JOURlook: Hess Natur (+ 20% off für Journelles Leser!)

Man kann sagen, was man will: Das Image von Biomode ist nach wie vor diskussionswürdig. Viele verbinden damit eher handgestrickte Pullover als die neuesten Trends vom Laufsteg. Dabei wandelt sich das Image von Biomode mehr und mehr: Während früher in erster Linie die Materialien im Vordergrund standen, sieht nachhaltig produzierte Kleidung inzwischen oftmals genauso modisch wie die Entwürfe internationaler Designer aus – und will ausgeführt werden.

Zusammen mit Hess Natur stelle ich daher nicht nur meine persönlichen Highlights aus der „24/7 – Limited by Nature“, sondern auch eines meiner Lieblings-Restaurants in Berlin vor, bei dem es genau darum geht: einen natürlichen und bewussten Lebensstil zu führen.

Eingemummelt in meinen neuen Sweater aus Bio-Baumwollstrick und das asymmetrische Seidenkleid  ging es gestern Mittag also in Richtung Brunnenstraße in Mitte.

Im Joris Berlin, einer meiner Lieblings-Spots, wenn es um ein gesundes Mittagessen geht, bekommt man die beste Kürbissuppe der Stadt – perfekt für die ungemütliche Wetterlage. Der Inhaber Florian ist ein Freund und ich bin vielleicht voreingenommen, aber hier weiss man, wo die Zutaten herkommen – wenn man Glück hat, bekommt man sogar mal einen pürierten Kürbis aus dem Garten seiner Eltern serviert – und dass sie mit Liebe und Geduld verarbeitet werden. Ansonsten auch sehr empfehlenswert: Die Backkartoffeln mit Kräuterquark, Ei, Avocado und Salat.

 

Strickpulli und Seidenkleid: Hess Natur „24/7 – Limited by Nature“ Capsule Collection, Lace-Up Ballerinas: Gianvito Rossi, Brille: Ray Ban, Jeans: Topshop, Tasche: Céline

Die gesamte Capsule Collection von Hess Natur wurde aus hochwertigen Materialen (recyceltes Kaschmir, Royal Alpaca oder – im Falle meines Pullis – Bio-Baumwolle) in aufwendigen Verarbeitungsprozessen gefertigt. Das Leder wird nicht mit Chemikalien sondern mithilfe von Rhabarber gegerbt. Den gibt’s übrigens auch im Joris und zwar in Form von Rhabarber-Schorle.

Psst… Nur für Journelles-Leser gibt es mit dem Code „JOURNELLES“ derzeit 20% auf das gesamte Sortiment:

In Kooperation mit Hess Natur

Kommentare

  1. Anne R. sagte am

    Liebe Jessie,

    ein tolles Outfit! Und ich wollte Dir schon längst mal gesagt haben, dass ich Deine Umsetzung von gesponserten Posts immer sehr gelungen finde. Sie sind jedes Mal mit Liebe gemacht und man merkt, dass Du Dich nicht ‚für alles hergibst‘, sondern nur Dinge machst, hinter denen Du auch stehst. Das wirkt alles immer sehr rund und gut durchdacht.

    Liebe Grüße
    Anne

  2. Liebe Jessie!

    Wunderschönes Outfit:) Da ich schon länger Ersatz für meine heißgeliebten COS oversize Cardigans suche (irgendwie haben sie den Schnitt in den letzten 2 Jahren verändert, finde ich…), freue ich mich nun sehr auf meine Bestellung! Hess hat ja ganz tolle Cardigans! Vielen lieben Dank :-)!

  3. Super, dass faire Kleidung endlich auf Journelles stattfindet! Beide Daumen nach oben für dich und dein Outfit und gerne mehr davon!!
    Nur ein kleiner Kritikpunkt: gegen handgestrickte Pullover ist nichts einzuwenden. Das ist mühevolle und oft qualitativ hochwertige Handarbeit. Gilt das nicht auch für Haute Couture? Ich weiß ja, was du meinst, aber als Strickerin kann ich deine Formulierung so nicht stehen lassen und muss hier eine Lanze brechen :-))

  4. Wunderbar! Mit Grauen denke ich noch immer an den Breuninger-Werbepost, aber in letzter Zeit sind die Coop-Posts ehrlicher und authentischer geworden. Hess Natur hab ich normal nicht auf dem Schirm, wenn es um Mode geht, umso besser finde ich den Beitrag: er bringt mich auf andere, als meine modetechnisch üblichen Laufwege, eröffnet neue Möglichkeiten, der Nachhaltigkeitsaspekt ist auch dabei, die Neugier wird angespornt und man wird als Leser herausgefordert. Ich nehme Journelles das Interesse am Thema ab und ziehe eine Mehrwert für mich aus dem Artikel. Da klick ich dann auch gern auch einen A-Link 🙂
    Das nebenbei noch eine Hommage für’s Joris abfällt, find ich super. Die haben es verdient!

  5. Ich finde es cool, dass du Bio-Mode präsentierst, auch wenn ich mir nicht so richtig sicher bin wie du außerhalb der Kooperation dazu stehst. Pulli und Kleid stehen dir in der Kombination mit Jeans und Flats auf jeden Fall sehr gut.

    Liebe Grüße, Bella

  6. Ich selbst habe schon bei Hessnatur gekauft und finde die Qualität fantastisch! Selten haben sich Tops selbst nach mehrmaligem Waschen noch so weich angefühlt!
    Daumen hoch für diese Kooperation!
    Liebe Grüße
    Jenny

  7. Das Outfit ist super gelungen (und die Kleidung erinnert mich tatsächlich irgendwie an COS). Ohnehin finde ich das Thema Biomode super spannend, weil man zurzeit wirklich eine Entwicklung spürt.
    Und jetzt habe ich Lust auf eine Kürbissuppe – und das noch vor 10 am Morgen…

  8. Heike Sauter sagte am

    Gerade hab ich das Buch von Nunu Kaller gelesen „Ich kauf nix! – sie beschreibt, wie sie ein Jahr lang eine Shopping-Diät macht und dabei lernt, wesentlich bewusster mit der Kleidungsindustrie und ihrem eigenen Kaufverhalten umzugehen. Es hat auch mich zum Nachdenken gebracht. Hess-Natur ist in diesem Zusammenhang in mein Bewußtsein gerückt und deshalb bin ich glücklich, sogleich dort ein so schönes Oversize-Shirt bestellen zu können, zumal auch noch in naturweiß. Passt also gerade voll in mein Konzept. Vielen Dank für den Tipp!
    Liebe Grüße
    Heike

  9. Liebe Jessie,
    ein wirlich toller Pullover, der einen ganz besonderen und dennoch schlichten Schnitt hat – genau so, wie ich es mag! Darf ich fragen, welche Größe du trägst? Bei den Kundenrezensionen wird gesagt, der Pulli würde riesig ausfallen – drum wäre ein kleiner Anhaltspunkt ganz hilfreich. Danke!

  10. Hi Jessi, schöner Look. Ich bin „Frankfurt“ in dem Heftchen und finde der City Guide ist echt toll geworden. Ich lebe auch in Berlin und werde definitiv mal deine Tipps ausprobieren. Das Seidenkleid habe ich auch in meinem Outfit integriert und liebe es! Liebste Grüße, Valerie

  11. Super Outfit, ich sah das Bild bei Insta und hätte ich nicht gelesen, dass die Teile von Hassnatur sind, hätte ich auf alles von Acne bis Zara getippt. Bloß nicht auf Hessnatur. Es scheint sich was getan zu haben, wenn ich etwas zurück denke an ältere Kataloge… es war absolut nichts für modisch Interessierte dabei, ganz so wie du schreibst. Da greift man lieber auf andere Anbieter zurück, wenn man etwas aus dem Biomode Bereich kaufen will. Jetzt lohnt sich der Blick bei Hassnatur wohl wieder.

  12. Toll, wir freuen uns riesig darüber, dass das Thema Bio-Mode & Co. immer mehr ins Bewusstsein der Menschen rückt. Und das passiert eben auch durch solch tolle Beiträge. Vielen Dank dafür!

  13. Danke für den tollen Tip – leider funktioniert der Rabattcode „JOURNELLES“ nicht – habe es im online Shop versucht… 🙁

  14. Hess Natur habe ich vor Jahren durch meine Mama kennengelernt. Seither ist das für mich DIE erste Adresse bei hochwertigen und schönen Basics wie ihren herrlichen Baumwoll- und Kaschmirpullovern. Es freut mich total, an Deinem (genialen!) Look zu sehen, dass faire Fashion nicht gleich Ökotante sein muss. Toll gemacht, würd ich ganz genau so anziehen.

  15. Vanessa sagte am

    Super schönes Outfit, fühlt sich bestimmt auch ganz toll an die Bio Sachen.

    Super mit den 20% werde direkt mal bei denen vorbeischauen.

    Gruss Vanessa

  16. Sehr lässiges und modernes Outfit!

    Habe die 20% Aktion allerdings zu Anstoß genommen, einer Freundin (frisch gebackene Mama) die beste Babywolldecke der Welt aus reiner Bio-Merinowolle bei Hess zu bestellen. Hatte diese bei meinen eigenen Kindern im Dauereinsatz. Danke also dafür!

    Gruss Nina

  17. Hallo Jessie!

    Welche Celine Tasche ist das genau und wieviel kostet sie? Und gibt es sie überhaupt noch zu kaufen? Liebe Grüße

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein