Labelwatch: Ulla Johnson Spring 2016

Liebe Einkäufer: Sicherlich brummt euch nach der Berliner Fashion Week und Premium-Messe der Schädel. Trotzdem haben wir ein dringendes Anliegen an euch: Ihr müsst das Label Ulla Johnson ordern. Für uns. Sofort.

Gerade eben hat Leyla Piedayesh von Lala Berlin noch gesagt, dass Instagram die Mode revolutioniert hat. Stimmt! Ich hätte ansonsten wohl nie von Ulla Johnson erfahren. Der Name klingt etwas altmodisch, aber die Fotos weckten sofort mein Interesse. Jetzt sitze ich vor dem Rechner und rufe angesichts dieser Bilder dauernd: „Ich flipp‘ aus, ist das schön!“

Ulla Johnson Spring 2016
Ulla Johnson Spring 2016
Ulla Johnson Spring 2016
Ulla Johnson Spring 2016

Der Stil der New Yorker Designerin reiht sich zwischen Isabel Marant, Vita Kin und Chloé. Hier und da erinnert die Kollektion an die mexikanischen Sommerkleider von Santa Lupita oder die Spitzenträume von Valentino, aber die Preise für die Tuniken und Kleider liegen deutlich darunter. Ulla Johnson gelingt ein eigenständiger Look, den ich mir nicht nur gut an mir selber, sondern an meinen Freundinnen vorstellen könnte.
Ulla Johnson wuchs übrigens in Manhattan auf. Ihre Eltern waren Archäologen und nahmen sie oft mit auf Reisen. Vielleicht erklärt das ihre Vorliebe für Vintage-inspirierte Kleider, die trotzdem ganz im Hier und Jetzt ist. Transparenz wird bei der Entstehung der Kollektion übrigens groß geschrieben. Auf der Website findet man eine Art Online-Tagebuch aus den Werkstätten, mit denen sie zusammenarbeitet.

In Amerika bekommt man das Label in jeder Barneys Filiale, in Europa ist Ulla Johnson jedoch noch relativ unbekannt. In London findet man es bei Question Air und in Stockholm bei Mrs H. Deutsche Händler gibt es bislang gar nicht. Das muss sich dringend ändern, denn auch die Pre-Fall Collection 2016 ist schlichtweg umwerfend.

Journelles-Designer-Ulla-Johnson-Pre-Fall-2016-1
Ulla Johnson Pre-Fall 2016
Ulla Johnson Pre-Fall 2016
Ulla Johnson Pre-Fall 2016
Journelles-Designer-Ulla-Johnson-Pre-Fall-2016-6
Ulla Johnson Pre-Fall 2016

Online findet ihr ausgewählte Teile u.a. bei Farfetch, Shopbop, Revolve Clothing. Aber das reicht noch lange nicht!

Die schönsten Bilder aus den Lookbooks Spring und Pre-Fall 2016 seht ihr in der Galerie:

Kommentare

  1. Mein Herz springt! DANKE für diesen tollen Tipp!!! Ich habe gleich drei Lieblingsstücke – himmel wie gut dass ich bald in den Staaten bin!

    Liebste Grüße aus FFM

  2. Ja, du hast es auf den Punkt gebracht, das reicht noch lange nicht (die Onlineshops)! Wir wollen mehr umd wenn ich hier gerade nicht ganz ungestört säße würde ich sicherlich auch meine Verzückung über diese Kollektion etwas lauter ausfallen.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein