Journelles Maison: Accessoires für den Grünen Daumen von Le Prince Jardinier

Meine Freundin Pia hat einen beneidenswerten Job: Sie leitet die Redaktion vom Onlineshop des Berliner Departmentstore, der bald gelauncht wird. Es soll nicht nur Mode und Beauty, sondern auch Interieur zu kaufen geben. Natürlich alles vom Feinsten. Pia besitzt die Gabe, die wichtigsten Merkmale eines Produktes so auf den Punkt zu bringen, dass man es sofort

Meine Freundin Pia hat einen beneidenswerten Job: Sie leitet die Redaktion vom Onlineshop des Berliner Departmentstore, der bald gelauncht wird. Es soll nicht nur Mode und Beauty, sondern auch Interieur zu kaufen geben. Natürlich alles vom Feinsten. Pia besitzt die Gabe, die wichtigsten Merkmale eines Produktes so auf den Punkt zu bringen, dass man es sofort besitzen möchte. Als sie von Le Prince Jardinier erzählte und den Vergleich anstellte „diese Marke sei so etwas wie das Hermès für Hobbygärtner“ war es um mich geschehen.

Wenn jetzt morgens die Vögelchen zwitschern und die Sonne auf den Balkon scheint, geht mein Herz auf. Ich liebe Gartenarbeit und bin davon überzeugt, dass es glücklich macht, ein Blumenbeet umzugraben und Lavendel einzupflanzen.

Hinter der Marke Le Prince Jardinier steht der ehemalige Banker und „echte“ Prinz Louis Albert de Broglie, der aus einem der ältesten Adelshäuser Frankreichs stammt und seit 1995 geschmackvolles Zubehör für die Gartenarbeit anbietet. Zu der Kollektion zählen hübsche Übertöpfe (die aus Metall kann man auch als Champagnerkühler verwenden!), Scheren, Schaufeln, Lederhandschuhe, Schürzen, Saaten von alten Tomaten-Sorten (in seinem Garten von Schloß Bourdaisière wachsen im Rahmen eines Ökoprojekts 630 verschiedene Varianten, deshalb heißt der Naturschützer auch „der Tomatenprinz“) , Picknick-Accessoires und romantische Rattan-Möbel im französischen Stil.

Mein Wunsch-Teil wäre so eine kleine Gießkanne oder glänzendes Eimerchen. Außerdem habe ich plötzlich Lust auf Tomatensalat – ihr auch?

Online kann man Le Prince Jardinier via Bohemelight oder Artedona kaufen.

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (2) anzeigen

2 Antworten auf „Journelles Maison: Accessoires für den Grünen Daumen von Le Prince Jardinier“

Vor vielen , vielen Jahren auf einer Landpartie gekauft und ich erfreue mich immer noch an meiner Gießkanne, Buchsschere, Eimer mit Henkel , Handspaten und Bimsstein … und ich erinnere mich an eine sehr schöne Konversation mit dem Prinzen und schon damals gab es Tomateninformationen der unterschiedlichster Formen und Farben …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.