Karriere-Interview: Trine Kjaer von Trine’s Wardrobe, Bloggerin und Beauty-Unternehmerin

Für mich persönlich zählt sie zu den schönsten und sympathischsten Inspirationsquellen auf Instagram: Trine Kjaer von Trine’s Wardrobe ist eine der dienstältesten Modebloggerinnen Dänemarks.

Der Schlüssel zum Erfolg liegt dabei in ihrer Persönlichkeit und einer eigenen Bildsprache. Eine eigene Beautymarke ist die logische Konsequenz bei der erfolgreichen Vermarktung ihres Names.

Im Karriere-Interview spricht die 28-Jährige über ihren Werdegang, wie sie sich in Zukunft positionieren will und verrät, warum die ganze Welt verrückt nach dem Look der Skandinavierinnen ist.

Hej Trine, du kommst gerade braungebrannt aus dem Urlaub zurück. Wo warst du und wie hat es dir gefallen?

Ich war zwei Wochen in Sizilien und es war absolut fantastisch. Ich habe eine Schwäche für alles Italienische – Kunst, Design und Essen. Sizilien ist wirklich das beste Reiseziel für den Sommer, zumal man dort eine wunderschöne Natur, nette Italiener, das leckerste Essen, die besten Zutaten und perfekte Strände findet.

Processed with VSCO with a6 preset
Processed with VSCO with a6 preset

Du hast dein Blog 2008 begonnen. Wie kam es dazu und was war damals dein Ansatz?

Ich habe Trine’s Wardrobe gleich nach dem Abi angefangen. Ich war total verwirrt, was meine Zukunftsplanung anbelangt. Ein Teil von mir wollte zur Business School gehen, der andere etwas Kreatives machen, gerne im Bereich Mode.

Ich dachte damals, dass ein Blog eine großartige Gelegenheit sein könnte, herauszufinden, ob mir die Modebranche liegt. Damals wussten die meisten Menschen in Dänemark noch nicht, was ein Blog ist, trotzdem wurde die Seite schnell bekannt.

Ich glaube, dass die Leser es mögen, wenn sie sehen, wie ein normales Mädchen mit Mode umgeht und wie es sich täglich kleidet. Es war ein demokratischer Ansatz – zuvor wurden die Trends von den Insidern der Modebranche diktiert.

Foto: PR
Foto: PR
Foto: Trine's Wardrobe
Foto: Trine’s Wardrobe

Gab es für dich damals Vorbilder in Sachen Modeblogs oder Styling?

Ich bewundere Elin Kling, die aus ihrem Blog ein Unternehmen gemacht hat. Für mich ist das nach wie vor ihr größter Social-Media-Erfolg aller Zeiten.

Erinnerst du dich an deinen ersten Post?

Es war ein ziemlich blöder Text von wegen „Hey Welt, willkommen auf meinem neuen Blog – mal sehen, was passiert?“

Wann hast du erkannt, dass dein Blog ein Fulltime-Job werden könnte?

Als ich meine Haar- und Hautpflegeserie „Trine’s Wardrobe Care“ auf den Markt gebracht habe. Das gab mir den Anstoß mich nur noch ausschließlich um meine Projekte zu kümmern.

Dein Blog gilt als einer der größten in Dänemark. Was würdest du nach acht Jahren im Geschäft sagen: Woher kommt der Erfolg und wie stellst du sicher, dass deine Seite in Zukunft relevant bleibst?

In den acht Jahren, in denen ich jetzt blogge, bin ich mir selbst immer treu geblieben. Ich habe sehr loyale Leser, die mich während dieser ganzen Zeit begleitet haben und mit mir erwachsen geworden sind. Das in Zusammenspiel mit regelmäßigen Updates und neuen Plattformen wie Instagram, durch die ich viele neue Leser gewonnen habe, ist der Schlüssel.

?

Ein von T??R??I??N??E?? K??J??A??E??R? (@trineswardrobe) gepostetes Foto am

 

Wo siehst du dich im Vergleich mit anderen dänischen Modebloggern, wie zum Beispiel Pernille Teisbaek?

Ich liebe Pernille. Wir haben unsere Büros im selben Haus und laufen uns oft über den Weg. Sie ist ohne Zweifel die größte skandinavische Stilikone unserer Zeit.

Was glaubst du: Warum findet die ganze Welt die dänischen Mädels und ihren Stil so toll?

Der Stil die mühelos und tragbar. Wir donnern uns nicht so sehr auf, lieben es aber, gut auszusehen und legen viel Wert auf die Details – die richtige Tasche, gute Schuhe und toller Schmuck. Das macht den besonderen Look aus!

Foto: Trine's Wardrobe
Foto: Trine’s Wardrobe

Wir haben auf Journelles über die „Instagram Husbands“ berichtet. Wer nimmt deine Fotos auf?

Die meiste Zeit macht das auch bei mir mein Freund (lacht). Außerdem habe ich eine tolle Assistentin, die mir bei der Auswahl der Produkte für die Collagen hilft und die Interviews macht. Den Feinschliff übernehme ich, denn nur ich habe die Login-Daten für das Blog! Ich bin ein kleiner Kontrollfreak, aber für mich ist es wichtig, dass in der Seite zu 100% Trine steckt.

Welche Art von Artikel lieben deine Leser am meisten?

Ich habe eine wöchentliche Kolumne, die montags erscheint und „Things I like“ heißt. Darin fasse ich zusammen, was ich in der Woche zuvor gemacht und erlebt habe: Events, Dinners, Neuzugänge im Kleiderschrank usw. Dieser Post wird immer am meisten gelesen.

Du arbeitest auch Stylistin. Gibt es einen bestimmten Stil, für den dein Name steht?

Ein kontrastreicher Look: Ich liebe es Kleider mit Turnschuhen zu kombinieren und Männer-Jeans mit süßen High Heels. Ich bin sehr detailverliebt und sorge immer dafür, dass es einen Hingucker gibt, der auf den ersten Blick vielleicht ein bisschen seltsam wirkt, aber genauso mag ich es.

Foto: Trine's Wardrobe
Foto: Trine’s Wardrobe

Gibt es einen Job, an den du dich besonders gerne erinnerst?

Ich habe schon mit vielen tollen Labels gearbeitet, aber die Modestrecken, die ich für das dänische Modemagazin Cover Magazine gemacht habe, empfinde ich als die besten. Ich durfte machen, was ich wollte und bin kreativ ausgerastet.

Du hast schon erwähnst, dass du neben deinem Blog 2011 auch eine eigene Beautylinie lanciert hat. Was für eine Marktlücke hast du damals gesehen?

Für mich gab es damals keine gute, skandinavische Beautymarke, die erschwinglich und trotzdem effektiv, frei von Parabenen und Duftstoffen ist und trotzdem chic im Badezimmerregal aussieht.

Welches deiner Produkte ist der Bestseller?

Trine’s Wardrobe Curl Lotion mit Arganöl. Ein tolles Stylingprodukt, dass Locken zaubert.

trines-beauty-care

Und dein persönlicher Favorit?

Trine’s Wardrobe Face Cream, die perfekte Feuchtigkeitspflege für Tag und Nacht. Die Creme ist für jeden Hauttyp geeignet, da sie frei von Parabenen und Duftstoffen ist.

Du bist Stylistin, Bloggerin und Beauty-Unternehmerin. Wie schaffst du es, alle drei Jobs unter einen Hut zu bekommen?

Haha, das weiß ich tatsächlich nicht. Ich schätze mal, dass ich alle meine Jobs liebe und deshalb gerne viel arbeite!

Heutzutage gibt es unzählige Fashion Blogs und noch mehr Instagrammer. Wo siehst du dich in der Zukunft?

Ich hoffe, noch mehr internationale Leser erreichen zu können. Mein Ziel ist es, mit internationalen Marken zusammenzuarbeiten, zu reisen und meine Gedanken über Mode weiterhin auf meinem Blog zu veröffentlichen. Abgesehen davon, möchte ich meine Beautyprodukte in noch mehr Ländern der Welt erhältlich machen.

Du lebst in Kopenhagen. Wo bist du jetzt im Sommer am liebsten?

Ich liebe jeden Fleck in Kopenhagen, wirklich. Ich habe in Nørrebro gelebt, das kreative und trendige Viertel der Stadt. Als Tourist muss man sich Nørrebro unbedingt anschauen, dort gibt es die besten Restaurants, Cafés und die coolsten Leute.

Vor kurzem bin ich nach Frederiksberg, dem grünen Teil der Stadt, gezogen. Gerade Sommer ist es hier dank all der blühenden Blumen und grünen Bäume besonders schön.

Wo gehst du gerne shoppen?

Meine Lieblingsläden sind Kassandra, weil es dort die besten Accessoires gibt, und Holly Golightly. Da findet man alle tolle Marken!

Wo kann man deiner Meinung nach den besten Kaffee der Stadt trinken?

In der Prolog Coffee Bar im Meatpacking Disctrict – super angesagt, aber nicht zu hippstermäßig. (lacht)

Danke für deine Zeit, liebe Trine!

Kommentare

  1. Danke für das tolle Interview. Ich finde es immer wieder super interessant, was aus einem Blog alles entstehen kann. Und die Person dahinter ist sowieso immer zum Verlieben ;-).

    Ganz liebe Grüße
    Ines

  2. Oh vielen Dank für das tolle Interview!!! Trine wirkt mega symphatisch. Wie cool, dass sie auch eine Kosmetiklinie hat, hoffentlich gibt es die Sachen bald auch in Deutschland zu kaufen. Es stimmt, die Skandinavierinnen und die Französinnen haben einfach den besten Stil, aber wir holen auch langsam auf 😉 Sonnige Grüße aus Freiburg und eine tolle Woche, Neele

  3. Sabrina sagte am

    Super lesenswertes Interview (wie immer), liebe Alexa! Ich folge Trine schon länger auf Instagram, aber mit Kontext schauen sich die schönen Bilder noch besser! Alles Liebe!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein