JOURlook: Zwiebel-Zeit

Jawohl, es ist wieder Zwiebel-Zeit! Der eisige Winter in Berlin erfordert strategisch ausgeklügeltes Schichten, denn selbst Daunen allein halten nicht warm. Über folgendes Ensemble kommt also noch der Wintermantel sowie Mütze und Handschuhe. Die Bluse ist von Monki, Pullover von Isabel Marant Etoilé, Jeans  Topshop, Bikerlederjacke von Ganni und Schmuck von Sabrina Dehoff. Die Stiefel

Jawohl, es ist wieder Zwiebel-Zeit! Der eisige Winter in Berlin erfordert strategisch ausgeklügeltes Schichten, denn selbst Daunen allein halten nicht warm. Über folgendes Ensemble kommt also noch der Wintermantel sowie Mütze und Handschuhe. Die Bluse ist von Monki, Pullover von Isabel Marant Etoilé, Jeans  Topshop, Bikerlederjacke von Ganni und Schmuck von Sabrina Dehoff. Die Stiefel sind von Uterque, für die ich noch eine Fellsohle besorgen muss. Oder aber ich ziehe nur noch meine silberfarbenen Moonboots an, die heute angekommen und für den Skiurlaub gedacht sind – also wenn das nicht die besten Winterstiefel der Welt sind…

Aber zurück zum JOURlook, hier sind die Bilder:

 

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (25) anzeigen

25 Antworten auf „JOURlook: Zwiebel-Zeit“

Ich find’s so toll, wie Du in den letzten Jahren konsequent Deinen Stil weiterentwickelt hast und Dir dabei immer treu geblieben bist – und immer schöner wirst (TOLLE Haare!)!

Ein ganz einfacher, aber soo wirksamer Trick für kalte Tage: auf’s Material achten! Tierische Wolle wärmt viel besser als Baumwolle oder Kunstfaser. Selbst ein kleines Strickjäckchen aus echter Wolle wirkt schon Wunder in puncto Isolierung!

Lederjacke und Mantel drüber? Super Idee! Wenn Mantel und Lederjacke Ton in Ton sind, find ichs super. Werd ich demnächst mal mit meiner Leder-Ärmelchen-Jacke von Helmut Lang testen. Der Pulli von Marant ist echt ein Traum.

Wunderbares Outfit! Ich finde es bemerkenswert, wie kreativ und stilvoll du bei der eisigen Berliner Kälte aussehen kannst! Bei mir geht momentan in Sachen Styling nichts – Ugg-Boots und Woolrich-Mantel sind meine treuen Begleiter und es fehlen mir nur noch Perlenohringe zum bonzigen Outfit…

Deine Outfits sind einfach alle wunderschön und so geschmackvoll! Ich setze bei diesem Wetter auch auf UGG Australia in jeder Hinsicht und auf meine wunderschön warme Daunenjacke von Canadiens. Und ein Kaschmirschal ist auch das Wärmste was man bei diesem Wetter bekommen kann. 🙂

du trägst IMMER den selben Lippenstift, der ganz schön ist, aber auch nicht jedes mal eingesetzt werden muss. Weniger ist manchmal mehr.

sehe ich auch so ähnlich.. fänds schön, wenn du auch mal keine rot bemalten lippen hast! so siehst du immer gleich aus! die haare sind fast immer gleich und die lippen auch! ein zopf steht dir auch sehr gut!
mir ist auch aufgefallen, dass deine haare gepflegter aussehen! nicht mehr so trocken und öde!

nimms mir nicht übel, aber du musst dringend sport machen! obenrum geht es noch aber an den beinen? find ich persönlich nicht so schön!

nichts desto trotz: schönes outfit!

Wieso nicht?

Muss ich hier nur rumschleimen und in Lobeshymnen verfallen?

Sorry, ich werde keinesfalls beleidigent o.ä., aber darf wohl meine Meinung nochmal äußern dürfen. Schrecklich, dass auch nur die minimalste Kritit, egal in welcher Form, immer dämlich kommentiert werden muss. Wahrscheinlich bin ich ja eh nur neidisch und habe überhaupt keine Ahnung usw… also wirklich mal! Am besten gefällt mir übrigens immer die schöne Kassettentür im Hintergrund, die sieht toll aus und auch toll lackiert. Wie bei mir zu Hause ;).

Lena.

Ich störe mich lediglich an der Beine-Kritik von loon. Das geht einfach gar nicht, da Jessy eine gesunde, schlanke, junge Frau ist und ihre Beine toll aussehen!

schwaches argument!

ich kritisiere leute wie dich auch nicht, die der meinung sind dass jessi schlank ist! und greife diese menschen auch nicht an! was also ist bitteschön dabei zu sagen, dass ich ihre beine zu dick finde?
dass man so empört darüber ist, verstehe ich nicht!
du findest sie dünn und ich nicht. jedem seine meinung bitte.

Natürlich darf jeder seine Meinung haben! Mir gefallen auch sehr schlanke Frauen. Aber in einer Welt, in der an jeder Bushaltestelle ungesunde Körperideale propagiert werden, kann man sich, so meine persönliche Meinung, mit öffentlich geäußerter Figur-Kritik etwas zurückhalten. Zudem ist dies kein Fitness-Blog – hier sollen normale Frauen zu Wort kommen – und keine Models.

tut mir leid, jessi hat definitiv einige kilos an übergewicht! im alter wird sich das sicherlich bemerkbar machen! es kommt auf jede kg an! ist nur gut gemeint 😉
blöd überhaupt darüber diskutieren zu müssen!
ciao

hahaha, einige kilos an übergewicht?? das ist ja schon fast zum lachen!! solange jessie noch kleider in grösse 36 tragen kann ist alles in ordnung würd ich sagen.

um dich aufzuklären: jessi quetscht sich untenrum in gr.38! 😉 40 wäre ihre größe!

tut uns allen auf der welt wirklich sehr leid, dass wir nicht größe null tragen. lasst uns mal eine runde schämen….und joggen gehen. größe 40 ist echt übergewichtig. total!!! …..und woher weißte wo sie sich reinquetscht. creppy!

du klingst wie eine 90-Jährige aus einem schlechten bourgeoisen Film! „Es kommt auf jeden kg an“ Haha! Wo lebst du? Bei Heidi Klum in der Model WG? Jessie ist eine ganz normale junge Frau (die dennoch überdurchschnittlich gut aussieht), die sich für Mode interessiert, kein Model, ich glaube du verwechselst da was!

Und nimm es mir nicht übel: Du tust mir echt leid! Was ist denn eigentlich wirklich dein Problem? Mach selber Sport, dann bist du vielleicht ein wenig ausgeglichener. Kannst ja Mal ein Foto von dir posten und wir schauen uns dann mal deine Haare an oder doch lieber deinen IQ

aber sonst geht’s noch? die Beine sind tadellos. Wenn man nichts nettes sagen kann, sagt man besser nix. Das hier ist jedenfalls stillos.

Alter Falter, wenn man was zu Beauty/Mode zu sagen hat, alles jut. Aber mach mal mehr Sport?! Jessi wiegt wenigstens keine 45 Kilo wie sonst die Mehrheit der Blogger und sieht verdammt gesund und reaaaally pretty aus! Alle jüngeren Mädels, die das lesen: NICHT AUF SOWAS HÖREN! Echt krank……

die schuhe von uterque sind echt toll, leider habe ich sie im online shop nicht gefunden, sind die aus der aktuellen kollektion?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.