JOURlook: Herbstliches You & Idol Outfit

Gestern haben wir die gefühlten fünf regenfreien Minuten ausgenutzt und sind nach draußen gehechtet, um schnell ein paar Outfit-Bilder in herbstlicher Kulisse zu schießen. Eingehüllt in meinen warmen 2nd Day Longcardigan mit Grafik-Muster und die schwarze Marlenehose von Replay aus meinem You & Idol Onlineshop (ihr erinnert euch an mein Shooting?) kam inmitten des bunten Laubs richtige Herbststimmung auf – da haben die Bäume ihre roten und orangefarbenen Blätter farblich wirklich perfekt auf meinen Mantel abgestimmt. Matchy matchy!

Meine einst heiß und innig geliebte Schiebermütze von H&M, die ich seit einer halben Ewigkeit nicht mehr auf dem Kopf hatte (war es wirklich zuletzt im Winter 2013?), hab ich gestern ganz überraschend aus der Garderobe gefischt. Das Kleingeld für den anschließenden Cappuccino hab ich in meiner schwarzen Céline Trio versteckt – auch die hätte ich vor akuter Gucci Liebe schon fast vergessen. Erkennt man auf den Bildern zwar nicht so gut, aber an meinem Hals baumelt heute der goldene kleine Yoda von Malaikaraiss und die Schuhe sind Superstars von adidas.

Hier noch ein kleines Schmankerl: Da im Herbst ja bekanntlich nicht nur die Blätter von den Bäumen fallen sondern auch die Preise, wurde bei You & Idol mittlerweile der Mid Season Sale eingeläutet – den Mantel und die Marlenehose aus meinem Shop könnt ihr aktuell für einen absolut lohnenswerten Sonderpreis schießen!

PS:Ja, die Hose muss noch ein wenig gekürzt werden! Leider sieht auf dem Boden schlürfen besser aus, aber kann man im Winter natürlich knicken.



– In Kooperation mit You & Idol –

 

Kommentare

  1. Scheußlich. Das fängt bei den zu langen Ärmeln an, geht über die Hosenbeine, die auf dem Boden schlurfen und hört beim Elbsegler auf, den ich nur bei graumelierten Männern aus Norddeutschland charmant finde.

    • Haha, huhu Julia, du bist wirklich das beste Beispiel deutscher Kommentarkultur. Ich bin, das weiss der Journelles-Leser ja, der Ansicht, dass man Outfits nicht kritisieren kann – man kann sie nur mögen oder eben nicht. Bei dir ist zweiteres der Fall, aber so what? Da schreibt man doch nicht „scheusslich“, sondern redet respektvoll mit seinem Gegenüber (wie hoffentlich auch im echten Leben). Zum Beispiel: Gefällt mir nicht so, weil…

      Solche Kritik wünsch ich mir – mal ganz bescheiden! LG Jessie

      • warum wird mein Kommentar nicht genommen?
        Verstehe diese Zensur hier immer nicht.
        Jegliches Geschmeichel im positiven ist erlaubt und ein paar kritische Worte im negativen gehen gleich nicht online?
        Warum?

  2. Uns gefällt das Outfit wunderbar 😉 Denn lange Ärmel sowie zu lange Hosenbeine haben wir schon gerne in Teenagerzeiten getragen. Der Mantel ist wahrlich ein Hingucker!

  3. Ich finde es schade Jessi wie du Julia anfährst 🙁
    Sie hat doch nur gesagt, dass es scheußlich ist…
    Wir sagen doch auch, „das Wetter ist heute wieder scheußlich“ und nicht „ach das Wetter gefällt mir heute gar nicht wegen dem Regen, etc.“
    Ich finde scheußlich jetzt nicht sooo schlimm wie wenn es hieße „dein Look ist hässlich oder so“.
    Mir gefällt es ehrlich gesagt auch nicht so gut, weil die bunten farben, das zuuuuuuuuuuuuuuuuu oversize`e und nunja
    Jeder Geschmack ist anders.
    Aber du musst auch mit Kritik umgehen können…
    Ich mein wenn man sich immer gleich aufregt, weil etwas nicht nach seinem Kopf geht usw….

    Ich wünsche mir mal wieder eine Woche Looks nur von dir 🙂
    Vielleicht schon bald 🙂

    Liebe Grüße

    • Chantal sagte am

      Liebe Jessie,

      dein Outftit ist wunderbar!

      Und für den „Scheusslich“-Kommentar: der Ton macht die Musik. Und die hört sich im Fall von Julia (leider) scheusslich an.

      Liebe Grüsse

    • ich ergreife nur ungern partei, da jessie sich auch selbst „wehren“ kann, aber zu deinem kommentar, liebe jule:
      stell dir doch einfach mal vor, dass zu dir einer auf der straße sagt, dass deine jacke total scheußlich aussieht. wie fühlt sich das an? hm?
      jessie bittet doch nur um etwas mehr respekt im umgang mit worten und ist konstruktiver kritik nicht abgeneigt. was genau ist daran jetzt falsch? hm?

      anscheinend heißen wir leider fast alle gleich….ich gehöre zu den julias, die sich zu benehmen wissen. nur so! 😉

      • Ich heiße auch Julia und schließe mich meiner Vorrednerin Julia an. Ich bin ebenfalls der Meinung, dass in diesem Fall die Wortwahl entscheidend ist. Du kannst den Look scheußlich finden aber es durchaus diplomatischer formulieren. Das Wort „scheußlich“ vermittelt einen aggressiven „Unterton“ mit dem du anderen Menschen vor den Kopf stößt – in der virtuellen Welt genauso wie in der realen.

      • Der Vergleich hinkt ja ein bisschen. Natürlich fände ich es etwas komisch, wenn mir jemand unaufgefordert auf der Straße sagt, dass er meinen Mantel scheußlich findet, aber das liegt eher daran, dass ich keine Meinung zu meinem Outfit erwarte, Wenn ich mich allerdings mit einer Leiter in die Fußgängerzone stelle, um aller Welt mein Outfit zu zeigen, muss ich auch damit rechnen, dass es jemand nicht schön findet und sogar so ein schlimmes Wort wie „scheußlich“ benutzt. Etwas anderes ist es schließlich nicht, wenn man auf einem Modeblog sein Outfit präsentiert. Dann sollte man aber vielleicht auch professionell genug sein, damit umzugehen, wenn sich Leute (wie ich) im Ton vergreifen. Wobei ich scheußlich wirklich nicht so schlimm finde, aber vielleicht bin ich auch nicht sensibel genug.

    • Jule, DAS ist für dich „anfahren“??? Ich finde die Antwort von Jessi total höflich! Im Gegensatz zu dem von der Julia!
      Und der Vergleich mit dem Wetter hinkt gewaltig!! Denn: das Wetter ist keine Person und hat auch keine Gefühle!

      Und wenn DU findest, dass „hässlich“ schlimmer ist als „scheußlich“ (warum auch immer) – dann müssen es alle finden? Ich persönlich sehe zum Beispiel gar keinen Unterschied! Beides ist verletzend!!!!

      lg
      Esra

      http://nachgesternistvormorgen.de/

  4. Oh Jessie… DAS ist aber mal wirklich ein Outfit, von dem ich zu 1000% überzeugt bin. Besonders das erste Bild strahlt so viel aus. Ich habe wirklich noch keinen Stil gesehen, der so gut zu dir passt. Alle Daumen hoch und alles Liebe, Coco

  5. ….. so what?
    und wenn es jemand auf der straße sagt, dann ist es halt so
    ist doch egal muss ja mir und nicht jeden andrem gefallen
    ich finde scheußlich nicht schlimm.
    punkt basta.
    da muss ich mich von euch nicht korrigieren lassen :))

  6. finde ich auch – man muss professionell damit umgehen
    das tut jessi nicht
    so what
    dann gefällt es halt manchen nicht
    das nächste Outfit dann wiederum schon

  7. Anne R. sagte am

    Scheußlich fand ich die letzten 4 Minuten meiner Lebenszeit, die ich damit vergeudet habe, diese Kommentare zu lesen. Hach ja…

    Das Outfit gefällt mir. Erinnert mich an den Oversized-Look von Maja Why. Daumen hoch – mal was anderes! Und immer wieder große Celine-Trio-Liebe. Alle die sie haben tragen sie wirklich tagaus und tagein. Die passt einfach zu JEDEM Outfit…vielleicht sollte ich doch mal drüber nachdenken drauf zu sparen. Sie ist einfach ZAUBERHAFT<3

  8. Ich mag die langen Hosenbeine gerade bei weiten Hosen ja ausgesprochen gern und würde es selbst so gern tragen, aber man latscht sich dann halt so schnell den Saum auf und besonders jetzt im regnerischen Herbst hat man da doch sicher im Nu eingesaute Hosenbeine, oder nicht?

  9. Christiane sagte am

    Also, ich finde schon, dass man seine Meinung frei äussern darf, auch wenn es vielleicht etwas negativ ist, scheusslich ist vielleicht etwas uncharmant, dafür gefällt mir, dass mal eine kontroverse Diskussion in Gang gebracht wurde, ausser das üblich e.. ein tolles Outfit blablalba und so…man darf auch negative Kritik äussern, wenn man es konstruktiv verpackt. Ich finde auch, dass der Look etwas zu verschlumpft ist, oversize und oversize ist für meinen Geschmack etwas zuviel…Der Mantel würde zu einer skinny Jeans meiner Meinung besser wirken, auch die Hose ist viel zu lang, ein Beanie hätte als Mütze besser gepasst, finde ich.

    • wie gesagt, ich finde auch, dass man kritik äußern darf (ob öffentlich gewollt präsentiert oder nicht), aber immer noch konstruktiv niveauvoll und nicht so einen kindergartenmist, wie oben geschehen, verzapfen. ist beleidigend und unnötig, hat aber vielleicht auch was mit alter und bildungsstatus zu tun.
      an deiner kritik sollte man sich ein beispiel nehmen. ich teile deine meinung übrigens in fast allen punkten.

  10. penelope sagte am

    Guten Morgen 🙂
    Ich finde die Hose schön, Farben sind ehr nichts so mein, deshalb fällt der Mantel für mich weg 🙂
    Leider stehen mir solche Hosen iwie nicht. Deshalb finde ich es schön sie immer an dir anzuschauen 🙂
    Bitte mehr davon und eine Frage zu Jouur:
    Die Navy Bluse in Seide in XS/S ist ausverkauft 🙁
    Kommt sie nochmal nach Jessi?
    Habs leider verpasst… Oder hättet ihr noch ein Exemplar in eurer Kiste irgendwo für mich? 🙁

    LG

    • hey Penelope, danke für dein Interesse! Dieses Jahr kommt die Bluse voraussichtlich nicht mehr nach. Im nächsten aber hoffentlich!

  11. Ganz ehrlich? Ich verstehe diese überlangen Hosen einfach nicht. Ist das ein Gag?Nur für den Laufsteg gedacht? Vielleicht bin ich ja zu alt, vielleicht auch zu praktisch bzw. vernünftig. Ansonsten erkläre mir doch bitte jemand, wie man damit auf die Straße gehen kann, ohne nach den ersten Metern die Hose im Saumbereich schwer beschädigt zu haben? Die reibt sich doch auf, was dann gar nicht mehr schön ist. Mal ganz abgesehen von dem Schmutz, den man vermutlich zur Freude der städtischen Straßenreinigung, ganz freiwillig aufkehrt und nach Hause schleppt (und das nicht nur im Winter). Über den hygienischen Zustand einer solchen Hose nach einem Gang durch die Stadt möchte ich lieber gar nicht ernsthaft nachdenken.
    Überlange Ärmel sind ja klasse, halten sie doch die Hände schön warm. Aber überlange Hosen? Sollen die die Schuhe wärmen?
    Das Outfit an sich finde ich übrigens sehr schön – und das Kürzen der Hose ist sicherlich eine gute Idee.

    LG

    • Sehe das genauso. Über Geschmack lässt sich nicht streiten und da sollten einige Vorredner mal ihre Kinderstube wieder hervorkramen. Aber ich habe lange überlegt… diese Hose ist einfach unpraktisch. Die ist doch wirklich super schnell kaputt. Ist es ein „Stehlook“, so wie die Sitzschuhe, die zwar unheimlich gut aussehen, aber jeden Fuß nach nur 5min Laufen mit Schmerzen zurücklassen. Der Designer kann doch wirklich nicht gewollt haben, dass seine schöne Hose und der gute Stoff nach wenigen Tagen in Fetzen am Saum hängen?!?! Dazu hätte ich wirklich gerne eine Erklärung!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Ich akzeptiere

Geben Sie Ihren Namen ein