Jubiläums-Sause bei Victoria’s Secret – Was ist dran am Hype?

Gestern Abend schwebten bei Victoria’s Secret in New York wieder die Engel über den Catwalk. Was uns nach der Show aber wieder einmal rätselnd zurückließ: Warum wird um dieses Dessous-Label eigentlich so ein riesiger Hype veranstaltet? Zugegeben, die Supermodels sehen in den etwas prunkvoll geratenen Unterwäsche-Designs schon ziemlich heiß aus. Richtig sexy time ist jedoch eher schwer

Gestern Abend schwebten bei Victoria’s Secret in New York wieder die Engel über den Catwalk. Was uns nach der Show aber wieder einmal rätselnd zurückließ: Warum wird um dieses Dessous-Label eigentlich so ein riesiger Hype veranstaltet?

Zugegeben, die Supermodels sehen in den etwas prunkvoll geratenen Unterwäsche-Designs schon ziemlich heiß aus. Richtig sexy time ist jedoch eher schwer vorstellbar, ist die Bewegungsfreiheit bei den meisten Kreationen doch leicht eingeschränkt. Weniger als um die Präsentation von tragbarer Mode geht es bei der pompösen Show vielmehr um die perfekte Marketing-Inszenierung, die dafür sorgt, dass die Kassen um die Weihnachtszeit herum ordentlich klingeln. Und das liegt vornehmlich an den Namen der Promis, die diese Show so einzigartig machen.

Do you finale like this? ?? #VSFashionShow

Ein von Victoria's Secret (@victoriassecret) gepostetes Foto am

Hat man schon einmal einen Victoria’s Secret Store besucht, weiß man, dass die Teile in real life allerdings nicht ganz so viel hermachen wie auf dem Bildschirm. Stichwort: Rosa Schleifchen und viel Bling Bling. Nur die Spanx kann ich empfehlen, hehe! Der Rest ist natürlich Geschmackssache. Die Strategie scheint jedenfalls aufzugehen – zumindest gemessen an den 16- bis 18-jährigen, die den Flughafen-Filialen hierzulande die Türen einrennen.

Man muss den Wirbel um das Label als solchen nicht verstehen, aber ansehen tun wir uns die Aufzeichnung der Megashow trotzdem gerne – und zwar am 8. Dezember im US-TV mit Cola und ’ner Tüte Chips in der Hand.

Spoiler-Alarm!

Hier gibt’s vorab eine kleine Show-Zusammenfassung in drei Stichpunkten: Zur 20. Jubiläums-Weihnachtsfeier wurde eine ganze Reihe neuer Models in den Himmel aufgenommen: So feierten Kendall Jenner und Gigi Hadid, beste Freundinnen und wohl die Nachwuchsmodels des Jahres 2015, ihr gemeinsames Laufsteg Debut für den Dessous-Giganten. Damit ist ihr Supermodelstatus nun endgültig besiegelt.

First time in the #VSFashionShow for these #besties ?

Ein von Victoria's Secret PINK (@vspink) gepostetes Foto am

Musikalisch begleitet wurden die Engel von Selena Gomez, Ellie Goulding und The Weeknd. Letzterer dürfte sich jedenfalls über den Anblick der bis in die Zehenspitzen durchtrainierten Mädels gefreut haben.

Das teuerste Teil des Abends führte diesmal Lily Aldridge spazieren, die Ehefrau von Kings of Leon-Sänger Caleb Followill. Sage und schreibe 2 Millionen Dollar kann man für ihren „Fireworks Fantasy Bra“ hinblättern, der inklusive Höschen mit 6.500 bunten Edelsteinen, 126 Diamanten und 18-karätigem Gold verziert wurde. Schnäppchen!

 

Wer noch ein paar Karnevals-Inspirationen braucht – dank unserer kölschen Herkunft haben wir natürlich nicht verschlafen, dass heute der 11.11. ist – findet diese schon heute bei Instagram. Auf unserer Kostümliste bereits vermerkt: Kendalls blau-rot-gelbes Ensemble aus Bustier und spanischer Schleppe! Here we go:

Did it!!!! First show???? #VSFashionShow2015 @vspink @victoriassecret @imgmodels ? Ein von Rachel Hilbert (@rachelhilbert) gepostetes Foto am

Ein von E! Online (@eonline) gepostetes Foto am

Und tschöö!

 

Das Bild im Header stammt von instagram.com/victoriassecret

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (3) anzeigen

3 Antworten auf „Jubiläums-Sause bei Victoria’s Secret – Was ist dran am Hype?“

In real life finde ich die Unterwäsche auch nicht so genial, aber die Show schaue ich immer wahnsinnig gerne an!! Ist einfach eine funkelnde Glitzerwelt in die man kurz abtauchen kann 😉

Stefanie

Besonders gelungen an diesem Artikel fand ich die Zeile: „(…) ansehen tun wir uns die Aufzeichnung der Megashow trotzdem gerne – und zwar am 8. Dezember im US-TV mit Cola und ’ner Tüte Chips in der Hand.“ Besonders den letzten Part! I agree! 🙂

Ich war bei meinen New York-Reisen im Store und irgendwie enttäuscht. Die Modelle machten gar nicht so viel her und beim genaueren Betrachten / Probieren kam mir die Qualität und „Passgenauigkeit“ nicht so gut vor.

Zugegebenermaßen gucke ich auch immer mit großem Erstaunen die bombastisch aussehenden Frauen an. Die Körper und das Styling sind schon der Knaller. Aber schade, wenn man dann hört und sieht, wie lange es dauert und welche Anstrengend es die Frauen kostet. War Alessandra Ambrosio nicht so gar einmal im 3. Monat schwanger, als sie bei einer Show mitgemacht hat?!?

Was die Models alles auf sich nehmen, man man man. Wie gut, dass die meisten Menschen verstehen, dass das nicht der Standard ist und sein kann. Schönheitsideal hin oder her – aber so kann doch keine normale Frau aussehen und ich finde es teilweise auch fragwürdig, dass Frauen so dargestellt werden, aber das ist ein anderes Thema… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.