Journelles x Designer for Tomorrow

Mode kommt in Deutschland viel zu kurz – daher wundert es auch nicht, dass die Nachwuchsförderung hierzulande nicht so ausgeprägt ist wie beispielsweise in Frankreich oder England. Jungdesigner haben es schwer, Fuß zu fassen, eine Marke aufzubauen und sich den Traum vom eigenen Label zu erfüllen, weil es schlicht und ergreifend viel Geld kostet. Dabei

Mode kommt in Deutschland viel zu kurz – daher wundert es auch nicht, dass die Nachwuchsförderung hierzulande nicht so ausgeprägt ist wie beispielsweise in Frankreich oder England. Jungdesigner haben es schwer, Fuß zu fassen, eine Marke aufzubauen und sich den Traum vom eigenen Label zu erfüllen, weil es schlicht und ergreifend viel Geld kostet. Dabei gibt es so viele visionäre Ideen und tolles Design; seit Jahren schreibe ich über junge Designer, habe gesehen, wie aus einem kleinen Showroom-Spot eine grosse Show wurde, wie Kollektionen in die Läden kommen und nicht nur im Ausland funktionieren und durch welche Kollaborationen Bekanntheit erlangt werden kann. Unterstützung durch Aufmerksamkeit und Verbreitung – mir liegt persönlich sehr am Herzen, das Thema Nachwuchsförderung in Deutschland anzusprechen und zur Diskussion anzuregen.

Deswegen freue mich ganz besonders, heute die Zusammenarbeit von Journelles und Designer for Tomorrow bekannt geben zu können: Wir werden in den kommenden Monaten exklusiv hinter die Kulissen des Awards für Nachwuchsdesigner schauen, die Talente begleiten, in Experteninterviews mehr über das Förderprogramm erfahren, die Jury näher vorstellen und natürlich auch die Kollektionen der Jungdesigner zeigen!

Seit 2009 wird der „Designer for Tomorrow“-Award vergeben, der im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Nachwuchsdesigner auszeichnet und ihnen die Möglichkeit gibt, einen tiefen Einblick in die Modebranche zu erhalten und beim Publikum wahrgenommen zu werden. Marc Jacobs hat den Award zwei Jahre begleitet, 2013 betreute Stella McCartney die Nachwuchsdesigner als Schirmherrin.

Ich nehme euch nicht nur mit auf die Reise bis zur Award-Vergabe im Juli, bei der neben den DfT-Finalisten auch die DfT-Gewinnerin aus dem vergangenen Jahr Ioana Ciolacu ihre Entwürfe präsentiert, sondern schaue auch darüber hinaus, was im Anschluss an die Preisverleihung passiert. Besonders spannend wird es übrigens, wenn wir bald alle Details zur neuen Schirmherrschaft erfahren! Stay tuned! 

 

 

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (5) anzeigen

5 Antworten auf „Journelles x Designer for Tomorrow“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007
den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.