Schöner kochen: Unsere Küchen-Essentials und ein exklusives Gewinnspiel mit Dick Messer

*Anzeige: In Kooperation mit Dick Messer

Die Küche ist in vielen Wohnungen das Herzstück. Hier trifft man sich mit der Familie oder (unter normalen Umständen) Freunden zum gemeinsamen Essen und gemütlichen Plausch. In Zeiten von Corona kochen und backen die meisten von uns sogar mehr als je zuvor, Stichwort #bananbread. Bestimmte Utensilien sind deshalb unerlässlich.

Wir haben die ultimativen Essentials gesammelt, mit denen man der Küche auch ohne Umbau ein Update verpasst – passend für jeden Stil!

Rustikale Basics

Der rustikale Landhausstil ist nicht jedermanns Geschmack. Die einen mögen es sehr, die anderen eher weniger. Bei der traditionellen Ästhetik geht es vor allem um natürliche Materialien: Brettchen und Tabletts aus Holz, Servietten und Tischdecken aus Leinen – der Traum vom Landleben wird mit diesen Küchen-Essentials garantiert wahr.

Praktische Tools

Parmesan reiben? Kräuter schneiden? Pesto mixen? Mit den richtigen Tools macht man es sich in der Küche noch viel leichter. Vom Schneidebrett über die beste Schere bis hin zur stylishen Küchenmaschine – mit diesen Essentials kocht es sich nicht nur einfacher, sondern auch gleich viel leckerer (und stylisher). Übrigens: Eine große Auswahl an Messern ist in der Küche nicht unbedingt nötig. Im Grunde genommen braucht man nicht mehr als drei verschiedene Klingen: ein gezacktes Messer (zum Beispiel für Tomaten), ein Schälmesser (beispielsweise für Obst) und natürlich das klassische Kochmesser, das sich unter anderem zum Hacken von Kräutern eignet. Hier lohnt es sich, in ein hochwertiges Modell inklusive Messerblock zu investieren.

Guacamole zum Selbermachen

Zutaten:

2 reife Avocados

1 Knoblauchzehe

1 EL Zitronen- oder Limettensaft

1 kleine Chili-Schote

Salz und Pfeffer

Zubereitung

Chili-Schote waschen, trocken tupfen, halbieren und entkernen. Anschließend mit einem scharfen Messer klein hacken. Avocados halbieren und den Stein entfernen. Fruchtfleisch einschneiden, heraus löffeln und mit einer Gabel zerdrücken. Knoblauch schälen und minimal klein schneiden. Alle Zutaten miteinander vermischen. Zitronen- oder Limettensaft sowie eine Prise Salz und Pfeffer hinzugeben. Tadaaa – lasst es euch schmecken!

Unsere Favorit ist das Santokumesser aus der F. Dick 1905 Serie, das durch seine ungewöhnliche Optik und Materialien besticht. Moderne Herstellungsverfahrung sorgen für eine schlank geschliffene Klinge aus einem der hochwertigsten Stähle. Das Design liegt perfekt in der Hand und macht die Zubereitung von Speisen (zum Beispiel Jessies Lieblings-Guacamole) zum Kinderspiel. Handarbeit und Tradition zeichnen diesen Klassiker aus – ein Must-have in jeder Küche, und ihr könnt es gewinnen! Mehr dazu weiter unten im Artikel.

Marmor, Porzellan & Co.

Bis heute gilt: Ist die Tafel hübsch gedeckt, nehmen Freunde und Familie daran noch viel lieber Platz. Frische Blumen und stylishe Accessoires wie etwa Servietten oder kunstvolle Vasen setzen schöne Akzente. Nach wie vor liegt das Hauptaugenmerk jedoch auf der Auswahl der Teller, Schüsseln, Schalen und Platten. Ein dem persönlichen Stil entsprechender Mix wirkt charmant und zugleich einladend.

Und was kommt bei uns auf den Tisch? Jessies Favorit ist die einzigartige Keramik von Motel a Mio. Das Familienunternehmen produziert fair und umweltfreundlich in Portugal. Die Designs sind handbemalt und somit ein echter Hingucker in jeder Wohnung. Auch toll: Dosen und Koch-Utensilien aus Marmor, passend zum restlichen Stil in Jessies Küche.

Hübsche Deko

Orange, Tannengrün oder Rosé: Bunte Farben versprühen sogleich gute Laune – und das in jeder Küche! Der Trick: Akzente setzen, zum Beispiel mit den hübschen Vasen von Designerin Anissa Kermiche oder Dekostücken aus Glas. Damit das Ganze nicht zu überladen aussieht, sollte man sich auf zwei bis drei Nuancen konzentrieren. So wirkt es harmonischer und zugleich ruhiger, was in einem Raum, der ohnehin schon sehr lebendig ist, einfach unerlässlich ist.

Zeit für Kaffee (oder Tee)

Unser #teamjournelles liebt Kaffee! Eine vernünftige Maschine ist deshalb ein absolutes Muss im Büro. Wer es morgens eilig hat, greift am besten zum Klassiker von Nespresso. Auf Knopfdruck bekommen Kaffee-Liebhaber damit im Nu ihr frisch gebrühtes Lieblingsgetränk. Traditioneller und vielleicht auch ein bisschen charmanter sind dagegen die typischen italienischen Espressokocher, zum Beispiel von Bialetti.

Kleiner Tipp: Wer sich eine richtige Crema wünscht, gibt auch hier besser ein wenig mehr Geld aus. Und nicht vergessen: Auf die Mahlung (fein oder grob) kommt es an! Deshalb in der Rösterei unbedingt angeben, wie ihr euren Kaffee zubereitet. Für alle Tee-Freunde haben wir selbstverständlich auch etwas Schönes ausgewählt.

Unsere Lieblings-Kaffeeröstereien in Berlin: 

Mediterrane Must-haves

Urlaub im Ausland? Nicht in diesem Jahr. Solange die Grenzen geschlossen und das Coronavirus nicht unter Kontrolle gebracht sind, verbringen wir den Sommer auf Balkonien oder im eigenen Garten. Umso wichtiger: Mediterranes Flair für Zuhause. Und das geht am einfachsten mit ein paar hübschen Küchen-Accessoires.

Karaffen aus Ton oder Keramik mit Palmen-Muster sowie hölzernes Besteck verschönern uns die Zeit und machen direkt Lust, ein paar urlaubsreife Rezepte auszuprobieren. Pasta al Pomodoro? Carpaccio? Lasagne? Wer will schon wegfahren, wenn man La Dolce Vita auch ganz einfach Daheim genießen kann? Unser Tipp: Freunde und Familie zum virtuellen Lunch oder Dinner einladen. Denn umso besser die Gesellschaft, dest leckerer schmeckt das Essen.

Feminin

Rosa in der Küche? Na klar! Wichtig ist nur, es nicht zu übertreiben. Vom Essgeschirr über kleine Schälchen bis hin zu stylishen Cocktail-Gläsern – der außergewöhnliche Farbton ist ist die ideale Wahl für besondere Anlässe. Geburtstage, Familienfeiern und Co. werden mit diesen Pieces garantiert zu einem stylishen Erlebnis.

Kochen wie die Profis? Wir haben ein Goodie on top!

Wir verlosen zwei hochwertige Santokumesser aus der F. Dick 1905 Serie im Wert von je 69 Euro! 

Verratet uns einfach bis zum 21.Mai 2020 um 23:59 Uhr, welches Lieblingsrezept (und von wem!) ihr mit dem Messer ausprobieren würdet. Viel Glück!

Es gelten die Gewinnspielregeln.

 

Kommentare

  1. Dorothea sagte am

    Ich würde Omas Brotsalat damit nachkochen.
    Da hätte man auch ordentlich was zu schnippeln 🙂

    Liebste Grüße
    Dorothea

  2. Hallo,
    also erst mal wäre gewinnen natürlich toll. Ich würde Würstchengulasch damit zubereiten, weil ich das Messer bei den unterschiedlichen Zutaten wunderbar einsetzen könnte.
    Und dann: danke fürs Anfixen: Ich liebe Küchenutensilien und kann immer welche gebrauchen. Weil es wirklich schön ist, wenn die Küche nicht nur Herzstück ist, sondern man auch gern in ihr arbeitet.
    Ich wünsche ech ein schönes Wochenende und mir einen Messergewinn 😉
    Viele Grüße
    Nicole

  3. Tuerkischen Couscoussalat von meiner Nachbarin gelernt und auch schon mal machgemacht. 🙂 schmeckt so gut im Sommer 🙂

  4. Das Messer ruft nach Sushi. Mit Lachs, Thunfisch … die Variationen denken wir uns meist selbst aus. Jetzt bekomm ich Hunger. 🙂

  5. Katja Woldt sagte am

    Was für ein wundervoller Artikel! Wir ziehen gerade um und am Montag ist die Küche gekommen. Das Messer wäre also ein absoluter Traum und eine perfekte Bereicherung. Kochen würde ich die Zwiebelsuppe von Jamie Oliver. Und das obwohl Zwiebeln schneiden für mich eine große Herausforderung ist. 🙈 Klingt komisch, aber sie schmeckt so lecker und gar nicht nach Zwiebel sondern ganz süß und typisch französisch. 😋

  6. Meine vegetarische Lasagne mit Auberginen und einer Tomatensauce die morgens schon angesetzt wird und dadurch einen ganz tollen intensiven Geschmack bekommt. Lecker
    Oh oder Sommerrollen mit einem Erdnuss hoisin dip. Beides Rezepte mit viel Schnippeln. Und ich würde mir dazu das neue Küchenbrett von HAY kaufen

  7. Ich würde Zucchini Ricotta Caneloni machen… Mit dem tollen Messer lassen sich die Scheiben sicherlich super einfach dünn schneiden!

  8. Reisnudelsalat in Anlehnung an unseren Lieblingsasiaten um die Ecke – dafür muss man nämlich viel Gemüse schnippeln und mit dem neuen Messer dann noch eine Extraportion on top 🙂

    • Ich würde ein neues Rezept aus meinem Otto Lenghi Lieblingskochbuch NOPI kochen, da sind gute Messer Goldwert 🥰

  9. Ich würde die aller aller beste Bolognese Sauce von meinem Papa kochen, allerdings in der veggie Variante. Mit diesem schönen und scharfen Messer lassen sich Möhren, Zwiebeln, Sellerie und Knoblauch bestimmt ruck zuck hauchdünn schneiden!

  10. Wunderschönes Messer! Ich würde wahrscheinlich auch irgendetwas von Ottolenghi zubereiten oder zum Testen des Messers könnte man gut Ofengemüse zubereiten.

  11. Franziska sagte am

    Mit dem neuen Messer würde ich meinen neuen saisonalen Favoriten zubereiten: die Kräuterpfannkuchen mit Limettenbutter von Ottolenghi 🙂 Sie passen ganz wunderbar zu weißem Spargel!
    Als großer Ottolenghi-Fan muss man so manche Kräuter und Mangoldstiele schnippeln, sodass das Messer gerade richtig kommen würde 🙂

  12. Christina sagte am

    Mein „Spicy Thai Minced Basil Chicken (Pad Krapow Gai)“
    Bringt wenigstens ein bisschen Urlaubsfeeling auf den Teller. 🙂

  13. Der Erdbeerbrot Salat von Lin Hofer aus dem ohhhmmm Blog. Sieht köstlich aus man muss viel schnippeln und stellt einen schon mal auf einen Sommer ein. Und mit dem schönen Messer macht es noch mal mehr Spaß.

  14. Bei mir gibt es Zitronenrisotto mit Kräuterseitlingen, sehr lecker! 🙂
    Eine schöne Zusammenstellung an Küchenschnickschnack! Das Messer sieht auch super aus!

  15. Annika Mazziotti sagte am

    Sushi, welches ich letztes Jahr bei einem Kochkurs in Tokyo nach Originalrezept in einem Kochkurs beigebracht bekommen habe, würde sich mit dem tollen Messer fulminant zubereiten lassen 🍣 🧡!

