JOURgarderobe: Closet Diary mit Tandiss Rezazadeh, Junior PR-Managerin

Ihr Name bedeutet auf Persisch „Statue“ und tatsächlich bleibt Tandiss Rezazadeh wie eine Art Gesamtkunstwerk in Erinnerung, wenn man sie einmal getroffen hat. Ich habe sie letztes Jahr in Cannes kennengelernt, wo sie im Rahmen ihrer Arbeit für die Berliner Agentur Cor mit ihren Kollegen dafür verantwortlich war, dass eine Horde deutscher Journalisten nicht an der Cote d’Azur verloren geht und erst Rosie Huntington-Whiteley und dann Kylie Minogue ihren Weg in das Strand-Restaurant Ondine Plage finden – und das alles parallel zu dem Filmfestspielen! Stress ist gar kein Ausdruck, aber Tandiss blieb‘ die ganze Zeit cool, herzlich und lustig, was mich sehr beeindruckt hat.

Zudem sah sie nach zwölf Stunden immer noch wie aus dem Ei gepellt aus und hat auf der Party im Anschluß als Erste das Tanzbein geschwungen. Klarer Fall: Diese Frau ist eine Traumkandidatin für unser Closet Diary! Wie also der modische Alltag der gebürtigen Kölnerin (Shopping-Tipp in ihrer Heimatstadt: Atelier, wo sie selbst lange gearbeitet hat) aussieht, erfahrt ihr hier:


MONTAG

Montag verschlafe ich eigentlich immer. Da bleibt morgens leider nicht so viel Zeit. Und da man sich nicht immer auf den Sommer verlassen kann, muss eine besonders gemütliche lange Hose her. Außerdem lunche ich heute auswärts. Juhu!

Journelles-Closet-Diary-Tandiss-Rezazadeh-Montag

Jacke: Mango, Top: Cos (hier ein ähnliches T-Shirt), Hose: Hope Stockholm (so ähnlich hier), Schuhe: Adidas

 


DIENSTAG

Journelles-Closet-Diary-Tandiss-Rezazadeh-Dienstag

Meine Freunde sagen, ich sähe aus wie eine Banane, aber ich liebe meinen Overall. Und das Beste: Man muss nicht überlegen, was man oben oder unten rum anzieht. #efficiency

Overall: H&M, Schuhe: Nike Air Force 1

 

MITTWOCH

Journelles-Closet-Diary-Tandiss-Rezazadeh-Mittwoch

Heute wird’s schwül. Und weil ich es gemütlich mag, trag ich mein weites Minikleid. Für viele ist es wahrscheinlich ein Oberteil, aber ich bin so winzig, da geht es auch als Kleid durch. Sicherheitshalber trag ich aber eine Shorts drunter. Safety first.

Kleid: Cheap Monday, Sneakers: Nike Huarache

 

DONNERSTAG

Journelles-Closet-Diary-Tandiss-Rezazadeh-Donnerstag

Ab auf’s Fahrrad und auf ins Büro. Das Wetter spielt wieder verrückt und meiner Meinung nach hilft da nur ein Shirt mit Jeans. Ich bilde mir gerne ein, dass dieses Herz für mich an meine Eingangstür gesprüht wurde.

Shirt: Adidas, Jeans: Acne (ein aktuelles Modell hier), Schuhe: Pavement (hier oder hier)

 

FREITAG

Journelles-Closet-Diary-Tandiss-Rezazadeh-FreitagNur noch heute arbeiten, dann ist Wochenende. Viele sagen mir, dass mir Rot steht. Das finde ich jetzt auch. Langsam muss ich mir eingestehen, dass ich auf jedem Bild klein aussehe. Liegt vielleicht daran, dass ich wirklich auch einfach klein bin…

Top: & Other Stories (so ähnlich hier), Hose: Weekday (so ähnlich hier), Stiefel: Acne; Sonnenbrille: Rocco by Rodenstock

 

SAMSTAG

Journelles-Closet-Diary-Tandiss-Rezazadeh-Samstag

Heute verbringe ich den Tag mit Freunden, da kann man sich auch mal etwas hübscher machen. Sogar mit kleiner Handtasche.

Hemd: Hope Stockholm (so ähnlich hier), Short: Vintage (hier eine Alternative), Stiefeletten: Strategia, Tasche: Acne

 

SONNTAG

Journelles-Closet-Diary-Tandiss-Rezazadeh-Sonntag

Meine Devise für den letzten Tag der Woche: „No make-up, no nothing“. Während die meisten wahrscheinlich auskatern, ist mein Sonntag dem Sport verschrieben. Ab zum Pilates, am liebsten mit sexy Leggings. Danach gibt es einen Smoothie von Berioo.

Jacke: Acne, Shirt: Odlo, Leggings: H&M (hier eine Alternative), Sneakers: Nike Huarache, Sonnenbrille: Ray Ban

Kommentare

  1. Sehr schöne Fotos, allerdings ist es diesmal etwas schade, dass die „Alltagsbeschreibung“ etwas untergegangen ist.
    Sonst top! 🙂 Immernoch meine Lieblingskategorie.

  2. Kremer-Dröge sagte am

    Super Outfits. … Und eine junge Frau mit Durchschnittsmaßen! Da findet man sich wieder.
    Die ganzen Hungerhakenbloggerinnen sind einem mittlerweile sowas von über.

  3. Für mich gehört sie auch zu den Favoriten hier im Closet Diary! Schön weiblich und wahnsinnig lässig zugleich.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein