JOURlook: Mütze von Bernstock Speirs

Ich konnte es kaum abwarten, bis der Postbote mir mein Päckchen von Bernstock Speirs aus London überreichte. Die gestreifte Mütze mit Netz, die in vielen Farben erhältlich ist, passt  zu meiner Bomberjacke von Stylenanda, dem weißen Angora-Pullover und dem Lederrock von Acne. Dazu trage ich heute meine Boots und meine Tasche von Céline. Die Bilder:

Ich konnte es kaum abwarten, bis der Postbote mir mein Päckchen von Bernstock Speirs aus London überreichte. Die gestreifte Mütze mit Netz, die in vielen Farben erhältlich ist, passt  zu meiner Bomberjacke von Stylenanda, dem weißen Angora-Pullover und dem Lederrock von Acne. Dazu trage ich heute meine Boots und meine Tasche von Céline.

Die Bilder:

Von Kerstin

Mein Name ist Kerstin Görling und ich lebe in Frankfurt am Main. Ich bin Einkäuferin und Inhaberin von Hayashi. Vor der Eröffnung 2007 habe ich Fashionmanagement in Düsseldorf studiert – seitdem lebe ich meinen Traum. Um die neuesten Kollektionen zu sehen und einzukaufen, reise ich jede Saison in die Showrooms und zu Fashionshows nach Paris, Mailand oder New York. Um mich zu inspirieren, lese ich viel und halte meine Augen offen, um neue Formen und Farben zu erspüren.

Ihr findet mich neben Journelles bei instagram (@hayashi_shop) und auf dem Hayashi Blog!

Kommentare (28) anzeigen

28 Antworten auf „JOURlook: Mütze von Bernstock Speirs“

Ganz ehrlich – wenn ich manchmal hier so sehe, wie angestrengt ihr Mädels versucht, la dernier crie zu sein, muss ich nur noch lachen. Ich empfehle den ganzen Super-Fashionista zur Lektüre mal Erich Kästners Gedicht „Sogenannte Klassefrauen“!
Diese Mütze sieht einfach nur lächerlich und unheimlich gewollt aus.

Auch mal ganz ehrlich: was erwartest du denn bitte, wenn du ein Blog zum Thema Fashion/Lifestyle Trends liest? Alte Klamotten von vorgestern? Ok, mag sein, dass einem das Eine oder Andere nicht so gefällt und man manches persönlich vielleicht nicht so anziehen würde (ist das nicht das Schöne an der Individualität ?!). Aber du sprichst hier so abfällig von den „Super-Fashionista“- wenn dich das so stört, dann kann ich echt nicht verstehen, warum man sich überhaupt auf solchen Blogs rumtreibt…

Ganz einfach zu beantworten: Zum einen interessiere ich mich sehr für Design, Kunst und Mode und zum anderen finde ich dieses Blog extrem unterhaltsam, von daher: Bitte noch mehr von solchen Mützen! 🙂

Ja, diese Kopfbedeckung ist speziell aber meiner Meinung nach sieht hier nichts „zu gewollt“ aus. Mir gefällt sie besonders zu der sportlichen Jacke sehr gut und ich könnte mir vorstellen sie mir selber auf den Kopf zu setzten. Daumen hoch für die gelungene Kombination! Und die pinken Nägel zu dem Streifenlook sind auch ganz nach meinem Geschmack.

Wie hier bereits erwähnt war das Urspringsmodel von Jil Sander großartig. Aber dieses gestreifte Pudelmützenteil ist absolut lächerlich.

Geht der Netzschleier komplett um die Mütze rum, oder ist er nur vorne angebracht?
xx, Vanessa

Der hüllt die komplette Mütze ein, hat aber ein Schlitz, damit man ihn hochschieben kann.

Ich finde die Mütze einfach grandios – so anders als alles, was man sonst so sieht, ungewöhnlich, frech, mit einem dicken, fetten Augenzwinkern. Ein Ausbruch aus dem modischen Einheitsbrei der Nummer-Sicher-Outfits quasi. Danke, Kerstin! 🙂

stlylenanda is ja mal der hammer. wie lange dauert, denn deren versand? (korea) und wie sieht es mit deren qualität aus? die jacke gibt es dort nicht mehr richtig? habe ich zumindest nicht gefunden.

Das dauert etwa eine Woche, aber Achtung beim Bestellen: Es kommt noch Zoll dazu. Die Jacke ist noch da!

mir gefällt das outfit ganz gut, aber so (in etwa umgerechnet) 110€ würde ich für die mütze nicht ausgeben, das kann man auch ganz einfach selbst für 20 machen!

ich find dich sympathisch aber die outfits sind mir zu einfältig. marken über marken…. und das immmmer….:-( ich fänd, deine outfits würden mehr „seele“ erhalten, wenn du labels mit mainstream brands mixen würdest.

Liebe Julia, ich habe einen Laden. Dann trage ich natürlich auch die Brands, die ich selbst einkaufe.

das dachte ich eben auch. v.a. kommts mir dann etwas vor, als würde sie in erster linie werbung für ihren shop machen…. don’t like

Hmmm, die Jil Sander Beanie mit Huttüll war großartig. Genau die richtige Menge an Stilbruch, um Klasse zu haben. Bei dieser Mütze finde ich den Stilbruch auch extrem gewollt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.