JOURlook: Jeanskleid + Overknees

Das Saison-System in der Mode ist vermutlich für jeden merkwürdig. Obwohl ich natürlich genau weiss, wann Pre-Fall, Cruise, Sommer- und Winterkollektionen präsentiert und später in die Läden kommen werden, verwirrt mich das antizyklische Shopping genauso. Gerade haben die Winter-Sales begonnen, obwohl wir noch gar nicht die richtig dicken Mäntel auspacken mussten – muss ja schliesslich Platz gemacht

Das Saison-System in der Mode ist vermutlich für jeden merkwürdig. Obwohl ich natürlich genau weiss, wann Pre-Fall, Cruise, Sommer- und Winterkollektionen präsentiert und später in die Läden kommen werden, verwirrt mich das antizyklische Shopping genauso. Gerade haben die Winter-Sales begonnen, obwohl wir noch gar nicht die richtig dicken Mäntel auspacken mussten – muss ja schliesslich Platz gemacht werden für die Neuware: die Pre-Spring-Ware wartet schon auf den Einzug in die Stores!

Bei Luisaviaroma trudelt jetzt die ganze Frühjahrsware ein. Größtenteils nur zur Vorbestellung, aber eine feine Auswahl ist schon jetzt erhältlich. Und weil mein Modehirn darauf gepolt ist, immer nach Favoriten für die Zukunft Ausschau zu halten, habe ich nicht lang gefackelt und schon mal das Jeanskleid meiner Träume bestellt. Natürlich in Hinblick auf den anstehenden Urlaub im Warmen (Bali!). Und das war ja auch der Sinn der Erfindung von Cruise Collections: Irgendwo auf der Welt ist immer Sommer.

Stellt sich nur noch die Frage, wie man das Kleid auch im Winter tragen kann? Ziemlich easy: Entweder, man zieht einen dünnen Rolli drunter (der Denim-Stoff ist schön dick) oder schmeisst einfach die Winterjacke drüber. Dazu Overknees und fertig ist die winterliche Verwandlung des eigentlichen Sommerstücks.

Kleid: Étoile Isabel Marant

Overknees: Isabel Marant

Wuscheljacke und Mantel (beide älter): Stella McCartney / Dunkelblauer Pullover: Edited the Label / Tasche Gucci

 

Welche Kombi mögt ihr am Liebsten?

 

– In Kooperation mit Luisaviaroma –

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (14) anzeigen

14 Antworten auf „JOURlook: Jeanskleid + Overknees“

Liebe Jessi, mit welcher Kamera schießt du immer deine Bilder? das frag ich mich jedes mal

liebe Grüße und schönen Urlaub

Sich dabei für einen Look zu entscheiden, fällt schwer. Uns gefallen tatsächlich alle drei Kombis super. Denn, jede hat was für sich. Fest steht: Das Kleid ist wirklich reizend und ganz offensichtlich vielseitg einsetzbar 😉

Alle drei Kombis stehen Dir total gut. Ich favorisiere wohl die mit dem Pulli und dem Traum von Stella McCartney Mantel. Bei allen drei Outfits stören mich nur die Overknees total, die so als hautenge Lederhaut etwas unglücklich aussehen…

Ich finde alle Outfits schön aber die Overknees finde ich gar nicht gut. Ein bisschen Haut oder Strumpfhose sollte man meiner Meinung nach sehen. Aber alles Geschmackssache 😀

Die Stiefel gefallen mir persönlich jetzt nicht so, aber ich mag Overknees allgemein nicht.
Aber: Das Outfit an sich ist wundervoll. Tolle Kombination mit dem Denim und der Strickpullover. Und der Mantel von Stella ist ein Träumchen. Da musste ich kurz die Luft anhalten, so schön!

Süße Outfits, aber die Stiefel sitzen einfach way too stramm am Bein. Das sieht gar nicht gut aus. Der Rest ist aber sehr schön!

Die Overknees sitzen leider viel zu eng. Ansonsten finde ich, dass das Jeanskleid irgendwie eher zu einem Sommeroutfit passt und mit der Teddyfelljacke… alles in allem too much. Kleid mit Pulli mag ich und würden die Stiefel lockerer sitzen, würde ich sie auch mögen. Haut mich dennoch alles nicht um, aber liegt halt immer im Auge des Betrachters. Ich wünsch dir einen schönen Urlaub, liebe Jessie 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.