Juli: 7 little things by Lexi

Hurra – meine Sommerferien sind in Sicht! Dieses Jahr fahre ich so wie Jessie nach Griechenland und freue mich sehr auf ein paar Tage in der prallen Sonne – natürlich niemals ohne Sonnenschutz. Da ich mit fünf Leuten und nur einem Auto von Athen nach Kalamata fahren muss, ist mein Gepäck leider extrem limitiert. Meine

Hurra – meine Sommerferien sind in Sicht! Dieses Jahr fahre ich so wie Jessie nach Griechenland und freue mich sehr auf ein paar Tage in der prallen Sonne – natürlich niemals ohne Sonnenschutz. Da ich mit fünf Leuten und nur einem Auto von Athen nach Kalamata fahren muss, ist mein Gepäck leider extrem limitiert.

Meine 7 little things sind damit meine absoluten Lieblinge für den Sommer. Mehr darf ich einfach nicht mitnehmen…

  • Viola Tunika von Isabel Marant: Wegen dem Entwurf gab es ja Stress – da hatte ich das gute Stück allerdings schon gekauft und mich in den easy breezy Schnitt verliebt. Sorry, aber das Kleid kommt samt den Isabel Marant Jewel Sandalen definitiv mit in den Urlaub!
  • Kleid und Tunika von Santa Lupita: Über die mexikanischen Sommerkleider des Berliner Newcomer-Labels Santa Lupita haben wir bereits berichtet, jetzt gibt es endlich einen Onlineshop. Ich konnte mich mal wieder null beherrschen und habe ein bisschen über meinem Budget geshoppt, aber was soll’s: Die handgemachten Kleider und Tuniken von Santa Lupita sind einzigartig. Eines Tages werde ich sie hoffentlich an meine Tochter vererben.
  • Kat Sonnenbrille von Ace & Tate: Nach zehn Jahren Angsthase sein, habe ich wieder mit dem Autofahren angefangen und brauche dabei jede psychologische Unterstützung, die ich kriegen kann. Mein Freund auf dem Beifahrersitz und eine Sonnenbrille mit Sehstärke ist ein guter Anfang, man will ja schließlich gut aussehen, wenn man von Dorf zu Dorf tuckert. Die Farbe der Brille heißt „Red Cosmic“, gute Alternative zu Schwarz oder Braun.
  • 3D Volumiser von Toni & Guy: Es gibt Leute, die mich tatsächlich um meine langen, glatten, blonden Haare beneiden – ich dagegen finde, ich sehe auf Fotos immer wie die Schwester von Otto aus. Das Haar ist platt und strähnig, bäh. Der 3D Volumiser Toni & Guy ist deshalb mein neuer bester Freund. Selbst meine Haare werden tatsächlich wuscheliger und glänzen. Der Duft ist nicht so süßlich, sondern schön herb.
  • Zephyr„-Highlighter von Topshop: Sieht aus wie ein Türstopper, ist aber das beste Beauty-Produkt des Sommers! Einfach damit einmal über die Wange streichen und den Schimmer ein bisschen verteilen – fertig ist das J. Lo Glow. Auf den ersten deutschen Topshop Flagship in Köln freue ich mich deshalb um so mehr! Die Wangen mag ich glänzend, die Stirn allerdings nicht. Mein Tipp: Blotting Films von Sephora: Das kleine Briefchen habe ich letztes Jahr in Kalifornien in mehrfacher Ausführung gekauft und benutze sie statt Puder.
  • Astor Soft Sensation Lipcolor Butter in Pretty Poppy: Die Lippenstift-Farbe habe ich auf den Lippen meiner Büro-Kollegin entdeckt, die damit so wahnsinnig frisch aussah. Also schnell zur Rossmann gestürmt und ebenfalls so einen Stift besorgt. Jetzt fehlt nur noch die Urlaubsbräune.
  • Grauer Bikini von H&M: Die Bänder erinnern an ein Hervé Léger Kleid und tatsächlich ist der Effekt ähnlich. Alles rutscht und schiebt sich in die richtige Position. Darin spiele ich Beachvolleyball und gehe schnorcheln.

 

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (9) anzeigen

9 Antworten auf „Juli: 7 little things by Lexi“

Erstmal finde ich es schön, dass du jetzt hier mehr schreibst, ich mag deine Artikel sehr 🙂 Und deine Auswahl ist sehr schön, freue mich auf Bilder mit dem tollen Ananas Kleid!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.