JOURlook: Strickpullover und 80er Denim

Freitag ist JOURlook-Tag! Wir haben ein neues Outfit von Kerstin mit ihrer neuen Lieblingsjeans

In meinem Schrank tummeln sich viele Jeans, darunter aber kaum Skinny-Varianten. Ich mag es lieber lässig und setze auf Boyfriend-Schnitte und Oversized-Modelle.

Meine Lieblingsjeans stammt von Current Elliott, hat eine 80er-Jahre-Waschung, sitzt hoch in der Taille und hat ein verkürztes Bein. Ich trage sie zu dieser Jahreszeit am liebsten mit groben Strick und flachen Schuhen, heute mit meinen neuen bequemen Sneakers. Da kann ich sogar mit meiner Tochter Toni im Sand krabbeln und sehe trotzdem noch chic genug aus, um danach wieder zur Arbeit zu gehen. Mein liebster Freitag-Alltags-Look!

Bis nächste Woche!

Strickpullover: N°21, Jeans: Current/Elliott, Schuhe: Nike (ähnlich hier) und Tasche: Chanel (ähnlich hier)

Von Kerstin

Mein Name ist Kerstin Görling und ich lebe in Frankfurt am Main. Ich bin Einkäuferin und Inhaberin von Hayashi. Vor der Eröffnung 2007 habe ich Fashionmanagement in Düsseldorf studiert – seitdem lebe ich meinen Traum. Um die neuesten Kollektionen zu sehen und einzukaufen, reise ich jede Saison in die Showrooms und zu Fashionshows nach Paris, Mailand oder New York. Um mich zu inspirieren, lese ich viel und halte meine Augen offen, um neue Formen und Farben zu erspüren.

Ihr findet mich neben Journelles bei instagram (@hayashi_shop) und auf dem Hayashi Blog!

Kommentare (8) anzeigen

8 Antworten auf „JOURlook: Strickpullover und 80er Denim“

Kerstin, ich möchte Deinen Style und Dein Gespühr für Kombinationen immer sehr, aber die letzten Wochen komme ich irgendwie nicht mehr mit… LG, Esther

Außerhalb dieses Mode- Kontexts, zum Beispiel im Arbeitsamt Neukölln würde diese Kombi -bis auf die Tasche- nicht als hochmodern und angesagt rüberkommen sondern einfach als alter Pulli und nicht besonders vorteilhafte Jeans. Ging mir letztens in Gedanken mit so einer Art Kittelkleid Outfitpost schon genauso. Wenn die Marken nicht drin stünden würde es eventuell auch der Trägerin nicht gefallen vermute ich mal.

Finde ich nicht. Ich denke, es kommt auf die Passung zwischen Outfit und Trägerin an. Mir gefällt das Outfit an Kerstin sehr gut. Da sie, wie ich vermute, eher groß ist, außerdem sehr hübsch und sehr schlank, kann sie problemlos auch Kombinationen tragen, die an vielen anderen nicht funktionieren würden.

Ich selbst entspreche der Bauform „klein, Rettungsring, kurze Beine“ und kleide mich recht langweilig, weil Modemut an meiner Figur schnell schiefgehen kann.
Deshalb freue ich mich auch hier bei den Closet Diaries sehr über Frauen, die aus dem Raster „groß und sehr schlank/dünn“ herausfallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.