  16. Kathrin sagte am

    Einen Pebre (Tomatensalat) für meinen Mann gegen das Heimweh nach Chile: Tomaten, Zwiebeln, ein Bund Koriander, Knoblauch, Olivenöl, Merkén, Salz, Pfeffer und Zitronensaft. Nomnom und reichlich zu schneiden.

  17. christina johanna sagte am

    den genial einfachen, erfrischenden und trotzdem statt machenden melonen-feta salat, den ich mir von kollegin und freundin anita abgeschaut habe.

    wassermelone und feta in stücke schneiden, pfefferminze hacken, mit zitronensaft und ordentlich olivenöl abschmecken – fertig.

  18. Jetzt möchte ich unbedingt ein neues Messer:-) Bei uns wird viel geschnippelt. Es gibt es jeden Tag Suppe, Salat und Hauptgericht. Ein tolles Messer erleichtert die Arbeit dabei ungemein:-) Heute würde es beim Zerkleinern des Gemüses für Blumenkohl-Fenchelsuppe, Salat und Ratatouille zum Einsatz kommen.

  19. Karolin sagte am

    Wenn bald die Tomatenzeit wieder losgeht (jaja, etwas warten muss ich wohl noch), freue ich mich den leckeren Tomatensalat mit Sumak-Zwiebeln frei nach Ottolenghi zu servieren. Mit einem neuen Messer wäre die Freude bestimmt noch größer 🙂

  20. Mit diesem Messer bekommt man sicher die perfekten Hähnchen-Dango für Udo-Nudelsuppe hin.
    Das Rezept stammt von meiner japanischen Kollegin. Super lecker.

  21. Michaela wirth sagte am

    Ich würde die Serviettenknödel von meiner verstorbenen Tante Mitzi machen. Da gibt es eine Menge altes Brot in Würfel zu schneiden und da wäre dieses Messer perfekt dafür!
    Diese Serviettenknödel sind die besten der Welt!!! 🥰

  22. Ooh ich schneide so viel Gemüse, da sind gute, scharfe Messer immer gern gesehen! Da ich heute Mittag wieder damit zu kämpfen hatte: Ich würde mit dem Messer Süßkartoffeln für ein leckeres Curry schneiden.

  23. Tolles Messer! Das würde ich gerne gewinnen! Zur Zeit liebe ich Couscous mit Tomaten und grünem Spargel! So lecker und Rezept ist einfach von mir selbst 😉

  24. Ich würde Spargelquiche von „Sandraskochblog“ machen. KÖSTLICH! Die Spargelstangen mit so einem tollen Messer schneiden, was für ein Genuss muss das sein!

  25. Ich würde mit dem Top Messer Spaghetti Al Olio kochen und hätte endlich kein Problem mehr den Reifen Parmesan Käse 🧀 zu schneiden das wäre eine tolle Sache .

  26. Oh das Messer ist bestimmt super für viel Gemüse schnippeln. Cauliflower steaks von Ottolenghi stehen bei mir ganz oben auf der Liste!

  27. Das Ratatouille meiner Schwiegermutter. Schmeckt einfach unheimlich gut und das Messer hätte da auch gut was zu tun 🙂

  28. Ich würde Kartoffelsalat machen wie ihn die Oma eines Freundes gemacht hat – der beste Kartoffelsalat der Welt. Da gibt es viel zu schnibbeln

  29. Es wurde schonmal genannt, aber auch ich würde endlich mal mein Ottolenghi-Kochbuch zur Hand nehmen und einen der aufwändigen Salate zubereiten. : )

  30. Zurzeit ist Bruschetta angesagt, wenn man schon nicht nach Italien reisen darf. Aktuell gern mit grünem Spargel, Tomaten (sowieso), Knoblauch etc. Oder statt des Spargels Avocado. Rezept von meiner Frau, die hat es aus Bozen mitgebracht.

  31. Sabine G. sagte am

    Die Eisheiligen sind zwar vorbei, trotzdem würde ich ein ganz tolles Früchtebrot backen und würde probieren, wie gut das Messer Zitrusfrüchte schneidet, eventuell wird es ja nochmal kälter. Das Rezept habe ich von meiner Schwiegermutter und es wird in der Familie weitervererbt, ein wirklich tolles Rezept :).

  32. Ein solches Messer kann sein Können ja meiner Meinung nach beim Filetieren ausspielen, daher bietet sich Fleisch an. Ich habe da ein Rezept von Alexander Herrmann noch auf meiner kleine Nachkochliste: Lammrücken mit Rosmarin

  33. Ich würde sicher eines der Rezepte von Anna Jones machen, ihr Kochbücher sind einfach die besten! Vielleicht wäre mal wieder die Misoaubergine dran 🙂

  34. Elke H. sagte am

    Da wir hauptsächlich vegetarisch essen, muß ich immer sehr viel Gemüse schnippeln. Gerade Süßkartoffeln oder Kürbis sind immer eine Herausforderung. Da fehlt mir noch ein passendes Messer. Ich würde wahrscheinlich erstmal Kürbis aus dem Backofen machen oder Backofengemüse mit einem Dip.

  35. Tanja G. sagte am

    Ich grille ja sehr gern Krustenbraten. Richtig lecker mit Biersauce und selbstgebackem Brot. Das Rezept weiß ich gar nicht… glaub so richtig kann ich gar nicht sagen, weil ich auch gar nicht drauf achte … Ich mach es einfach

  36. Die Gemüsesuppe wie sie meine Mutter an uns weitergegeben hat. Wahnsinnig viel Schnippelei, die sich aber immer wieder lohnt.

  37. Karin Schw. sagte am

    Fruchtiges Geschnetzeltes nach dem Rezept meiner Tante ist mein Lieblingsessen und würde ich zuerst ausprobieren.

  38. Ich würde auf jeden Fall etwas asiatisches Kochen.
    Schweinefleisch a`la Kun Bao 🙂 das lieben wir einfach

    Liebe Grüße,
    Jenny

  39. Ich würde mit meinen Töchtern zusammen eine riesige Gemüse-Wok-Pfanne machen. Mit Cashews und Erdnusssauce 😍

  40. Eine*n Erfinder*in von Sushi kann man namentlich nicht finden, ich würde es dennoch zum Schneiden kleiner Maki- und großen Inside-out-rolls verwenden (jede*r, der oder die schon einmal zu Hause die kleinen Kunstwerke gerollt und mit einem stumpfen Messer wieder zerstört hat, mag mich verstehen). 🍱

  41. Oh ich kann mich nicht entscheiden, aber es wird bestimmt etwas Leckeres aus dem Wok. Wir lieben es und ein gutes Messer wäre auf jeden Fall sehr hilfreich beim Schnippeln des Gemüses.

  42. Manfred sagte am

    Ich würde mir einen schönen Veggieburger mit Zwiebelringen, Salat, Tomaten und Gurken mit meinem neuen Kontaktgrill zubereiten. Das tolle Santokumesser wäre da natürlich eine tolle Unterstützung.
    Beste Feinschmecker-Grüße aus Regensburg
    Manfred

  43. Monika Bonath sagte am

    Gemüsesuppe mit meiner Frau. Da könnte dies Messer sicher helfen. Wahnsinnig viel Schnippelei.
    Ich wünsche allen ein schönes Wochenende und mir einen Messergewinn, bleibt alle schön gesund.
    Monika Bonath

  44. Anna Schmidt sagte am

    Ich wollte ja schon lange mal vietnamesische Frühlingsrollen selber machen. Aber das Gemüse so fein schnibbeln ist sicher eine Herausforderung! Das würd ich mit dem Messer dann aber mal in Angriff nehmen 🙂

  45. Felchen mit Kräutern und Tomaten sind mein Lieblingsgericht aus meinem Lieblingsrestaurant. Das würde ich versuchen nachzukochen.

  46. Wir haben hier das Kochbuch „1001 Rezepte“ wo wir schon ziemlich weit gekommen sind, aber bisher fehlen uns zB noch die peruanischen Ceviche. Das wäre was für ein extra scharfes Messer!

