdings machten nicht wenige Leser*innen in den Kommentaren ihrem Unmut Luft. Stein des Anstoßes? Die happigen Preise von 295 Euro bis 395 Euro für eines der Modelle aus der Feder Medines. Die Kollektion könnt ihr hier anschauen und shoppen, so ihr denn das nötige Kleingeld parat habt. Leandra begründet die Preise übrigens mit der aufwendigen und fairen Herstellung in Portugal und den kleinen Stückzahlen.

Und, was sagt ihr? Berechtigt oder leicht überteuert? Die Kollektion ist tatsächlich nicht so recht mein Fall, die Raffia Loafer gefallen mir aber ganz gut.

Kaia Gerber in der neuen „Daisy Love“-Kampagne von Marc Jacobs

Vergangenes Jahr ernannte Marc Jacobs mit Kaia Gerber zum neuen Gesicht für seine Beautylinie und sicherte sich so die erste Kerbe in Kaias Beautyportfolio. Schließlich war es für das Nachwuchsmodel die erste Beautykampagne überhaupt. Das nennt man wohl eine Win-win-Situation und anscheinend verstehen sich die beiden nach wie vor prächtig, denn die neue Werbekampagne für den Duft Daisy Love aus der Bestseller-Linie Daisy von Marc Jacobs launchte diese Woche weltweit und Kaia Gerber ist selbstverständlich wieder mit von der Partie.

Die Fotos schoss niemand Geringeres als der gefeierte britische Modefotograf Alasdair McLellan. Die Bilder entführen uns an den Strand und lassen uns in die Welt der Daisy Girls hineinträumen – eine Welt von Freundschaft, Liebe und schwesterlichem Zusammenhalt. Das Ergebnis seht ihr rechts, den Duft könnt ihr ab dem 2. Mai in ausgesuchten Parfümerien, zum Beispiel bei Douglas, kaufen.

Faire Bademode für alle Powerfrauen

Klammheimlich hat sich das kleine, feine Bademodelabel Margaret & Hermione in die Herzen aller Modemädchen geschlichen. Mit Bikinis und Badeanzügen, die wirklich jeder Körperform schmeicheln und mit ausdrucksstarken und farbenfrohen Prints das Selbstbewusstsein ihrer Trägerin ordentlich boosten. Das Wiener Label wurde 2015 gegründet und wird komplett nachhaltig aus recycelten Fischernetzen gefertigt. Der in Italien gefertigte Stoff wird doppellagig verarbeitet, wodurch die Swimwear nicht nur extrem haltbar ist, sondern gleichzeitig auch einen Shaping Effect bietet und sich wie eine zweite Haut an den Körper schmiegt.

Die neue Sommerkollektion ist eine Ode an alle starken Frauen, die uns inspirieren. Gesichter und Akte tummeln sich auf der Bademode und den Kimonos und ich möchte am liebsten gleich den nächsten Pool aufsuchen. Bis es soweit ist, erfreue ich mich an den starken Kampagnenbildern der Fotografin Irina Gavrich.

Die Sommerkollektion von Margaret & Hermione ist ab sofort im hauseigenen Onlineshop erhältlich.

Foto: Irina Garvich für Margaret & Hermione

William Fan eröffnet ersten Store in Berlin

In der Modebranche als Designer zu bestehen ist harte Arbeit. Auch in der vergleichsweise kleinen Modeblase, die uns hier in Deutschland und Berlin umgibt, setzt sich nur durch, wer nachhaltig überzeugt, überrascht und mit immer neuen Ideen am Ball bleibt. Einer dieser Menschen ist der Designer William Fan. Seit der Präsentation seiner ersten Kollektion vor inzwischen drei Jahren ist ihm das gelungen, woran viele scheitern: die Erwartungen sowohl der Einkäufer als auch der Presse immer wieder aufs Neue zu übertreffen. Jessie prophezeite ihm bereits damals eine rosige Zukunft. Ich hatte das Glück längere Zeit mit ihm direkt zusammen zu arbeiten und wurde Zeuge seines ungebremsten Ehrgeizes und Engagements.

Und das hat sich nun ausgezahlt. Ende April wird William Fan seinen ersten Store in Mitte eröffnen, direkt über seinem Atelier. Wir kommen natürlich zur Eröffnung und sind uns sicher: das ist, mal wieder, erst der Anfang!

Schaut doch ab Mai in der Großen Hamburger Straße 25 vorbei und taucht ein in die jadegrüne Welt von William Fan.

Malaikaraiss weiß: Die Welt braucht Blumen!

Im April bekommen wir alle immer die geballte Versuchung auf dem Tablett serviert. Der Einzelhandel läutet nämlich erneut die Mid-Season-Sales ein und macht Platz für all die Sommerkollektionen, auf die wir schon so sehnsüchtig warten. Auch für alle Fans von Malaikaraiss hat das Warten bald ein Ende. Die 14. Kollektion mit dem schönen Namen „The World Deserves Flowers” trudelt Ende April nämlich endlich in ausgesuchten Stores und dem hauseigenen Onlineshop ein. Die zurückhaltende, fließende Kollektion mit starken Neunzigerjahre Minimalismus-Appeal präsentiert sich mal wieder unglaublich tragbar. Na klar, dass auch die dazugehörige Schmucklinie wieder unsere Knie weich werden lässt.

Wer beim Anblick der frechen Giraffen-Ohrringe aber auch nicht schwach wird, den kann ich beim besten Willen nicht verstehen. Also, liebe Malaikagirls, seid ready!

So blau wie das Meer an der italienischen Küste

Der Frühling hat gerade erst richtig Einzug gehalten, bei H&M Home ist man aber schon einen Schritt weiter und beschäftigt sich mit den Wohntrends für den Sommer 2018. Mir soll es nur recht sein, ich kann tatsächlich nie genug bekommen sowohl von schöner Inspiration für Wohnung, als auch von Kampagnen und Mood-Fotos, die mich direkt geistig in den Urlaub katapultieren. Da ich dieses Jahr finanziell vermutlich ein wenig die Handbremse ziehen muss, was Reisen angeht, ist bisher ein geplanter Trip in die Heimat im Sommer nämlich das Höchste der Gefühle.

Umso tiefer tauche ich ein in das mühelose, italienische Gefühl des Dolcefarniente, das mich beim Anblick der natürlichen Materialien, mediterranen Streifenmuster und des sommerlichen Horizonts überkommt.

So zeiht der Urlaub einfach bei mir ein und macht die warmen Monate einfach zu einem fabelhaften Sommer auf Balkonien.

Lala Berlin lädt zum Flash-Sale!

Wenn es einen Termin gibt, den sich wohl jedes Modemädchen in Berlin und 100 Kilometer Umkreis dick und rot im Kalender markiert, dann ist es der Flash Sale von Lala Berlin. In unregelmäßigen Abständen kommen wir hier nämlich in den Genuss dieses tollen Spektakels, bei dem Zweite-Wahl-Artikel, Teile aus vergangenen Saison, Samples und und und zu wirklich höchst erschwinglichen Preisen über die Ladentheke wandern. Das sollte man sich wirklich nicht entgehen lassen. Auch ich habe hier in der Vergangenheit schon das ein oder andere Lieblingsteil geschossen.

Dieses Mal werde ich aber standhaft bleiben, schließlich lautet meine eiserne Regel im April: No Shopping! Das heißt aber nicht, dass ich diesen Tipp für mich behalte, das wäre ja gemein. Wer also von Sparen gerade nicht so viel hält, der schaut dieses Wochenende unbedingt im (übrigens sehr sehenswerten) Headquarter von Lala Berlin im Wedding vorbei und packt ein Paar Lieblingsteile in die Tüte.

Lala Berlin Flashsale, 13. bis 15. April, jeweils von 10 bis 20 Uhr. Im Lala Berlin HQ in der Wattstrasse 11-13, Haus 1, 4. OG im wunderschönen Wedding.

Bilder im Header via PR, Irina Garvich

Kommentare

  1. lisa@journelles.deambulanzdzi@gmail.com
    Nina M. sagte am

    Ich finde die Man Repeller-Schuhe ein wenig beliebig, da fehlt mir irgendwie eine klare Handschrift. Sie erinnern mich an die Schuhkollektion, die es vor ein paar Jahren von Sarah Jessica Parker gab.
    Auch wenn mir die Schuhe nicht besonders gefallen und es nicht (annähernd) meine Preisklasse ist, so ist es auf alle Fälle positiv, dass auf faire Produktionsbedingungen geachtet wurde.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.