Journelles Maison: Die bunten Körbe und Deko-Accessoires von Yonder Living

Ein Hoch auf das Serendipity-Prinzip! Dank eines glücklichen Zufalls habe ich via Hello Love in Hamburg dieses tolle Label entdeckt: Yonder Living. Es bietet Korbwaren und Accessoires für jede Lebenslage und die sind so schön, dass man jedes Zimmer in der Wohnung damit ausstatten möchte. So gibt es große und kleine Körbe mit Pom Poms

Ein Hoch auf das Serendipity-Prinzip! Dank eines glücklichen Zufalls habe ich via Hello Love in Hamburg dieses tolle Label entdeckt: Yonder Living.

Es bietet Korbwaren und Accessoires für jede Lebenslage und die sind so schön, dass man jedes Zimmer in der Wohnung damit ausstatten möchte.

So gibt es große und kleine Körbe mit Pom Poms fürs Bad oder die Zimmerpflanzen im Wohnzimmer, Sets für den Esstisch, handbemalte Müsli-Schalen und Tassen, bestickte Waschtaschen aus Thailand, Kelim-Kissen, Hamam-Tücher, marokkanische Tagesdecken aus dem Altas-Gebirge – die Auswahl ist farbenfroh und einzigartig.

Da ich in nächster Zeit wohl leider nicht nach Hamburg komme, werde ich den Onlineshop plündern. Macht ihr mit?

Das sind meine Favoriten:

  1. Pom Pom Shopper Laura
  2. Wäschekorb Nepal
  3. Korb Sahrara
  4. Tischsets Hawaii
  5. Kleiner Korb mit Deckel Souk
  6. Kelim-Kissen Mykonos
  7. Handbemalte Keramik Breton
  8. Graue Decke mit Pom Poms Bebble

Da es sich bei den meisten Teilen um Einzelstücke handelt, sollte man nicht zu lange hin und her überlegen. Für Deko-Ideen lohnt ein Blick auf die Instagram-Seite des Labels. Als Wand-Schmuck sehen diese Schalen umwerfend aus:

(Fotos: Yonder Living)

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (2) anzeigen

2 Antworten auf „Journelles Maison: Die bunten Körbe und Deko-Accessoires von Yonder Living“

Wundervoll….BOHO ist überall….warum eigentlich?
Ich hab mich das so oft gefragt und vermute fast, dass nach dem Hipster der Bohemien der Neuzeit nun eine neue Generation ist, was sagt ihr?

Liebst,

Madlén

Hallo ihr Lieben :),

Ich liebe auch den Boho und Shabby Chic Stil. Da ich im Moment auf der Suche bin nach neuen Sommermöbeln die meine Wohnung bunt gestalten bin ich auf der Suche nach Inspirationen. Ich habe bis jetzt zwei Seiten gefunden die Shabby Chic und Boho Einrichtung anbieten: https://www.pib-home.de/ und http://www.maisonsdemonde.com/ habt ihr vielleicht noch andere Ideen?

Freu mich über jede Antwort
LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 36-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.