  47. Das Tikka-Brathähnchen mit Kartoffeln & Blumenkohl von Jamie Olver würde ich damit kochen und meine beste Freundin einladen.

  48. Peter Plat sagte am

    Russische Soljanka (4 verschiedene Fleischsorten) Rezept von meiner Mama. Herzlichen Dank für das tolle Gewinnspiel!

  49. Mit diesem Messer würde ich frische Kräuter hacken um eine Frankfurter Grüne Soße zu machen. Das Rezept habe ich von der Mutter einer Schulfreundin, Marina. In meinen Augen die allerbeste Köchin.
    Sie bereitet die Soße mit sieben Kräutern, gekochten, gehackten Eiern, Creme fraiche, Mayonnaise, Salz und einem Spritzer Zitronensaft zu.
    Köstlich!

  50. Oh ich hätte gerade Lust das Chili Huhn (aus nem 90ger Jahre Kochbuch) mit den Bratkartoffeln nach meiner Mutter zu kombinieren 😀

  51. Ich würde zusammen mit meiner Mama Ihre Bolognese kochen 🙂 Ein Klassiker seit meiner Kindheit und jedes Mal aufs neue total lecker 🙂

  52. Guacamole mag ich. Sowohl als Dip als auch als Brotaufstrich. Da könnte man mit dem Messer erst mal gut den Stein aus der Avocado entfernen.

  53. Ich träume schon die ganze Zeit von Poulet a la crème mit Morcheln. Habe ich mal in der Colombe D‘or in Südfrankreich gegessen…so lecker! Da ich in diesem Jahr die Frankreich-Pläne aufschieben musste…könnte ich mit dem Messer etwas Südfrankreich in die eigenen 4?Wände holen 😉
    LG Vera

  54. Ich würde die Unterstützung der Messer bei der Parmigiana di Melanzane benötigen … das Rezept habe ich bei Chefkoch.de entdeckt. Viele Grüße Sarah

  55. Theresa sagte am

    Ich würde Poke Bowls mit Lachs und Thunfisch machen für meinen Freund und mich. Mit dem Messer geht das bestimmt besonders gut und schnell.

  56. Ich brauche tatsächlich mal ein gutes Messer für jegliches Gericht! Aber als erstes gibts dann geschnippeltes Gemüse für Tacos! Und dazu eure Guacamole

  57. Erst einmal möchte ich mich recht herzlich für das tolle Gewinnspiel bedanken. Im Falle dass ich gewinne, würde ich wahnsinnig gerne das Rezept Chicken Marbella nach Ottolenghi sehr gerne damit machen. Vielen Dank für die Gewinnchance. Dieses Rezept wäre natürlich nicht das Einzige, dass ich damit machen würde, denn ich koche leidenschaftlich gerne. Bleibt gesund! Liebe Grüße Gerti

  58. Meine Messer neigen dazu die Tomaten beim schneiden zu quetschen .Also würde ich einen Tomatensalat zum Testen des Messers machen (alleine …und essen mit der Familie).

  59. Meine Tochter probiert jetzt in der Coronazeit ständig neue Rezepte aus und schickt mir Fotos und Rezepte. Ich würde auf jeden Fall Hähnchenspieße mit Sesamkruste ausprobieren.

  60. Puh, die aktuelle Wunschkochliste ist ziemlich lang. Aber vermutlich würde ich als allererstes Fenchel in dünne Streifen schneiden. Anschließend wird er gewürzt, kurz angeschwitzt und dann auf einem gerösteten Brot mit Käse überbacken.

  61. Ich würde damit Gnocchi mit Spargel und Tomaten aus dem Ofen zaubern – bei meinem letzten Heimatbesuch hat meine Mama das leckere Essen gemacht 🙂

  62. Christin R. sagte am

    Ich liebe alle Rezepte von Tim Mälzer, die saftige Steaks enthalten. Dafür würde ich gern das Messer ausprobieren.

