Journelles TV: Highlights und Trends der Berliner Modewoche Winter 2014

Ein ruhiges modefreies Wochenende liegt hinter uns, denn eine geballte Ladung davon gab’s bekanntlich letzte Woche bei der Berliner Modewoche. Damit kommen wir auch schon zum letzten unserer 5 Diary-Folgen bei Journelles TV: Im Highlight-Video seht ihr meinen persönlichen Rückblick und 3 unheimlich wichtigen Trendlektionen… Viel Spaß beim Zusehen! Mit dem Laden des Videos akzeptieren

Ein ruhiges modefreies Wochenende liegt hinter uns, denn eine geballte Ladung davon gab’s bekanntlich letzte Woche bei der Berliner Modewoche. Damit kommen wir auch schon zum letzten unserer 5 Diary-Folgen bei Journelles TV: Im Highlight-Video seht ihr meinen persönlichen Rückblick und 3 unheimlich wichtigen Trendlektionen…

Viel Spaß beim Zusehen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (15) anzeigen

15 Antworten auf „Journelles TV: Highlights und Trends der Berliner Modewoche Winter 2014“

Den Tuchtrend find ich super – seit Kindertagen liebe ich Tücher und trag sie regelmäßig, weil sie praktisch, zeitlos, variabel sind und durch Muster, Farben, Volumen etc. einfach tolle Akzente setzen, sich aber auch zurückhalten können. Richtig schöne Seidentücher zu bekommen, ist aber gar nicht so einfach… Klassiker gibt’s ja z.B. bei Roeckl (hatte schon Uroma), aber wo bekommt man welche mit modernerer Optik her, die auch noch bezahlbar sind? Macht bitte nen Foulard-Special!!!

Jetzt fühle ich mich gleich, ganz ìn´ , ich trage Tücher nämlich total gerne, meine Favoriten sind natürlich die Hérmes Carrés <3

Designer? Es kann wissenschaftlich belegt werden, dass die meisten Menschen dann an Männer denken. Du meinst aber auch Frauen und dritte Geschlechter, oder?

stimmt, wo sind die berichte über die transethnischen, genderfluiden, multisexuell-polyamorösen designer???

mehr journelles tv! jessie, du kommst super sympathisch rüber und die interviews sowie backstage eindrücke fand ich immer sehr spannend. love!

… um die Schultern gewickelte Pullover & Halstücher als kommende Trends? Das tragen angehende JuristInnen doch schon seit Jahren. Muss nicht sein (obwohl das mit den Foulards in dieser Version ganz hübsch aussieht)

ich finds lustig, dass du dich als „fashion ikone“ präsentieren möchtest und dann ernsthaft unter dieses marant h&m teil nur einen BH anziehst, man quasi alles sehen kann und dazu dieses hässliche Halstuch kombinierst. einige deiner looks mögen sicherlich ganz gelungen sein, aber diese kombi ist grauenvoll. oder soll das sexy sein? ich verstehe es nicht…

immer das gleiche…
man kann doch von einer erwachsenen frau erwarten, dass sie kritisieren und beleidigen trennen kann. ist scheinbar recht schwierig oder vertue ich mich da bei dem wort erwachsen?
selbst würde man es bestimmt auch nicht toll finden so etwas zu lesen…

Tolle Lederjacke!! würdest du mir bitte verraten welche Größe du trägst und zum Vergleich, welche Größe hast du bei der Abila Lederjacke von Muubaa? Ich muss mich größentechnisch ein bisschen orientieren, bevor ich meine Bestellung abschicke 🙂 Vielen Dank schon mal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.