JOURgarderobe: Closet Diary mit Bianca Rüssel, PR-Managerin

Nachdem wir letzte Woche ein extrem buntes Closet Diary mit der lieben Anastasia Velminski gefeiert haben, starten wir heute ruhiger in die Woche – aber nicht weniger toll! Es wird minimalistisch, sportlich und elegant. Dank Bianca Rüssel.

Egal ob ich sie beim Berliner Modesalon treffe, nachts im Club oder tagsüber in der Berliner Mode-PR-Agentur, in der die 28-Jährige seit 1,5 Jahren arbeitet, sie sieht immer fantastisch aus. Und trägt oft ein weißes T-Shirt. Kein Wunder, schließlich besitzt sie „nur“ knappe 30 Stück davon. Ansonsten ist ihr Stil eine Mischung aus Lausbub und Office Girl. Das sagt sie jedenfalls selbst.

Woher die gebürtige Hemsbacherin ihren tollen Stil hat? Na, von der Mama natürlich. Die ist ihrer Meinung nach die bestangezogendste Frau, die Bianca kennt, sorgte mit ihren Barbados-Wurzeln für Biancas unfassbar schönes Gesicht und vermittelte mit einer langen Zeit in London gleich mal ihr zweites Zuhause an ihre Tochter – die sich dort mindestens genauso heimisch fühlt.

Genug erzählt, jetzt gebe ich das Wort weiter an die liebe Bianca, die euch mit durch ihre Woche und 7 Outfits nimmt:

MONTAG

Montag: Um 7:20 Uhr klingelt mein Wecker, wie jeden Tag unter der Woche. Ich muss gestehen, ich leide ab und an am Monday Blues, dem wirke ich aber immer mit Musik entgegen, das hilft jedes Mal. Aktuell liebe ich den Track Hopelessly Coping – Hanami Remix von Wilkinson, das Lied ist für mich Emotion pur und fegt jeglichen Monday Mood davon.

Ins Office gehen ich meist casual-chic in gedeckten Tönen. Daher fällt meine Wahl heute auf eines meiner Lieblings-White-T-Shirts von dem französischen Label Carne Bollente. Ich liebe deren verspielte provokante Prints. Dazu eine weite Hose im leichten Marlene-Cut und ein Blazer. Ich bin total der Blazer-Fan, es macht jeden Look automatisch classy. Aber ein bisschen Spaß muss ja bei Mode immer mitspielen finden ich, daher das T-Shirt.

Da ich immer ziemlich viel Kram mit mir schleppe ist meine Handtasche von Mansur Gavriel genau passend, da passt mein ganzes Leben rein.

Blazer: Mango, T-Shirt: Carne Bollente, Hose: H&M, Tasche: Mansur Gavriel, Schuhe: H&M

DIENSTAG

Erneut kleide ich mich in meinen doch sehr dominierenden Lieblingsfarben Schwarz und Weiß. Ich entscheide mich morgens immer schnell, ich bin eher der Jede-Minute-Schlaf-zählt-Typ. Daher greife ich zu einem langen Blusenhemd und einer Stoffhose, die durch ihren zweifarbig seitlichen Streifen sportlich wirkt. Ich finde der Mix aus chic und casual funktioniert immer. Dazu trage ich meine absoluten Lieblingsloafers von & Other Stories in Schwarz-Weiß (was für eine Überraschung). Dazu meine schwarze Uhr von Rosefield.

Dadurch, dass ich Montagabends meistens nichts mache und entspannt in die Woche starte, ist heute Abend definitiv ein Feierabend-Drink mit meinen Kolleginnen das angestrebte Abendprogramm. Da ich in Kreuzberg lebe, bin ich am liebsten in der Luzia Bar oder im Lerchen & Eulen zu finden. Letzteres ist ein kleiner Tipp von mir, dort kostet der wirklich gute Aperol Spritz nur 4 Euro – so kann man doch den Feierabend starten.

Bluse: H&M (ähnlich hier), Hose: H&M (ähnlich hier), Schuhe: & Other Stories (ähnlich hier), Uhr: Rosefield, Ringe: Vintage

MITTWOCH

Heute trifft das Motto „All Black Everything“ wirklich auf mich zu. Zu meiner Smoking-Hose trage ich ein T-Shirt und dazu meinen liebsten Vintage-Blazer. Diesen habe ich meiner Mutter vor ca. fünf Jahren stibitzt und liebe ihn seither. Da ich eher ein Flats-Girl bin, trage ich meine Slipper dazu. Mitte der Woche, das Wochenende naht, ich starte meinen Tag mit Land of the Free von Joey Bada$$, ein Track den mir mein Bruder am Abend vorher geschickt hat.

In meiner Branche weiß man nie, wann das nächste Event, Store- oder Galerie-Opening oder Happening ansteht, und da ich umziehen hasse, versuche ich mich immer so zu kleiden, dass ich für alle Eventualitäten gerüstet bin. Meine Geheimwaffe für eine schnellen Evening-Look? Rote Lippen. Damit fühle mich direkt frisch und gestylt.

Blazer: Vintage (ähnlich hier), T-Shirt: Zara (ähnlich hier), Hose: & Other Stories, Schuhe: & Other Stories, Uhr: Rosefield

DONNERSTAG

Heute ist mir mehr nach „ladylike“ zumute, daher entscheide ich mich für eine dunkleblaue high-waisted Stoffhose, passend zu einem dunkelblauen Rolli und floralen Heels. Nicht zu hoch, das schaffe ich einfach nicht mehr.

Ich mag ganz gerne auch den Sleek-Look und mache meine Haare streng zurück. Immer mit Mittelscheitel. Der Look spielt allerdings auch mit meinem Abendprogramm zusammen, denn ich gehe mit meinen Freundinnen zu einem Galerie Opening, wo ich auch meinen Kumpel Finn treffe – ein toller Künstler und Fotograf, der so lieb war, auch diese Bilder von mir für das Closet Diary zu machen. Schaut euch seine kommende Austellung bei der Positions in Berlin an. Sehenswert!

Pullover: Zara (ähnlich hier), Hose: Zara (ähnlich hier), Gürtel: H&M (ähnlich hier), Schuhe: Zara (ähnlich hier)

FREITAG

Ich greife instinktiv zu einem meiner weißen T-Shirts und zwar zu einem ganz Besonderen. Meinem Shirt von BHFSVRTL. Das Brand macht ein Freund von mir aus Frankfurt und ich supporte es, wo ich kann, denn wenn ich es trage ist es für mich wie ein Stückchen Heimat auf der Haut. Wer Urban Styles mag, wird das Brand lieben.

Dazu trage ich meine schwarze high-waisted Hose mit Rüschen. Ich finde, dass dadurch der Look ein wenig gebrochen wird. Immer dabei ist natürlich meine Lederjacke, die ich mit meinen neuen Stiefeletten mit auffälligem Absatz aus dem Sale kombiniere.

Ich habe den ganzen Tag schon das Lied „Powers“ von Tidus im Kopf – absolut ein Track für das Wochenende. Fri-yay!

Jacke: Mango, T-Shirt: BHFSVRTL (ähnlich hier), Hose: H&M (ähnlich hier), Schuhe: Mango (ähnlich hier)

SAMSTAG

An diesem Tag muss ich all meine Erledigungen machen, denn unter der Woche komme ich kaum dazu. Ich öffne die großen Fenster meines Altbau-Zimmers und tanze zu meiner Spotify-Playlist voll mit FKA Twigs, The Internet, 2Pac, Aaliyah und Kendrick Lamar in den Tag.

Tagsüber in Adiletten und Hoodie fühle ich mich am Abend zu Farbe aufgelegt und ziehe meinen knallpinken Blazer heraus. Der Rest des Looks ist daher eher schlicht. Nur meine Partyclutch von & Other Stories sticht noch hervor. Wie gewohnt auch abends mit Flats – dieses Mal spitze Loafers von H&M Trend.

22:00 Uhr und die Mädels stehen mit dem Drive Now vor meiner Tür, rein da und los geht’s!

Blazer: Zara (ähnlich hier), Bluse: & Other Stories, Hose: H&M (ähnlich hier), Schuhe: H&M (ähnlich hier), Tasche: & Other Stories

SONNTAG

Ausschlafen steht ganz oben auf der Tagesordnung. Sonntags lasse ich mich am liebsten einfach treiben und schlendere gerne durch Kreuzberg. Da ich am Paul-Lincke-Ufer wohne, muss ich einfach nur zur Tür raus. Jeans von Kings Of Indigo mit einem großen Männerhemd, Sonnenbrille auf und ich bin fertig. Ein bisschen über den Flohmarkt stöbern, ein Eis essen und abends lecker mit meiner Mitbewohnerin kochen und den Sonntag ausklingen lassen. Meistens bin ich viel zu lange wach, da ich noch die ein oder andere Folge Suits zu schauen. Aber wer kann Harvey Specter schon widerstehen?

Hemd: Zara (ähnlich hier), Jeans: Kings Of Indigo, Schuhe: Zara (ähnlich hier), Sonnenbrille: Ace & Tate (ähnlich hier)

Fotos: Finn O’Hanlon

Kommentare

  1. Theresa sagte am

    Sehr sehr schöne Woche, jeden Tag anders und inspirierend angezogen. Und das noch so oft in meiner Lieblingsfarbe schwarz. ??

  2. Wahnsinn, von den Bildern her hätte ich jetzt auf ein Closet Diary voller High-End Marken geschlossen, so schick sieht das alles aus! Unglaublich, was sich aus H&M und Co mit dem richtigen Styling machen lässt, super inspirierendes Closet Diary.

  3. Super schön !!!! Unglaublich sympathische Frau mit extrem guten Musik und Seriengeschmack !! Ich sag nur Harvey Specter.

    Aber sagt mal, wieso löscht ihr denn den Artikel von gestern über Fakes ?? Die Diskussion war doch wahnsinnig interessant. Zumindest in den Kommentaren. Das ist doch keine Art mit Kritik umzugehen.

  4. Was für eine markante, schöne Frau! Ihr Still ist in gedeckten Tönen und Basics einzigartig, sehr down to earth und ruft zum Nachmachen!

  5. Hm, sorry, aber irgendwie gar nicht meins. Hübsches Mädel, aber sie ist erst 28??? Sieht viel älter aus und das liegt am Styling. Wäre sie jetzt 35 und Mutter, würd ich sagen: okay, passt. aber für das Alter ist mir das leider etwas zu verkleidet…

  6. Annette sagte am

    Ein ganz ganz tolles CD und endlich mal Looks die WIRKLICH in der echten Welt, nicht nur in Modekreisen und Redaktionen, business-tauglich sind! 🙂 Like Like Like!!!!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein