JOURgarderobe: Closet Diary mit Denitza Margova, Schmuckdesignerin

Denitza und ich schauen uns selten in die Augen. Ganz so böse, wie das auf den ersten Blick klingt, meine ich das aber gerne nicht. Stattdessen richten wir unsere Augen meistens gemeinsam auf die schönen Dinge, die uns umgeben. Und davon gibt es in Denitzas Welt viel. Denn die Gründerin des Berliner Schmucklabels Margova designt schon seit Jahren den schönsten Schmuck mit Glitzer-Garantie – und weckt mit ihrer Kollektion Erinnerungen an Kaugummi-Automaten, Swarovski-Applikationen auf 2000er-Sonnenbrillen und ihre Heimat Bulgarien.

Die Mischung aus Trend und Nostalgie ist das Erfolgsgeheimnis der Schmuckdesignerin, unser Karriere-Interview mit allen Infos zum Newcomer-Label lest ihr hier. Einen kleinen Einblick in ihren persönlichen Stil und Arbeitsalltag bekommt ihr jetzt auf dem Silbertablett serviert. Los geht’s:

MONTAG

Ich bin gestern spät am Abend von meiner Produktion aus meiner Heimat Bulgarien zurückgekommen. Diesmal habe ich einen Roadtrip mit meinen Eltern gemacht und die letzten zwei Tage im Auto verbracht.

Jetzt heißt es für mich also… back to the office! Mein restlicher Tag ist leider weniger aufregend. Ich muss Mails abarbeiten und meine Abrechnung vorbereiten. Dazu macht das trübe Berliner Wetter mir den Start etwas schwer. In Bulgarien waren es noch knackige 30 Grad. Das möchte ich nicht akzeptieren und kann mich noch nicht ganz vom Sommer verabschieden.

Deshalb kombiniere ich mein leichtes Tibi Seidenkleid mit einer dünnen Falke Strumpfhose und meinen geliebten Dr. Martens Talib Boots. Die habe ich mir nach einer Empfehlung meiner Freundin Franzi letzten Winter beim Voo Store gekauft. Inzwischen sind sie super bequem und gehören zu meinen absoluten Favoriten. Etwas Bling darf bei mir selbstverständlich auch nicht fehlen. Zu meinem Outfit trage ich große goldene Ohrstecker mit bunten Edelsteinen aus meiner nächsten Sommerkollektion. Ein kleiner Sneak Peek sozusagen.

Kleid: Tibi (ähnlich hier), Strumpfhose: Falke, Boots: Dr. Martens

DIENSTAG

Langsam komme ich wieder in meinen Alltag rein. Zurzeit arbeite ich ohne Praktikanten (Bewerbungen sind herzlich erwünscht) und deshalb habe ich einige kleine und große Baustellen, um die ich mich kümmern muss. Unter anderem bereite ich heute die Order für Luisaviaroma vor. Vor drei Jahren hätte ich nie gedacht, dass ich mit so bekannten Stores zusammenarbeiten kann. Umso wichtiger ist es mir, die Order für meine Stores persönlich zu verpacken und dabei alle Teile noch einmal zu überprüfen. Nach getaner Arbeit genieße ich beim Spaziergang durch Mitte die letzten Sonnenstrahlen. An meiner Seite – mein treuster Begleiter Buschli.

Dazu trage ich heute eine dünne Wollhose von Theory mit einem Vintage Kaschmirpullover von Peter Hahn. Meinen leicht spießigen Look lockere ich durch ein Bandana und meine abgerockten Chanel Sneaker auf. Unschwer zu erkennen, sind die Schuhe meine absoluten Favoriten. Eine Freundin hat sie mir vor fünf Jahren in einem Vintagestore in Süddeutschland für 35€ gekauft. Ich liebe diese Schuhe so sehr, dass ich mir nach jahrelanger Suche ein zweites Paar gekauft habe. Das sitzt nun brav im Schrank und wartet auf seinen Einsatz. Die Gucci Dionysus habe ich mir selbst zum 30. Geburtstag geschenkt und weil ich so eine liebe Freundin bin, hat mir mein Freund am gleichen Tag den Delfina Delettrez Eye Ohrstecker geschenkt.

 

Kaschmirpullover: Peter Hahn (ähnlich hier), Hose: Theory (ähnlich hier), Sneaker: Chanel (ähnlich hier), Tasche: Gucci Dionysus, Bandana: No Name (hier), Ohrringe: Delfina Delettrez Eye Ohrstecker

MITTWOCH

Da ich im Homeoffice arbeite, fällt es mir manchmal schwer von den bequemen PJs in richtige Kleidung zu schlüpfen. Umso wichtiger ist es mir, dass mein Look trotzdem cosy bleibt.

Da ich heute einige Kundinnen im Showroom erwarte und ich sie nicht im Schlafanzug empfangen kann, habe ich mich für das Nächstbeste entschieden. Eine bunte Gucci Seidenhose, ein Basic Shirt von Cos und Birkenstock. Die Hose habe ich letzten Winter in Metzingen gefunden. Da so gut wie niemand Seidenhosen im Winter kauft, war sie ein richtiges Schnäppchen – da musste ich einfach zuschlagen. Nachdem ich meine Kundinnen im Showroom mit Schmuck versorgt habe, bearbeite ich noch meine Online Store Bestellungen. Schließlich wollen auch sie ihre liebsten Schmuckstücke ganz schnell in den Händen halten. 

Auf meinem täglichen Weg zur Post meines Vertrauens nutze ich die Gelegenheit, um mit Buschli spazieren zu gehen. Da es ein wenig frisch ist, kommt meine geliebte Jeansjacke zum Einsatz. Die ist noch aus meiner Schulzeit! Ich bin ganz schlecht darin mich von Kleidungsstücken zu trennen, weil ich so viele Erinnerungen und Erlebnisse mit ihnen verbinde. Mein Freund sagt mittlerweile, dass ich mir erst wieder etwas kaufen darf, wenn ich die alten Sachen endlich verkaufe! 😉 

Jeansjacke: Vintage (ähnlich hier), Shirt: Cos (ähnlich hier), Hose: Gucci (ähnlich hier), Schuhe: Birkenstock

DONNERSTAG

Uff…fast Wochenende! Ich freue mich darauf, endlich mal wieder ein Wochenende in Berlin zu verbringen. Heute trage ich den Rock aus der Ganni x Anita Hass Kollektion (Jessie hat ihn auch ). Ich kann ihn jeder Frau nur wärmstens an’s Herz legen…ein absolutes Must-have. Er schmiegt sich geschmeidig an die Hüften und kann chic oder wie in meinen Fall casual kombiniert werden. Der Pulli mit „Crew Love“ ist von dem Junggesellinnenabschied meiner Freundin Laura. Dazu kombiniere ich Schlappen. Ich bin verrückt danach und besitze unzählige Paare. Heute trage ich die klassischen Adiletten in Weiß. Eine kleine Ringparty darf natürlich auch nicht fehlen. Ich trage den „Seal It“ Siegelring mit dem feinen Herzring, den ich zum 45. Geburtstag von Anita Hass entworfen habe. Buschli ist wie immer auch an meiner Seite.

Pullover: No Name (ähnlich hier), Rock: Ganni x Anita Hass (ähnlich hier), Schlappen: Adidas 

FREITAG

Die Woche ist geschafft und das feiere ich gebührend. Zur Feier des Tages trage ich eine meiner liebsten Paillettenjacken. Neben Schuhen habe ich nämlich noch eine Schwäche für auffällige Jacken. So wie heute besteht mein Look oftmals aus einer schwarzen Jeans von Acne und einem T-Shirt. Deshalb liebe ich es, den Look durch Eyecatcher aufzupeppen. Die Jacke habe ich vor acht Jahren in Sydney gekauft. Damals bin ich zufällig in einen Vintage Designer Sale reingelaufen und es war Liebe auf den ersten Blick! Auch heute sind Mules bei mir wieder am Start… heute aber die Abendvariante von Gucci. Als Tasche kommt meine schwarze Comme des Garçons Clutch zum Einsatz. Die goldene Kette ist ein Erbstück meiner Großmutter. Sie ist inzwischen mein Glücksbringer und fast täglich an meinem Hals.

Natürlich dürfen aber auch Ringe nicht fehlen. Meinen Klassiker „One by One“ trage ich in Kombination mit „My Love“, einem Ring mit Diamanten aus meiner neuesten Kollektion, die bald online und in die Läden kommt. Im Moment liebe ich vor allem Ringe für den oft vernachlässigten kleinen Finger. Sie überraschen und geben ihm endlich die Aufmerksamkeit, die er verdient hat.

Jacke: Vintage (ähnlich hier), T-Shirt: No Name (ähnlich hier), Jeans: Acne, Schuhe: Gucci (ähnlich hier), Tasche: Comme des Garçons (ähnlich hier)

SAMSTAG

Meine Familie ist zu Besuch in Berlin. Ich freue mich sehr und wir gehen gemeinsam gemütlich brunchen. Da ich denke, dass ich sie erst wieder abends zum Dinner treffe, ziehe ich meine hohen Boots von Alexander Wang an. Es kommt ganz anders und ich finde mich bei einer dieser Hop-on/Hop-off-Sightseeing-Touren wieder. Ein Gutes hat es wenigstens, in kurzer Zeit haben wir fast ganz Berlin gesehen und auch dann brennen mir meine Füße nicht. Man kann mein Outfit also glatt als „From day to night“ Look verbuchen.

Ich trage eine Seidenbluse von Sandro und dazu einen Rock von H&M. Da das Wetter weiterhin ein Mix aus Sonne und Wolken ist, habe ich meinen leichten Tibi Wollmantel dabei. Auch heute darf mal wieder ein Farbtupfer nicht fehlen. Mein großer blauer Schatz die Faye Bag von Chloé. Eigentlich mag ich keine großen Taschen, aber diese hat eine besondere Bedeutung für mich. Ich habe Monate auf diese Farbe gewartet! Dazu kombiniere ich meine liebsten Like a Doll Ohrringe aus meiner aktuellen Kollektion.

Mantel: Tibi (ähnlich hier), Bluse: Sandro (ähnlich hier), Rock: H&M (ähnlich hier), Stiefel: Alexander Wang (ähnlich hier), Tasche: Chloé (ähnlich hier)

SONNTAG

Sonntag ist mein liebster Tag der Woche. Mein Freund und ich haben einige Rituale, die wir sonntags gerne zelebrieren. Eins davon ist der Gang zum Bäcker und ein gemütliches, ausgiebiges Frühstück Zuhause. Heute kann endlich auch wieder mein geliebtes Justin Bieber Merchandise-Shirt zum Einsatz kommen. Ich gehe oft auf Konzerte und kaufe mir dort immer Tour-Merchandise. Ein weiteres kleines Ritual von mir.

Dazu trage ich meine Acne Skinny Jeans. Die Lederjacke ist von Edun. Sie ist von innen gefilzt und eignet sich deshalb auch mit einem T-Shirt perfekt als Übergangsjacke. Wie beim Rentnerpärchen darf auch bei uns der Sonntagsspaziergang nicht fehlen. Die passenden Schuhe dazu kommen von Nike.

 

Lederjacke: Edun (ähnlich hier), T-Shirt: No Name (ähnlich hier), Jeans: Acne Studios, Schuhe: Nike (ähnlich hier)

 

Kommentare

  1. Ich liebe es, wenn meine Montage mit so etwas Schönem wie dem Closet Diary starten können, das steigert sofort meine Laune. Ich bin beeindruckt von den wirklich perfekt manikürten Händen und Füßen (ja sorry, normalerweise schaue ich auf so etwas gar nicht, aber hier ist es mir irgendwie aufgefallen, weil Hände und Füße riiiichtig toll aussehen) und der Rest gefällt mir auch sehr gut. Der Stil ist so lässig und besonders sympathisch finde ich, dass man merken kann, dass die einzelnen Stücke wirklich eine Bedeutung für Denitza haben. Schön!!! LG Hannah

  2. Christina sagte am

    Bin auch ein Fan vom Closet Diary und das heutige mit der sympathischen Denitza gefällt mir richtig gut: individueller, interessanter Mix!

  3. Ich mag die Closet Diaries, aber sag mal, wann habt Ihr das denn geshootet? Eigentlich erhoffe ich mir vom Diary immer etwas Outfit Inspo für die Woche, aber offene Schuhe gehen hier in München schon seit mehr als 6 Wochen nicht mehr…. Vielleicht sollte ich wegen des Wetters nach Berlin ziehen ;))?

    • Carolin sagte am

      Haha das habe ich mich auch gefragt. Ich wohne in Berlin, und so gutes Wetter war hier lange nicht. Aber sehr sympathische Frau, auch wenn der Style nicht so meins ist.

  4. Wirklich unfassbar gelungenes CD! Toller Mix! Und ja, die Nägel sind mir auch aufgefallen, so gepflegt! Dazu der Hund noch! Sooo niedlich!

  5. Theresa sagte am

    Wirklich ein sehr sehr schönes und stimmiges CD! Besonders die vielen Lieblingsstücke machen das ganze besonders und sie wirkt sehr sympathisch. Und auch mir sind die perfekt gepflegten Hände und Füße aufgefallen.

  6. Wow, super Frau mit super Style. Dieses CD gefällt mir seit langem mal wieder richtig gut – die Looks sind individuell, stylisch und trotzdem tragbar. Love it!!!

  7. Ich musste direkt lachen als ich die Kommentare gelesen habe und anscheinend viele meine Meinung teilen. Perfekt manikürte Füße. Die liebe Denisza sollte überlegen als Fußmodel zu arbeiten.
    Ein sehr schönes Diary unaufgeregt schick 🙂
    Lg Mel von http://www.smajlispassion.deq

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein