JOURgarderobe: Closet Diary

Jeden Tag zu dokumentieren, was man trägt, klingt erst mal leichter als es ist – weil man sein Umfeld damit häufiger nerven muss. Mein Spruch der Woche, um diese neue Kategorie möglich zu machen: „Kannst du mal n Foto von mir machen? Geht auch ganz schnell!“ Denn ihr seht hier zwar regelmäßig JOURlooks, aber die

Jeden Tag zu dokumentieren, was man trägt, klingt erst mal leichter als es ist – weil man sein Umfeld damit häufiger nerven muss. Mein Spruch der Woche, um diese neue Kategorie möglich zu machen: „Kannst du mal n Foto von mir machen? Geht auch ganz schnell!“ Denn ihr seht hier zwar regelmäßig JOURlooks, aber die zu knipsen klappt eben nicht täglich. Weil aber auch der alltägliche Blick spannend sein kann, habe ich „JOURgarderobe: Closet Diary“ ins Leben gerufen. Jeden Tag habe ich eine Woche lang auch das unspannendste Outfit fotografiert – mal mit dem Handy, mal mit der Kamera.

Zukünftig soll es hier aber nicht nur um meine Looks gehen – ich mache nur den Auftakt – sondern um andere tolle Persönlichkeiten! Schon kommende Woche geht’s los und ich freue mich sehr darauf!

MONTAG

Wenn man ein Outfit gern mag, dann zieht man es ja nicht nur ein Mal an, ne? Also hab ich einfach noch mal zu dieser Lieblingskombi gegriffen:

 

 

DIENSTAG

Hier wird nicht geschummelt, deshalb kennt ihr das Outfit von Dienstag bereits. Die Jacke ist von Maison Scotch!

MITTWOCH

Seitdem Kerstin vor anderthalb Jahren diese Acne-Jacke in ihrem Laden hatte, war ich verzückt. Im Acne Flash Sale vorletzte Woche hing das Tricolorträumchen dann um 75 Prozent reduziert und ich habe zugeschlagen! Den Rest des Outfits seht ihr in der Galerie:

 

DONNERSTAG

Meine neue Lieblingsjacke von Stine Goya lässt mich wie frisch aus der Sesamstraße gehüpft aussehen, aber ich liebe das Teil! Und es ist soooo flauschig. Dazu trage ich Nike Air Force 1, Topshop Jeans, Hut von Maison Michel und eine Tasche von Chloé.

 

FREITAG

Wochenende – so gut wie! Ich bin in Hamburg und setze auf All Black. Die Jacke ist aus dem letzten Winter und von Sandro Paris, die Jeans ist von Topshop, Tasche von Céline – Highlight sind aber die Chloé-Boots von Sigrun Woehr.

 

SAMSTAG

Home-Office und ein schneller Ausflug zur Thai-Massage erklären das Samstag-Outfit. Bequem muss es sein! Der Mantel ist von Edited, die Mütze von COS, Sneaker von Saint Laurent genau wie die Tasche (hier in Schwarz).

 

SONNTAG

Dieses Outfit habe ich am Sonntag vor einer Woche auf instagram gepostet!

 

 

 

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (20) anzeigen

20 Antworten auf „JOURgarderobe: Closet Diary“

Gefällt mir alles ganz wunderbar! Nicht aufgesetzt, einfach und trotzdem ein hingucker. 🙂 deine Haare gefallen mir sehr gut liebe Jessi! ????

Huiiii, die Donnerstag-Jacke ist schon ein wenig grenzwertig, finde ich… :-)))))) Aber wenn sie bequem und kuschelig ist und Du Dich drin wohlfühlst, ist doch alles gut! :-)))

Klasse finde ich FR, SA und SO. Alle drei Oufits haben Klasse und Charme. Mag ich!

Einen guten Start in die neue Woche
wünscht Evelyn von http://www.beauty-mekka.de

Hi Jessie, kannst du mir vielleicht sagen, welche Größe du im Mantel von Edited trägst? Danke 🙂

Der Mantel von Edited fällt größengetreu aus, sieht aber auf den Bildern so viel schöner aus als in natura. Die Qualität überzeugte mich persönlich leider gar nicht :(!

Eine echt schöne neue Rubrik!!! Freue mich auf viele Closet Diarys von den unterschiedlichsten Leuten, aber ehrlich gesagt freu ich mich am meisten auf die Diarys von DIR! Hoffe dies hier war nicht dein einziges! Gern mehr davon – Deine Jourlooks sind für dich die stärkste Rubrik auf journelles!

Liebe Grüsse

Genau die! Werden seit Jahren bei COS neu aufgelegt und ich habe die Sammlung im Prinzip vollständig 😉

Hi Jessie,
das sind wirklich hübsche Looks. Nicht zu ausgefallenen, also absolut tragbar, aber mit dem gewissen Etwas und garantiert nicht langweilig. Die Boots gefallen mir am besten 🙂
LG
Kathi

So tolle Looks! Ich mag die Sesamstraßen-Jacke.

Hat jemand eine etwas preisgünstigere Alternative zu den traumhaften Isabel Marant-Pullover in petto? Oder generell eine Empfehlung für hochwertige Stricksachen?

Bei COS gibt es gute hochwertige Stricksachen . . . da hätte ich jetzt spontan mal geschaut. Ich muss auch sagen, dass ich diesen grauen Pulli sowie eben die Jacke von Donnerstag am liebsten mag.

Wo kaufst du denn den Mittwoch und Montag Lippenstift – der ist Hammer! Finde es viel spannender die Outfits von der ganzen Woche zu sehen – mehr davon!

JOURgarderobe: Closet Diary = Liebe auf den ersten Blick!

Eine ganz tolle und spannende Kategorie liebe Jessie.
Ich finde alle Outfits ausnahmslos großartig und beneide dich um jedes einzelne Teil. Die würden sich alle auch super in meiner Garderobe machen. 😉
Freue mich schon auf die versprochenen Fortsetzungen!

Alles Liebe aus Hamburg
Nori

Donnerstag ist klasse! aber auch das Rot von Mittwoch steht dir unglaublich gut.
Vielen Dank für die neue Rubrik, ganz ganz toll und inspirierend. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.