Journelles Maison: Die besten Beni Ourain Lookalike Teppiche – jetzt bei H&M Home!

Ich gestehe: Bevor ich diesen Artikel geschrieben habe, habe ich erst mal schnell selber eine Runde Teppiche bestellt. Wie viele von euch bin ich seit Ewigkeiten auf so einen Rauten-Teppich scharf, aber ein echter Beni Ourain (oder auch Beni Ouaraïn) ist schweineteuer, weil handgemacht und aus Wolle. Diese Art von marokkanischer Bodendekoration wurde schon von

Ich gestehe: Bevor ich diesen Artikel geschrieben habe, habe ich erst mal schnell selber eine Runde Teppiche bestellt. Wie viele von euch bin ich seit Ewigkeiten auf so einen Rauten-Teppich scharf, aber ein echter Beni Ourain (oder auch Beni Ouaraïn) ist schweineteuer, weil handgemacht und aus Wolle. Diese Art von marokkanischer Bodendekoration wurde schon von Le Corbusier in den 20er Jahren eingesetzt, denn er liebte das geometrische Muster. Damit sind die „Berber“ keinesfalls als Trend, sondern als Designklassiker zu begreifen.


Jetzt gibt es bei H&M Home die Studentenversion des Rautenteppichs und zwar aus Baumwolle. Mein Plan: Zwei 70×200 cm Teppiche zusammentackern und einen großen für das Wohnzimmer daraus machen. Das Ergebnis präsentiere ich euch so schnell wie möglich! Klar kommt so ein Teppich nicht an das Original heran, aber diese fünf Modelle sind trotzdem schön – und vor allem günstig:

  1. Jacquard-Teppich 70×200 cm aus Baumwolle, ca. 40 EuroJournelles-Maison-H-&-M-Home-Teppich-2
  2. Baumwollteppich 70×140 cm, ca. 20 Euro
    Journelles-Maison-H-&-M-Home-Teppich-9
  3. Jacquard-Teppich 70×200 cm aus Baumwolle, ca. 40 Euro
    Journelles-Maison-H-&-M-Home-Teppich-8
  4. Jacquard-Teppich 70×140 cm aus Baumwolle, ca. 20 Euro
    Journelles-Maison-H-&-M-Home-Teppich-4
  5. Baumwoll-Teppich 70×140 cm, ca. 30 Euro
    Journelles-Maison-H-&-M-Home-Teppich-11

Alle Modelle seht ihr in der Galerie:

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (6) anzeigen

6 Antworten auf „Journelles Maison: Die besten Beni Ourain Lookalike Teppiche – jetzt bei H&M Home!“

Hab mir den Teppich auch schon mehrfach angeguckt und ich glaube, jetzt muss ich ihn auch bestellen.

Vielleicht magst Du ja auch mal eine Housetour machen?!

Liebe Grüße
Christin

Ehrlich gesagt sieht die H&M-Version für mich eher nach einem Geschirrtuch aus, der Teufel steckt wie immer im Detail, gerade was Interior angeht. Da geht es doch gerade um Materialien und Texturen!

Vom Muster her sieht der Teppich echt toll aus. Aber finde auch, dass er so dünn aussieht – muss man wohl einfach in echt sehen. Die Idee mit dem zusammentackern ist auf jeden Fall klasse. Bin gespannt! Liebe Grüße, Fiona THEDASHINGRIDER.com

Ich denke, dass die Teppiche, ob dünn oder nicht, trotzdem ihre Wirkung entfalten werden. Es ist ja eben H&M. Die Idee mit dem Tackern ist echt gut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.