JOURgarderobe: Closet Diary mit Junior PR Manager Riani Tanjasila

Mit Riani Tanjasila hatte ich mir über 30 Emails geschrieben, bis ich sie bei einem Presse-Dinner endlich persönlich kennenlernen durfte. Und siehe da: Wir haben viele Gemeinsamkeiten. Wir beide kommen aus Bonn und Riani ist in dem Stadtteil aufgewachsen, in dem ich einen Großteil meiner Jugend (lange ist’s her) verbracht habe. Ihre Familie stammt aus

Mit Riani Tanjasila hatte ich mir über 30 Emails geschrieben, bis ich sie bei einem Presse-Dinner endlich persönlich kennenlernen durfte. Und siehe da: Wir haben viele Gemeinsamkeiten. Wir beide kommen aus Bonn und Riani ist in dem Stadtteil aufgewachsen, in dem ich einen Großteil meiner Jugend (lange ist’s her) verbracht habe.

Ihre Familie stammt aus Indonesien, wo ich unheimlich gerne Urlaub mache, weil man da super surfen kann und nonstop die Sonne scheint. Das gilt auch für Riani: Selten habe ich einen Menschen getroffen, der so eine positive Ausstrahlung hat – wie eine kleine Glühbirne!

Als Junior PR Manager bei der Berliner Agentur Silk Relations hat Riani zudem einen frühen Überblick,  was die Trends von Labels wie Nike, Malaikaraiss oder Tiger of Sweden anbelangt. Deshalb freuen wir uns besonders auf das Closet Diary mit ihr! Und was sagt Riani?

„Ich liebe diese Rubrik! All meine Kollegen bekräftigten mich es zu machen. Ich bin so wahnsinnig kamerascheu und stehe lieber hinter statt vor der Kamera. Der Druck war also schon mal hoch. Umso mehr stieg auch die Nervosität ein paar gute Looks zu zeigen, die den anderen Kandidatinnen ebenbürtig sind. Nach wochenlangen Kopfschmerzen, Testläufen bei meinem Freund vor der Haustür, Krämpfen in beiden Mundwinkeln und beschämten Blicken auf der Straße, hatte ich letztendlich alle Bilder im Kasten. Doch dann kam alles anders: Alle Bilder waren leider viel zu klein! Oh weh! Also alles nochmal von Anfang. Jetzt musste ich mich beeilen und habe aufgehört, zu lange über meine Looks und meine Mimik nachzudenken. Ich habe auf mein Bauchgefühl gehört und ruckzuck waren die Outfitfotos so, wie ich bin: verspielt, lässig und vielleicht ein bisschen cool.“

Ein bisschen? Wir finden, die doppelte Mühe hat sich gelohnt, liebe Riani! Hier seht ihr alle 7 Tage, 7 Looks:

 

MONTAG

Journelles Closet Diary Riani Tanjasila

Monday Blues: Am Montag snooze ich besonders gerne und lasse es mindestens fünf Mal klingeln, bis ich mich endlich aufraffen kann und das Bett verlasse. Daher muss es montags immer super schnell gehen. Am liebsten trage ich dann ein einfaches T-Shirt und meine heißgeliebten Chucks. Mit denen flitze ich immer schnell zur Bahn, damit ich es noch pünktlich zu unserem Montagsmeeting schaffe. Damit ich mich zumindest ein wenig aufgebrezelt fühle, habe ich mich diesmal für einen tollen Wildlederrock in Wickeloptik entschieden, der dem Outfit den letzten Schliff verpasst und von meinen tiefen Augenringen ablenkt.

T-Shirt: H&M (hier einer Alternative), Rock: Asos (hier in Rosé), Schuhe: Converse Chucks, Tasche: Tiger of Sweden (ein ähnliches Modell in Schwarz hier), Kette: Malaikaraiss, Fußbändchen: Souvenir aus dem Sommerurlaub in Barcelona

 


DIENSTAG

Journelles Closet Diary Riani Tanjasila

Heute fiel mir das Aufstehen nur noch halb so schwer. Denn heute Mittag treffe ich mich zum Beauty Talk mit einer lieben Freundin. Wir lunchen nachher im Ora in Kreuzberg. Das Café, das vorher eine alte Apotheke war, gehört ihrem Freund und das selbstgemachte Brot und die Cashewdattelcreme sollen einfach göttlich sein! Da heute seit langem mal wieder die Sonne scheint, habe ich Lust auf mein luftiges Hemdblusenkleid von Ganni und ein paar schicke Sandalen von meinem letzten Einkaufsbummel.

Hemdblusenkleid: Ganni, Unterkleid: Triumph (so ähnlich hier), Schuh: Zara (so ähnlich hier), Tasche: Asos, Ohrring: Malaikaraiss (siehe auch hier an Jessie)

 


MITTWOCH

Journelles Closet Diary Riani Tanjasila

Bergfest! Heute steht ein entspannter Tag im Office. an Dafür suche ich mir
etwas Luftiges und Gemütliches aus. Hierfür habe ich im Kleiderschrank immer
ein Paar gemütliche Levi‘s Jeans und ein schönes Oversize-Hemd. Wie jede
Woche steht heute Abend aber auch mein Mädchendate mit meiner besten
Freundin Ardiana an. Daher suche ich mir paar schöne High Heels zum Look aus.
Zum Dinner geht es dann in unser Lieblingslokal Dudu. Bei einer Portion
Wildkräutercurry und einem Gläschen Sauvignon Blanc halten wir uns gegenseitig auf dem
Laufenden…

Oversize-Hemd: Zara (dieses Modell ist auch schön), Jeans: Levi‘s 721, Schuhe: Zara (so ähnlich hier), Armband: Malaikaraiss

 


DONNERSTAG

Journelles Closet Diary Riani Tanjasila

Nach einem kurzen Morgen in der Agentur verschlägt es mich zum Meeting nach Friedrichshain. Ab ins Atelier von Malaikaraiss. Heute besprechen wir die nächste Saison und dazu gibt es eine kleine Preview der neuen Kollektion. Das ist immer besonders spannend, wenn ich vor allen anderen eine kleine Vorschau aus den kreativen Köpfen der Designer bekommen darf. Danach geht es wieder zurück nach Mitte. Hier schaue ich schnell im Asos-Office vorbei, um ein paar Outfits für die VIP-Ausstattungen auszusuchen.

Ärmelloser Mantel: Asos, Top: Weekday (hier eine Alternative), Bleistiftrock: Topshop, Schuhe: & Other Stories, Tuch: Levi‘s, Tasche: Mango (so ähnlich hier), Armband: Malaikaraiss

 


FREITAG

Journelles Closet Diary Riani Tanjasila

TGIF! Die Woche ist fast geschafft. Doch bevor es ins Wochenende geht,
veranstalten wir an diesem Abend noch ein Girls Dinner mit Malaikaraiss und Tony & Guy. Einige der tollsten Mädels in Berlin für ein privates Dinner eingeladen. Ich freue mich schon riesig darauf. Weil bis dahin noch einiges gemacht werden muss, brauch ich ein paar bequeme Sneakers, die mich den ganzen Tag begleiten.

Kleid: Cos (so ähnlich hier), Schuhe: Nike Free Virtous, Fußbändchen: Souvenir aus Barcelona (so ähnlich hier)

 

 

SAMSTAG

Journelles Closet Diary Riani Tanjasila

Endlich Wochenende! Nach einer ausgiebigen Mütze Schlaf und einem gemütlichen Frühstück, geht es gleich raus. Ich treffe mich auf einen Kaffee mit meinen Mädels im Kaffeemitte und gehe danach noch meinen Wocheneinkauf erledigen. Am Wochenende probiere ich gerne mal ein paar neue Trends aus. Diesen „Ich-zieh-mein-Hemd-als-Rock“-Look habe ich mir bei Ari von Primer&Lacquer und Jessie abgeschaut. Dazu habe ich mir schnell mal das Hemd von meinem Freund aus dem Kleiderschrank geklaut und fertig ist der Look!

Top: Weekday, Hemd als Rock: Uniqlo (hier noch ein ähnliches Modell) Schuhe: Converse Chucks, Dino-Kette, Armband und Tasche: Malaikraiss

 


SONNTAG

Journelles Closet Diary Riani Tanjasila

Sunday – Funday! Jetzt heißt es die letzten Sommertage in Berlin in vollen Zügen genießen, bevor es wieder kalt und ungemütlich wird. Deshalb geht es heute erstmal zum Brunchen bei mir um die Ecke in die Gneisenauer Straße, dann geht es direkt zum Mauerpark und danach auf einen Absacker an die Admiralsbrücke zurück nach Kreuzberg. Für solch‘ einen ausgiebigen Tag werfe ich mir gerne meinen lockeren Kimono über die Schultern. Ein kleiner Eyecatcher ist dabei mein absoluter Lieblingsohrring von Malaikaraiss.

Kimono: Asos, Top: Weekday (hier so ähnlich), Hose: Levi‘s 501 Shorts (so ähnlich hier), Schuhe: Converse Chucks, Ohrringe und Tasche: Malaikaraiss, Fußbändchen: Souvenir aus Barcelona

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (13) anzeigen

13 Antworten auf „JOURgarderobe: Closet Diary mit Junior PR Manager Riani Tanjasila“

Eins meiner Lieblingsoutfits in dieser Kategorie. Toller Stil und ein wahnsinnig authentisches und sympathisch wirkendes Mädel.

Toller Beitrag in der Reihe – eine sehr natürliche und positive Frau!
Eine kleine Anmerkung: Der Titel hat mich etwas irritiert, weil sie als „PR Manager“ vorgestellt wird. Auch wenn diese Berufsbezeichnung einem irgendwie natürlicher vorkommt (achja, das generische Maskulinum), ist sie doch eindeutig eine Managerin. Ich meine dies nicht als Verbesserung, aber möchte hier euch vielleicht auch ein bisschen sensibilisieren – mir ist es zumindest in der Überschrift aufgefallen, ich bin gedanklich drüber gestolpert und hatte das Bedürfnis, dies auch zu kommunizieren.
Alles Liebe!

Ich liebe euren Newsletter in Verbindung mit dem Closet Diary. Er gibt mir jedesmal innerhalb von Sekunden wieder Inspiration, welche Teile ich aus meinem Schrank ziehen und kombinieren kann für die ganze Woche. Und vor allem auch Motivation, es zu tun. 😉
Eine tolle Woche!

Endlich mal eine Frau mit einer „normalen“ schönen Figur, mit der man sich halbwegs identifizieren kann. Bitte mehr davon!

Sie wirkt auch richtig freundlich und nett auf den Bildern. Und ich mag ihre Styles, ich kann mich gar nicht entscheiden, welcher der Schönste es. Toll!

Hello Web Admin, I noticed that your On-Page SEO is is missing a few factors, for one you do not use all three H tags in your post, also I notice that you are not using bold or italics properly in your SEO optimization. On-Page SEO means more now than ever since the new Google update: Panda. No longer are backlinks and simply pinging or sending out a RSS feed the key to getting Google PageRank or Alexa Rankings, You now NEED On-Page SEO. So what is good On-Page SEO?First your keyword must appear in the title.Then it must appear in the URL.You have to optimize your keyword and make sure that it has a nice keyword density of 3-5% in your article with relevant LSI (Latent Semantic Indexing). Then you should spread all H1,H2,H3 tags in your article.Your Keyword should appear in your first paragraph and in the last sentence of the page. You should have relevant usage of Bold and italics of your keyword.There should be one internal link to a page on your blog and you should have one image with an alt tag that has your keyword….wait there’s even more Now what if i told you there was a simple WordPress plugin that does all the On-Page SEO, and automatically for you? That’s right AUTOMATICALLY, just watch this 4minute video for more information at. Seo Plugin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.