Peach Party! Die Journelles x Juniqe Schreibwarenkollektion ist da – inkl. dem schönsten Terminkalender für 2018

Zu Beginn des Frühlings saß ich mit Lea, der Gründerin von Juniqe (hier haben wir sie mal im Closet Diary vorgestellt, zudem war sie eine tolle Gesprächspartnerin in unserem Karriere-Interview vor zwei Jahren) endlich mal bei einem Tässchen Kaffee in der Mittagssonne  – obwohl sich unsere Wege schon oft gekreuzt und wir viele Mails hin- und her geschickt hatten, war es nie zu einem persönlichen Treffen gekommen. Lea hat mit ihren Mitgründern eine Plattform für bezahlbare Kunst und Artprints geschaffen und dank vieler strategischer Partnerschaften ein wahnsinnig erfolgreiches Start-up mit inzwischen mehr als 100 Mitarbeitern aus dem Boden gestampft, die in einem Kreuzberger Loft arbeiten, das mich sehr an die Szenen aus „The Intern“ erinnert.

Und als wir da so ewig lange plauderten, war schnell klar: Wir müssen kollaborieren! Denn die Art Prints wurden inzwischen um Papeterie-Kollektionen und Schreibwaren sowie Wohndekorationsobjekte oder Babybodies erweitert. Wenn das nicht mal der perfekte Anlass wäre, um eine Journelles-Welt auf Papier zu zaubern?

Über den Sommer verteilt folgten ein paar Meetings, zahlreiche Brainstormings mit meinem Team, einige schöne Moodboards und in Zusammenarbeit mir der Juniqe-Artdirektorin Daniela Roessler sind nach und nach die Eckpfeiler für die Journelles-Kollektion entstanden:

Frisch und fröhlich sollte es sein, der Journelles-Peachton dient als Grundlage für die farbliche Ausrichtung, dazu ein paar Blümchen und ein abstrakter Artprint, um die Pfirsich-Offensive zu brechen. Es fiel mir außerordentlich schwer, mich auf Emoji-ähnliche Illustrationen festzulegen und nicht ganz dem Blogger-Klischee (hey, immerhin kein Avocado-Brot, wa!) zu entsprechen, aber irgendwann hatten wir es dann runter gebrochen:

Lieblingstasche- sowie Sonnenbrille, der obligatorische Iced Latte, mein absolutes Spirit Animal, der rote Lippenstift sowie Pfirsich und Bananenstaude: Voilà, schon bekommt man ein Gefühl für die Journelles-Welt. Auch die Sprüche auf Gruß- und Postkarten sowie unseren Notizblöcken entsprechen mir zu 100 Prozent:

Always hungry war schon mein ICQ-Status anno 1999 und steht bis heute in meinem privaten Instagram-Profil; hugs and kisses verteile ich virtuell unter jeder Email. Werk werk werk singt Rihanna so schön und passt perfekt zu meinem arbeitsreichen Redaktionsalltag und You da bomb! schreibe ich meinen Freundinnen jedes Jahr auf die Geburtstagskarten. Höchste Zeit also, all das zusammen zu fassen.

Das Herzstück unserer Kollektion? Der personalisierte Terminplaner für 2018!

Wenn ihr mich nach meinem Liebling fragt, fällt die Entscheidung nicht schwer: Ich liebe zwar auch das  Geschenkpapier, das Highlight ist aber der personalisierte Terminplaner für 2018, in den wir schon mal ein paar wichtige Modetermine, Icons und witzige Feiertage geschrieben haben. Gibt es sowohl mit dem Pfirsich-Cover als auch dem Jardin du Journelles Blumenprint, Werk Werk Werk und unserem All About Abstract Print.

Notizblöcke, Karten und Geschenkpapier
gibt es jeweils in unseren drei Prints sowie mit den Journelles-Icons!

… und dann waren da noch die Babybodies!

Alle Fotos: Herzlichen Dank an Chris Abatzis!

Kommentare

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein