Journelles Special: Aris Lieblinge im Frühling 2017

Aris Lieblinge im Frühling? Here we go mit dem nächsten Teil unseres Specials!

Weiter geht’s mit unserem Spring Special.

Nach Jessie, Marie und Lexi ist heute unsere Beauty-Expertin Ari an der Reihe – nur wenige Minuten vor ihrem USA-Trip entfernt! Wir sind ein wenig neidisch und schicken ganz viele liebe Grüße für eine gute Reise.

Worauf freust du dich schon den ganzen Winter, wenn du an das Wort Frühling denkst?

Ich freue mich auf die längeren Tage und die Sonne, die morgens durch unsere Schlafzimmerfenster schöne Schatten an die Wand wirft, sowie auf das Vogelgezwitscher. Und endlich kann ich die Socken in Schuhen weglassen.

Hast du schon Teile für die warmen Jahreszeiten gekauft?

Öhm, ja. Nicht nur eins. Im Januar habe ich in Paris bereits ein Boho-Kleid von Leon & Harper im Sale mit 50% Rabatt gefunden, das mich auf meine Kalifornien-Reise begleiten wird. Ansonsten habe ich mir unvernünftigerweise den Fischgrät-Blazer von Anine Bing bei Anita Hass gegönnt. Ich liebe simple Blazer-Looks, zu denen man einfach ein T-Shirt, Jeans und Ballerinas tragen kann. Und einen mit so einem schönen Muster hatte ich tatsächlich noch nicht in meiner Garderobe. Für die Reise habe ich auch noch last-minute einen Badeanzug von Love Stories Intimates geshoppt – ich hoffe, er passt!

Endlich wieder Sonnenbrillen-Zeit. Welches Modell landet auf deiner Nase?

Ich liebe Sonnenbrillen! Am liebsten große Modelle, denn kleine passen nicht zu meinem großem Kopf. Außerdem kann ich sie mir morgens aufsetzen, wenn ich ungeschminkt aus dem Haus gehe, um meine Tochter in die Kita zu bringen. Das Tolle an Sonnenbrillen ist, dass man mit unterschiedlichen Modellen Looks in eine komplett andere Richtung lenken kann. Meine Lieblingsmodelle sind natürlich schon im Koffer, deshalb gibt es jetzt kein hübsches Bild, aber diese sind es geworden: eine klassische schwarze Céline, meine Miu Miu Cat Eye und die The Row x Oliver Peoples Brille in einem Caramelton.

Ohne diese 3 Paar Schuhe geht im Frühling nichts bei dir:

Ich trage am liebsten Ballerinas und das schon seit so vielen Jahren. Auch immer wieder die gleichen drei Modelle: schwarze Chanel Flats, beige-schwarze Chanel Flats und schwarze Chloé Lauren Flats, wobei diese mittlerweile schon auseinander fallen. Ich trage aber auch jede andere Art von Flats sehr gerne – ob Loafers oder Sneakers. In den USA werde ich mir bestimmt ein Paar Adidas NMDs kaufen.

Sparschwein olé. Welche Tasche steht gerade auf deiner Wunschliste?

Wunschlos glücklich. Aber schöne Taschen finde ich natürlich immer. Ich wünsche mir eine knallrote kleine Tasche, an der ich mich noch nicht satt gesehen habe. Bisher habe ich aber noch nichts gefunden, das zu meiner Garderobe gepasst hätte. Ansonsten finde ich die Bonsai Bag von Simon Miller oder die große Bazar Bag von Balenciaga sehr cool. To be continued….

Handbag-Essential. Welche Items sind gerade immer in deiner Handtasche?

Feuchttücher, Windeln, Lippenbalsam, Schlüssel, iPhone, Geldbeutel, Handcreme. Wenn ich zu einem Termin muss gerne auch mal Concealer oder Lippenstift.

Welches günstige Basic-Teil ist heimlicher Star deiner Garderobe?

Das Unterkleid von Edited the Label habe ich mir gerade in zwei Farben bestellt, denn bei vielen Sommerkleidern fehlt mir immer etwas Stoff. Dafür sind sie hoffentlich perfekt. Und der Preis ist ziemlich unschlagbar.

Dein liebster Instagram-Account für Outfit Inspirationen?

Ich liebe Jeanne Damas und ihren Stil und genau aus diesem Grund auch ihr Label Rouje von dem ich mittlerweile drei Teile besitze. Die Wunschliste ist noch um einiges länger, aber meine Lieblingsteile leider immerzu ausverkauft. Zumal ich mit Mühe in Größe 40 passe. Die Französinnen wieder!

Dein Soundtrack für die warmen Tage?

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von embed.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von embed.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

 

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von embed.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Welches Interior-Stück hat zuletzt dein Herz erobert?

Der Samsung Serif TV. Endlich mal ein hübscher Fernseher ohne Kabelsalat und da ich vorher so einen alten Klotz hatte, weiß ich nun endlich auch wie etwas in HD aussieht und muss nicht mit zehn Kabeln versuchen, meinen Laptop anzuschließen, um dann Netflix schauen zu können. Der einzige Nachteil: jetzt hänge ich wahrscheinlich doch öfter vor dem Teil, als mir lieb ist.

Welche Blumen stehen bei dir auf dem Tisch?

Lilien. Und wenn ich es mal wieder nicht zum Blumenladen geschafft habe und eine unserer Monsterapflanzen ein Blatt verlieren, dann stelle ich diese in eine Vase auf den Tisch.

Was steht auf deiner To-Do-List für die eigenen vier Wände?

Im letzten Special hatte ich noch davon geträumt, endlich eine Stauraum-Wand in unserem Flur zu haben. Dieser Traum wird nach langer Planung und etlichen Ikea-Besuchen endlich wahr. 600kg Ikea-Pakete liegen noch bei uns in der Wohnung herum, werden aber hoffentlich noch rechtzeitig vor unserer Reise aufgebaut an der Wand stehen. Wenn es gut wird, dann werde ich auf meinem Blog über das Projekt berichten.

Bikini-Zeit ahead. Wie machst du dich fit?

Nicht schon wieder diese Frage! 😉 Ich bin mittlerweile auch wieder bei meinem Ursprungsgewicht angelangt – obwohl ich mir diesbezüglich keine zeitlichen Ziele gesetzt habe. Dennoch fühlt sich mein Körper durch die Schwangerschaft noch etwas weicher an und hat sich natürlich hier und da verändert – was auch total in Ordnung ist. Immerhin hat er zwei kleine Wunder vollbracht. Sport machen steht also nicht unbedingt auf meiner Liste wegen der Figur, sondern eher um etwas Zeit für mich allein zu haben. Me-time ist so rar im Moment, dass ich mich wirklich freue, mal für eine halbe Stunde allein aus dem Haus zu sein und einfach loszulaufen. Und das versuche ich auch wieder regelmäßig und sobald sich meine Kleine von jemand anderes ins Bett bringen lässt, werde ich auch wieder am Abend zum Volleyballtraining gehen – einfach weil ich mich danach so viel besser fühle. Und die sportliche Figur ist natürlich ein schöner Nebeneffekt.

Welcher Lippenstift zaubert dir am Morgen gute Laune ins Gesicht?

Gar kein Lippenstift, aber die neuen getönten Lipbalms von Weleda. Mein Favorit: Rose.

Mit welchem Beauty-Produkt schützt du deine Haut vor der Sonne?

Ich habe die Sun Drops von Dr. Barbara Sturm im Reisegepäck. Die kann man ganz easy in seine Tagespflege mischen und man braucht so keinen weiteren Sonnenschutz mehr im Gesicht.

Wo trifft man dich, wenn die Sonne scheint?

Auf dem Spielplatz bzw in der Schlange vorm Eisladen! Aber erst in zwei Monaten, denn vorher erkunden wir Kalifornien und kommen hoffentlich mit jeder Menge Tipps im Gepäck nach Berlin.

Von Ari

Auch wenn das kitschig klingt, ich wollte schon in meinen jungen Jahren in der Mode- oder Beautybranche arbeiten. Ich weiß noch genau, wie ich jede Ausgabe der Instyle oder Elle von der Mutter meiner damaligen besten Freundin verschlungen habe, da ich sie mir zu der Zeit noch nicht leisten konnte und mein Zimmer mit herausgetrennten Lieblingseditorials pflasterte. Als ich dann das erste Mal von Pat McGrath und Kevyn Aucoin hörte, wusste ich, dass ich Make-Up Artistin werden möchte. Der Weg bis dahin war nicht ganz einfach, denn ich musste zunächst mein angefangenes Studium in meiner Heimat Erfurt abbrechen und später meine Eltern davon überzeugen, eine Ausbildung in Kopenhagen machen zu dürfen. Der Umzug mit 18 in ein fremdes Land, ohne die Sprache zu sprechen, hat mich wahnsinnig geprägt und mir gezeigt, dass man Sachen schaffen kann, wenn man sie nur wirklich will. Viele Dänisch Lessons und Vorstellungsgespräche später, in denen ich jedes Mal erneut von der Direktorin auf meine Sprachkenntnisse geprüft wurde, hatte ich den Vertrag von der Make up School in der Tasche.

Das Abenteuer konnte beginnen und ich denke so gerne an diese aufregende Zeit zurück. Dort habe ich von meiner talentierten Lehrerin nicht nur den richtigen Umgang mit Pinseln und Farbe gelernt, sondern auch, dass weniger oft mehr ist! Seitdem habe ich den harten Kajalstift auf der Wasserlinie und das Augenbrauenzupfen sein lassen.

In den letzten Jahren habe ich aufgrund meiner Vollzeitjobs in diversen Redaktionen eher vom Schreibtisch aus von meinem Beautywissen Gebrauch gemacht, aber meine Make-up Jobs, die ich nebenbei angenommen habe, machten mich immer am glücklichsten, denn da gibt es direktes Feedback von Menschen und im besten Fall ein großes Lächeln als Dankeschön.

Auf meinem Blog Primer & Lacquer teile ich meine Liebe für Beauty & Mode seit 2011 und schreibe dort über all die Dinge, die mich in meinem Leben antreiben und begeistern. In diesem Sommer freue ich mich außerdem auf die größte Herausforderung meines bisherigen Lebens - die Geburt meiner zweiten Tochter. Ich bin gespannt, wie das Leben als vierköpfige Familie ist und ob ich mir neben dem Mamasein noch ein paar meiner alten Gewohnheiten beibehalten kann.

Neben dem Reisen liebe ich Burrito Bowls und Guacamole für mein Leben gern und habe ein Schwäche für Augenbrauenprodukte, Bronzer und Highlighter aller Art. Wenn ich mich von einem blöden Tag ablenken muss, schaue ich mir am liebsten die Videos von Lisa Eldridge (wegen ihrer angenehmen Stimme), Masterchef oder Hank Moody in Californication an. Und sollte ich irgendwann mal wieder richtig ausgehen können, dann werde ich wie in guten alten Zeiten zu Old School Hip Hop mit meinen Mädels tanzen.

Ich hoffe, ich kann Euch hier auf Journelles den ein oder anderen Kniff in Sachen Make-up zeigen und den weniger Beauty-affinen Mädels ein bisschen Lust auf die bunten Tiegelchen und Stifte machen bzw. das ein oder andere Vorurteil gegenüber Make-up Girls aus dem Weg räumen.

Folgt und schreibt mir gerne…

Blog Primer & Lacquer // Instagram @ariofcourse

Kommentare (4) anzeigen

4 Antworten auf „Journelles Special: Aris Lieblinge im Frühling 2017“

Toller Badeanzug: hoffentlich sehen wir mal ein Foto, Ari! Ich wünsche dir und deiner Fanilie eine super schöne und aufregende Reise. Kommt gesund zurück! LG Jen

Liebe Ari,

habt es so so so wunderbar in Cali!
Die neuen Weleda Lipbalms mag ich auch sehr. Danke für den Tipp mit dem Unterkleid – mir geht es bei Kleidern nämlich auch oft so. Fallen die klein oder groß aus? Merci!

Alles Liebe!
Marie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.