Journelles Special: Jessies Lieblinge im Herbst 2017

Auf den letzten Drücker: Winter is coming! Und ich verrate euch noch meine cosy Lieblinge aus dem Herbst 2017

Unsere Team-Specials sind jede Saison meine Highlight, allen voran die meiner Mädels! Ich habe die ganze Zeit vergnüglich mitgelesen, bis mir auffiel, dass ich auch noch flott meine Herbst-Lieblinge auf Papier bringen muss, bevor der Winter uns komplett überfällt.

Immerhin konnte ich so schon in Stimmung kommen und präsentiere nun nach Tine, Marie, Ari, Kerstin und Marlene meine Favoriten.

Gründerin Journelles

[mgl_instagram_gallery type=“user“ number=“5″ cols=“5″ cache=“3600″ cut_text=“80″ username=“journelles“]

Sommerdepression oder Herbstlaune – wie stehst du zum Herbst?

Ziemlich gut, denn der Berliner Sommer war zwar eine Katastrophe, wir aber viel auf Reisen. So hat man die Depristimmung kaum mitbekommen. Da wir Mitte September noch eine Woche im heissen Griechenland waren, fiel mir der Abschied vom Strand auch nicht so schwer. Im Gegenteil mag ich warme Strickpullover, meine dicken Boots und gemütliche Netflix-Abende einfach viel zu sehr.

In welche Key-Pieces möchtest du diesen Herbst noch investieren?

Im Herbst kommt bei mir die Shopping-Laune zurück. Im Sommer bin ich nicht gerne einkaufen, weder on- noch offline. Dafür habe ich im Oktober schon recht gut zugeschlagen… seht ihr im nächsten Punkt. Ich benötige daher gar nichts mehr, aber diese Favoriten haben es mir angetan: der Samtbomber von Isabel Marant (leider zu teuer, aber einen ähnlichen gibt es bei Sandro), der Sweater von Joseph, der Cashmere-Mantel von Acne Studios und die Jacke von J.W.Anderson.

Was hast du dir denn schon für die neue Saison gekauft?

Mein Liebling ist die Hose von Isabel Marant Étoile mit passender Strickjacke. Die Lackboots von Aeyde habe ich neu und auch der Leoprintmantel ist schon im Dauereinsatz. Passend dazu ist ein Geschenk von den Mansur-Gavriel-Girls aus New York: die neue Tote in Blush Rosa. Stelle ich euch bald noch vor!


Lieblings-Ankle-Boots der Saison

There's no business like shoe business. Auf welche Schuhe setzt du in der Übergangszeit?

Mir fällt es zwar nicht schwer, auf Sandalen zu verzichten, aber ich mag es immer, Knöchel zu zeigen – und das wird ab gewissen Temperaturen natürlich schwierig. Stiefel und Turnschuhe mag ich am liebsten. Da meine Chloé-Stiefel im letzten Jahr die allerbeste Investition waren, liebäugele ich derzeit mit der Samtversion oder dem dunkelbraunen Modell

Für welche Tasche fütterst du gerade das Sparschwein?

Taschen sind und bleiben mein liebstes Thema – eines, von dem ich offenbar nie genug bekommen kann! Der ultimative Lesetipp dazu: „The Psychology of Designer Handbags„, worüber Alexandra Shulman bei Business of Fashion geschrieben hat.

Im Januar habe ich in Paris die braune Belt Bag von Céline gesehen (und sie schnell wieder vergessen…), bis sie mir in Köln und schliesslich in Hamburg bei Anita Hass wieder begegnete. Mein Herz schlug so schnell, dass ich wusste: ein knappes Jahr einem Modell in exakt dieser Farbe hinterher zu hecheln, muss etwas bedeuten…

Neu entdeckt habe ich...

Da ich derzeit den ersten Geburtstag meines Sohnes vorbereite, bin ich stark auf der Suche nach Dekorationsobjekten. Meine schönste Anlaufstelle? Das Parkhaus Berlin!

Obwohl ich eigentlich nur ein paar Sachen von Meri Meri gesucht habe, lag da plötzlich dieser Teppich vor mir – und wollte unbedingt mit nach Hause genommen werden…

Deine Playlist für gemütliche Stunden?

Wir hören gerade sehr viel Disney-Songs und singen mit Levi Dschungelbuch- und Arielle-Songs rauf und runter – das ist nicht gerade entspannend, macht aber unheimlich viel Spaß! Beim Arbeiten höre ich immer gerne Neuerscheinungen und Charts – meine Hitparade sieht so aus:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Auf welche Serie freust du dich am Abend?

Auf Game of Thrones! Denn ich habe extra nicht die neueste Staffel im Sommer angefangen, sondern auf kalte Tage gewartet. Winter is coming…

Es wird kalt draussen und umso wärmer müssen die eigenen vier Wände sein. Was willst du in Sachen Interior bei dir verändern?

Ich MUSS etwas verändern! Früher habe ich wöchentlich umgestellt, jetzt habe ich seit einem Jahr nicht mehr an unserer Einrichtung gearbeitet, sondern bin damit beschäftigt, die Sachen aus Levis Weg zu räumen. Ich habe mir aber vorgenommen, am Wochenende ordentlich aufzuräumen und auszusortieren. Und wie gesagt, der Teppich oben ist neu :-).

Bei welchem Beauty-Produkt hast du zuletzt tiefer in die Tasche gegriffen?

Ich schwöre ja auf meine Giorgio Armani Power Fabric Foundation sowie auf das Diorskin Nude Air Serum. Beides musste ich jetzt neu kaufen – nach rund zehn Monaten im Gebrauch! Das nenne ich mal „sein Geld wert“.

Trockene Heizungsluft, trockene Hände? Welche Handcreme hilft dir am besten?

Ich liebe liebe liebe den Duft von Moroccan Oil und bin fast ausgeflippt, als uns ein Presse-Sample der Handcreme zugeschickt wurde. Ich schmiere mich den ganzen Tag damit ein, obwohl ich sonst selten Handcreme nutze, weil der Duft mich so sehr überzeugt.

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Schreibe den ersten Kommentar
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.