JOURgarderobe: Closet Diary mit Kiki Albrecht, Creative Communication Consultant

Happy New Week ihr Lieben. Für den richtigen Start in die neue Woche sorgt heute eine meiner Berliner Style-Ikonen: die zauberhafte Kiki! Verbunden hat uns bei unserem ersten Aufeinandertreffen das, was den meisten bei uns vermutlich als Erstes auffällt: unsere Körpergröße. Aus der Ferne habe ich schon die außergewöhnliche, große Frau in ihrem perfekt sitzenden Overall gesehen und war sofort begeistert von ihrer gesamten Erscheinung. Um es auf den Punkt zu bringen: Bei Kiki würde man gerne mal für unbestimmte Zeit in den Kleiderschrank ziehen.

Natürlich hat mir ihr Name schon schon vor unserem ersten richtigen Gespräch etwas gesagt – die waschechte Berlinerin hat schon einige Jahre Erfahrung in der Modebranche auf dem Buckel und sich in der Hauptstadt einen Namen gemacht.

Nach ihrem Studium der Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste in Berlin ging es gefühlt noch einmal um die ganze Welt: USA, Paris, Schweiz und München wurden für ein paar Jahre zur neuen Heimat. Mittlerweile ist die 28-Jährige zurückgekehrt, arbeitet als Creative Communication Consultant unter anderem für Andy Wolf Eyewear, William Fan, das KaDeWe und Dior und hat auch unseren Journelles Marché vergangenen Monat unterstützt. Seit 2010 schreibt sie außerdem noch für ihr Blog The Random Noise.   

Also nicht lange schnacken – los geht’s mit der fabelhaften Woche von Kiki, die in mir schon wieder den Wunsch ausgelöst hat, einen lilafarbenen Seidenmantel besitzen zu wollen:

Kiki Albrecht auf Instagram: @therandomnoise

MONTAG

An meinem Job schätze ich es vor allem, dass kein Tag wie der andere ist und dass ich mit den unterschiedlichen, kreativen Menschen an spannenden Projekten arbeiten kann. Aber ganz ehrlich – es gibt auch einfach sehr viele Tage und Stunden am Schreibtisch: neue Projektanfragen, Emails, Steuern und der allgemeine Orga-Kram. Das erledige ich direkt am Montag im Home-Office und setze mir mit einem netten Lunch-Date mein Highlight des Tages.

Ich habe hauptsächlich weite Marlenehosen, da ich den Schnitt mit hoher Taille und ausgestelltem Bein bevorzuge. Sie hat für mich die perfekte Form! Damit ich sie mal anders trage, hat mir meine befreundete Stylistin Josepha Rodriguez den Tipp gegeben, die Jeans von Weekday einfach mal mit einem großen Umschlag umzukremplen. Dazu trage ich eine leichte Sommerbluse von Mango und Boots von Topshop, die ich vor Jahren in London gekauft habe. Das WOW-Armband ist meine Monday-Motivation!

Bluse: Mango (ähnlich hier), Jeans: Weekday (ähnlich hier), Schuhe: Topshop (ähnlich hier), Armband: Sophie by Sophie (ähnlich hier)

DIENSTAG

Aktuell arbeite ich für das Eyewear Label Andy Wolf. Das Büro mit Showroom ist letztes Jahr in die Potsdamer Straße gezogen und ich liebe es im neuen Kiez unterwegs zu sein: zum Lunch im Maiden, Mother and Crone, Window-Shopping bei Andreas Murkudis, nach der Arbeit einen Wein in der Brasserie Lumières oder gegenüber zur Vernissage in der Studio Picknick Gallery.

Die schwarze Marlenehose von MSGM ist eine meiner langjährigen Lieblingsstücke. Ich habe lange nach ihr gesucht: Da ich 1,83m groß bin, ist es nicht immer ganz einfach die richtige Länge zu bekommen. Da ich sie nach über vier Jahren noch sehr schätze, merke ich wieder, dass sich überlegte Investments in Klassiker lohnen. Das T-Shirt von Arket habe ich aus dem Kleiderschrank meines Freundes gefischt. Die Slipper sind von Céline, die Tasche ist von Danse Lente und die Brille, na klar, von Andy Wolf Eyewear.

Weißes T-Shirt: ARKET, Hose: MSGMSchuhe: CélineTasche: Danse Lente (ähnlich hier), Brille: Andy Wolf Eyewear

MITTWOCH

Mein zweiter Tag in der Woche bei Andy Wolf Eyewear. Hier bin ich für die Content- und Marketing-Strategien inhouse aktuell zuständig und unterstütze den Fashion Sale bei Kunden wie The Store oder Net-A-Porter. Immer mit dabei sind Laptop, Planner und Co. Außerdem tendiere ich irgendwie dazu, immer eine Anzahl von Aufladegeräten mit mir zu tragen. In meinem schwarzen All-Time-Favorite-Shopper von William Fan findet aber alles Platz und ich finde dank der Innentaschen immer alles wieder! Der restliche Look bei 30 Grad: weite Sommerhose, gehäkeltes Top und Sandalen.

Top: Mango (ähnlich hier), Hose: Esprit x Opening Ceremony (ähnlich hier), Schuhe: Givenchy (ähnlich hier), Gürtel: Vintage (ähnlich hier), Shopper: William Fan (ähnlich hier), Brille: Andy Wolf Eyewear

DONNERSTAG

Mein Faibel für lange Mäntel zeigt sich unter anderem im eleganten Seidenmantel von Galvan London, der eigentlich für den Abend gedacht ist. Als leichter Sommermantel mit Sneakern funktioniert er aber auch am Tag.

Mein dritter Tag der Woche bei Andy Wolf: Hier stehen heute Shooting-Planungen für den Herbst und Meetings an. Im Büro heißt es also: luftiges Topshop Top mit offenen Nähten, eine weite Hose von Viktor & Rolf und eine Clutch.

Mantel: GalvanTop: Topshop (ähnlich hier), Hose: Viktor & Rolf (ähnlich hier), Sneakers: Palladium (ähnlich hier), Tasche: Mansur Gavriel

FREITAG

Nachdem ich den Morgen am Laptop verbracht habe, bin ich anschließend bei einem Meeting mit dem Designer William Fan, um ein neues Projekt zu besprechen und die Planung der Fashion Week in Paris vorzubereiten. Wir haben uns vor gut zwei Jahren kennengelernt, als ich den Blazer von ihm kaufte. Ich schätze seine Mode, die angezogen immer elegant aussieht und für mich die moderne Frau verkörpert, die in der Mode nie eingeengt ist.

Zum Blazer kaufte ich dann die passende weite Hose – für mich der moderne Business Suit. Bei Looks ist es mir wichtig, dass sie tagsüber im Büro und auch gleichzeitig abends für Dinner oder Events funktionieren. Den Anzug trage ich am Tag mit Sneakern und Shopper, abends mit meiner neuesten Errungenschaft: diesen wunderbaren Prada Pumps, die ich tatsächlich in meiner Schuhgröße 42 gefunden habe. Die Ledertasche ist ebenfalls von William Fan.

Blazer & weite Hose: William Fan (ähnlich hier und hier), Tasche: William Fan (ähnlich hier), Schuhe: Prada (ähnlich hier)

SAMSTAG

Samstags verbringe ich mit Freunden bei einer Galerie-Tour und einem Kaffee an der Spree, abends gibt’s frische Pasta in der La Galleria Italiana. Den The Row Trenchcoat habe ich im Sale bei Andreas Murkudis gekauft – eine kleine Investition, jedoch sehr lohnenswert. Die Bluse von M.i.h Jeans habe ich im wunderschönen April First Shop erstanden, die weite Lederhose original aus den 80s fand ich wiederum im Vintage Store Collect in Kreuzberg. Bei der William Fan Tasche vom Vortag kann man den Henkel gegen eine goldene Kette austauschen – gesagt, getan. Letzten Herbst arbeitete ich mit Aeyde. Seitdem habe ich das Berliner Schuhlabel für mich entdeckt, denn in meiner Schuhgröße 42 ist das Angebot nicht allzu groß. Diese grünen Pumps sind nicht nur hübsch, sondern auch ultra bequem.

Trenchcoat: The Row über Andreas Murkudis (ähnlich hier), Bluse: M.i.h Jeans über April First, Lederhose: Vintage, gefunden bei Collect Boutique (ähnlich hier), Schuhe: „CAMILLA“ von AeydeTasche: William Fan (ähnlich hier)

SONNTAG

Nachdem meine Woche mit vielen Telefonaten, Meetings und einfach einer Menge Kommunikation vollgepackt ist, schätze ich die Ruhe am Sonntag – am liebsten im Park oder am See. Als das bequemste Kleidungsstück der Welt würde ich mein Sommerkleid von Totême bezeichnen. Der große Ledershopper ist Vintage und war ein Geschenk einer Freundin – hier lassen sich Handtuch, Buch & Co. optimal verstauen. Dazu meine Mango Schlappen und eine Andy Wolf Sonnenbrille. Happy Sunday!

Kleid: Totême (in schwarz), Schuhe: MangoGroßer Ledershopper: Vintage (ähnlich hier), Kette: Dior, Brille: Andy Wolf Eyewear

Kommentare

  1. Theresa sagte am

    Eine wunderschöne Frau (ich glaub ich muss mir auch wieder die Haare abschneiden) und super inspirierende, tolle Outfits. Auch ihre Art zu schreiben wirkt sehr sympathisch, danke für das klasse Outfit Diary!

    Liebe Grüße aus Hamburg

  2. Kikis Stil sieht so klassisch, elegant, bequem und stilsicher in einem aus – Wahnsinn! Wie macht sie das? Die Kombinationen gefallen mir sehr gut – tausend Dank für die Ideen zum nachstylen, werde ich definitv ausprobieren. Tolle Frau!

  3. Super! Lässig, natürlich und dennoch mit einer gewissen Eleganz. So sieht eine Frau aus, die weiß, was ihr steht.

    I like.

  4. Grosser Fan!!!!! Sehr inspirierende Looks. Der Mantel von The Row könnte auch gut in meinem Kleiderschrank hängen… (;

    x Timea

  5. Kiki sieht immer umwerfend aus – von Kopf bis Fuß! Diese Haare, diese Augen, diese Ausstrahlung! Und natürlich ihr Style – live sogar noch mal besser. Ich bin heute und immer wieder hin und weg. Kiki Love! <3

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Ich akzeptiere

Geben Sie Ihren Namen ein