  63. Als erstes – bei diesem Wetter bietet sich das super an – würde ich ein Ratatouille kochen. Hach, es wäre ein Traum.

  64. Ich würde das Messer zuerst bei einer Gemüsepfanne mit überbackenem Käse ausprobieren und hoffen, dass ich mit diesem hochqualitativen Stück schneller mit der ganzen Schnibbelei fertig bin.
    LG
    Jasmin

  65. Maria K sagte am

    Ich würde würziges Hähnchengyros (freischnauze) für meinen Schatz zubereiten :). Aber mit dem Messer gibt es ja unzählige Möglichkeiten ^^

  66. Ich wurde mit diesen Messern das Ceviche-Rezept meiner Mutter mit selbst gemachten Tortillas aus Maismehl, einer scharfen Salsa und gebratenen Kochbananen zubereiten.

  67. Nora Hartwig sagte am

    Ich würde damit unser Familienrezept, Spaghetti Aglio olio, machen… da haben wir ein super Rezept von einem sizilianischen älteren Herren, der auf seinem Gutshof uns dieses Essen vor Jahren zubereitet hat. Jedes Mal, wenn wir es zuhause kochen, denken wir an diesen tollen Urlaub zurück…. da habe ich übrigens auch meinen Heiratsantrag bekommen… 🙂

  68. Mein momentanes Lieblingsgericht – Trüffelspagetti (Rezept von einem Freund ). Die Frage wäre dann, ersetzt so ein Messer den Trüffelhobel? Frage gerade für diesen Freund 😉
    Nächtliche Grüße in die Runde und bleibt gesund.
    P.S. Rezept bei Bedarf wird gerne nachgeliefert.

  69. Andrea Na. sagte am

    Ich würde zuerst meinen geliebten Rohkostsalat mit schwarzen Oliven zaubern. Bei der Zubereitung nerven mich nämlich immer wieder unsere stumpfen Messer. Woher das Rezept ist…keine Ahnung, irgendwann mal aus dem Netz in mein handgeschriebenes Rezeptbüchlein geschrieben. Da kommt alles rein, was ich auch nach 3x noch mag :)))

  70. Anastasia sagte am

    Ich würde die Kartoffeln-Hackfleisch-Auflauf machen. Das Rezept kommt von meiner Mutti. Kochen würden wir zusammen mit meinem Sohn 🙂

  71. Bettina sagte am

    Thai-Sommerrollen mit einem Erdnuss-Dip. Rezept von meinem Nachbarn, er ist Koch in einem superfeinen Restaurant. 🙂

  72. Ich würde das Bolognese-Rezept von meinem Vater machen – am Anfang muss natürlich das Gemüse fein gewürfelt werden, und dafür wird ein scharfes Messer benötigt.

  73. Mechthild H. sagte am

    Ich würde als erstes euer Guacamole Rezept mit dem Messer ausprobieren, ich mache Guacamole schon länger wie oben angegeben aber habe es noch nie mit Chili Schote probiert. Da ich scherne scharf esse, wird das bestimmt ein Hochgenuss.

  74. Bei diesem Rezept kann ich das Messer super gebrauchen. BOUEF BOURGUIGNON aus dem Dutch Oven. Dazu Spätzle vom Grill. Einfach Top und super super lecker.

  75. Kerstin sagte am

    Mit diesem tollen Messer wäre eine asiatische Gemüsepfanne bestimmt im Handumdrehen gemacht! Das Rezept ist selbst kreiert und variiert je nach Lust und Laune 🙂

  76. Ich würde am liebsten Spargel mit Boznersauce zubereiten. Es handelt sich um ein simples Traditionsgericht das in jeder Familie verankert ist.

  77. Victoria sagte am

    Gulasch <3 wow was für ein toller Gewinn, da würde ich ja nur noch Freudensprünge machen ❤ ein traum ❤ der hammer #danke für das tolle #gewinnspiel ich drücke gaaaannz fest die Daumen! ❤ BLEIBT GESUND und haltet durch in dieser schweren und ungewissen Zeit <3 Liebste Grüße und einen schönen Donnerstag♥

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein