Au revoir 2017, welcome 2018: Kerstins persönlicher Jahresrückblick und Vorschau

Weiter geht's mit unseren Jahresrückblicken. Next one? Kerstin! Sie verrät euch ihre Highlights aus dem Jahr 2017

Nach den Rückblicken von Yildiz, Marie und Ari bin nun ich an der Reihe. Gegen Jahresende wird es bei mir immer aufregend: Viel Trubel im Store, Inventur und die Fashion Week Anfang Januar stehen an. Während andere sich Ruhe gönnen, laufe ich zur Hochform auf! Aber die Feiertage genieße ich dann in vollen Zügen mit meiner Familie. Ich freue mich sehr darauf!

2017 war ein sehr ereignisreiches Jahr. Was waren deine persönlichen Highlights?

2017 war das bisher aufregendste Jahr in meinem Leben: Meine kleine Tochter Toni und mein Job haben mich auf Trapp gehalten. Wundervolle Tage voller Glück, aber auch Tage am Rande des Wahnsinns liegen hinter mir. Mit krabbelndem Baby zu mehreren Fashion Weeks in kleinen Hotelzimmern, 16 Stunden-Arbeitstage und durchmachte Babynächten sind eine Herausforderung! Wie haben wir das nur geschafft, fragt man mich oft: Ich weiß es selbst nicht. Man ist meist stärker als man denkt!

Was hast du aus dem vergangenen Jahr gelernt?

Dass Entscheidungen das Wichtigste sind. Dass die Liebe und die Familie alles ist! Meine innere, stille Einsamkeit und die ständige Unruhe verschwanden in dem Moment, in dem ich mich für ein Familienleben entschieden habe, ein Leben zu zweit und mittlerweile zu dritt.

Hast du alle Vorsätze, die du dir genommen hast, auch umsetzen können?

Ich habe alles umsetzen können. Dieses Jahr wurde jongliert! Und es hat super geklappt. Mit viel Unterstützung aus meinem Team im Store, meiner Familie und Nanny zu Hause, habe ich das erste Jahr mit Baby und Berufsleben gemeistert. Ich bin stolz und glücklich und kann mit Rückenwind ins neue Jahr starten.

Welche Reisen planst du im kommenden Jahr?

Eine große Traumreise ist schon fest gebucht. Ich werde den kompletten April mit meiner Familie in Los Angeles verbringen, werde mir ab Tag eins einreden, ich wohne jetzt hier und jeden Tag genießen. Zwar arbeite ich von dort genauso wie zu Hause am Laptop, aber unter der Sonne Kaliforniens wird das natürlich großartig. Anfang Januar, Ende Februar, im Juni und September werde ich wie immer viele Male nach Paris und Mailand zu den Fashion Weeks fliegen. Ansonsten ist noch alles offen.

Was war DIE modische Neuentdeckung von 2017?

Für mich persönlich: Ich trage nur noch Hosen. Während ich vorher immer in Kleidchen zu sehen war, habe ich jetzt nur noch sehr wenige im Kleiderschrank. Der sportliche Look in den Kollektionen gefällt mir sehr und ich liebe die Mischung aus Sportswear und eleganten Stücken. Meine neueste Lieblingsmarke ist Sea aus New York: Immer cool und trotzdem feminin, niemals unbequem. Außerdem habe ich Diane von Furstenberg wieder neu ins Hayashi Sortiment aufgenommen: Die Swimwear ist unfassbar schön. Perfekt für Kalifornien.

Ohne welches Beauty Produkt konntest du in diesem Jahr nicht leben?

Ganz klar: Den Highlighter von Glossier und die Glow Ampullen von Barbor. Die haben mich schon nach so manch durchmachter Baby-Nacht gerettet. Man sieht immer frisch aus!

Welches war dein Lieblingsbild auf Journelles und dein Journelles-Instagram-Highlight?

Das Outfit aus New York ist mir in Erinnerung geblieben, da ich direkt Fernweh bekomme, wenn ich an unsere Reise nach New York und danach Miami denke. Es war wunderschön!  

Weil mich Jessies Bild daran erinnerte, dass ich ganz dringend nach Lissabon wollte. 2018 schaffe ich es bestimmt!

Neues Jahr, neues Glück! Mit welchem Look feierst du in das neue Jahr 2018?

Das MSGM Kleid, dass ich im Moment im Schaufenster dekoriert habe, wäre ein super Party-Outfit. Mal sehen, ob es zum Einsatz kommt.

Was sind deine Vorsätze für das neue Jahr?

Neue Pläne schmieden! Nachdem 2017 das Jahr war, in dem ich trotz Familienzuwachs meinen Job auf Kurs gehalten habe, werden jetzt neue Pläne gemacht. Anfang des Jahres wird etwas in meinem Store umgebaut und viele neue Projekte werden gestartet. Im April in Los Angeles wird mein Kopf hoffentlich vor Ideen platzen, die ich dann nach meiner Rückkehr gleich umsetzen werde. Elf Jahre Hayashi müssen ebenfalls endlich gefeiert werden. Ihr seht: es wird bunt und wild.

Welches sind deine Songs von 2017?

Ich habe viiiiiiiel zu viele und mache mit Hingabe monatlich meine Playlists! Deshalb hier meine Liste für Dezember.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Von Kerstin

Mein Name ist Kerstin Görling und ich lebe in Frankfurt am Main. Ich bin Einkäuferin und Inhaberin von Hayashi. Vor der Eröffnung 2007 habe ich Fashionmanagement in Düsseldorf studiert – seitdem lebe ich meinen Traum. Um die neuesten Kollektionen zu sehen und einzukaufen, reise ich jede Saison in die Showrooms und zu Fashionshows nach Paris, Mailand oder New York. Um mich zu inspirieren, lese ich viel und halte meine Augen offen, um neue Formen und Farben zu erspüren.

Ihr findet mich neben Journelles bei instagram (@hayashi_shop) und auf dem Hayashi Blog!

Kommentare (2) anzeigen

2 Antworten auf „Au revoir 2017, welcome 2018: Kerstins persönlicher Jahresrückblick und Vorschau“

Ich finde deinen Glow im Gesicht immer so toll. Jetzt weiß ich endlich was du da benutzt. Welche von den drei Farben benutzt du denn?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.