Grüner Daumen olé: Mit diesen Töpfen und Vasen zieht der Frühling ein

Wenn der Frühling noch nicht so richtig Lust hat, pfeifen wir eben (noch) auf die Balkon-Saison und gärtnern in den eigenen vier Wänden

Blumen und Pflanzen bringen gute Laune, so ist es nun einmal. Nur leider lässt der Frühling noch ein kleines bisschen auf sich warten und deshalb ist jetzt die richtige Zeit, das heizungswarme Zuhause in frühlingsfreudige Stimmung zu versetzen. Zwei liebe Helfer dabei sind Vasen und Töpfe, die jede Pflanze (noch) hübscher aussehen lassen. Dafür braucht es nicht einmal einen grünen Daumen. Was es außer den altbekannten Modellen noch so an Ideen, Varianten und Formen gibt, erfahrt ihr hier.

Immer gut

Wunderbar können auch stinknormale Terrakotta-Töpfe aus dem Baumarkt sein – wie Mary Scherpe von Stil in Berlin hier im Halleschen Haus dokumentiert hat. Wenn es etwas spezieller sein soll, aber trotzdem zurückhaltend und Ockerfarben, dann empfehle ich die Variante von Ferm Living oder diesen Topf von Westwing. Für spezielle Pflanzen-Lieblinge ist eine Glasglocke toll. Und in kleinen Mobile, wie im Header gezeigt, lassen sich Luftpflanzen schön arrangieren.

Für Camping-Feeling das ganze Jahr über

Noch schneller als schnell – und wie ich finde auch außerordentlich schön – ist die Tassen-Variante. Besonders gut gefallen mir dazu Becher aus Emaille, die es aus zweiter Hand auf fast jedem Flohmarkt oder über etsy gibt. Dieses Modell hier habe ich aus dem Halleschen Haus in Berlin. Online ist die Tasse im Moment nicht mehr erhältlich (die Schüssel aus dem Material gibt es noch), aber direkt im Laden könntet ihr fündig werden.

Von oben herab

Töpfe zum Hängen machen sich gut und sind dazu auch noch bei kleinen Räumen äußerst platzsparend. Diese Variante hier aus Keramik ist besonders hübsch. Die Übertöpfe inklusive Jutekordel und Haken, von Zuperzozial, habe ich auch Zuhause und kann sie ebenfalls nur wärmstens empfehlen. Die Materialkombination ist auf Basis der schnell nachwachsenden Rohstoffe Bambus und Mais und damit schonend für die Umwelt. Was Pflanzenliebhabern durchaus wichtig sein sollte.

Vasen als Topf-Ersatz

Perfekt für alle, die nicht das Glück haben durften, mit einem grünen Daumen gesegnet worden zu sein, sind die langlebigen – da eingetrocknet genau so schön anzusehenden –Eukalyptuszweige. Wem dazu noch eine schöne Vase fehlt, dem empfehle ich ganz dringend diese famosen Exemplare von Broste, Bloomingville und H. Skjalm P.

Feine Keramik

Bloomingville und Broste Copenhagen sind nicht nur Vorreiter und Tonangeber was bezahlbare Keramik für den morgendlichen Kaffee angeht, sondern auch für hübsche Kreationen in genau diesem Stil für den eigenen Indoor Jungle. Von hell und minimalistisch über bunt glasiert reicht die Bandbreite und in einem jeden der schönen Keramiktöpfe liegt das Potenzial, sich zum individuellen Lieblingsteil zu mausern.

Und hier nun all unsere Favoriten für einen grünen und blumigen Frühling zwischen den vier Wänden im Überblick:

Fotos: Stil in Berlin, Hübsch Interior, Broste Copenhagen, Bloomingville.

Von Alicja

Ich bin Alicja und schreibe für euch über Interior, Design und Kunst. Wenn ich nicht gerade Zuhause die Bude umräume, wilde Collagen fabriziere oder eine neue Postkarten-Ausstellung an meiner Wand kuratiere, dann berichte ich liebend gern über junge Designer, Trends, Künstler und Labels. Bisher auf meinem Blog Kooye – seit Oktober 2016 auch hier auf Journelles.

Im Moment studiere ich Kunst- und Bildgeschichte an der Humboldt Universität. Davor habe ich in Freiburg einen Bachelor in Medienkulturwissenschaft und Kunstgeschichte gemacht. Kunst, Medien, Philosophie und Gesellschaft sind hier meine Themen.
In meinem Alltag mag ich Bücher und Magazine, Pflanzen und Keramik, Kunstausstellungen, mit meinem roten Hollandrad durch die Gegend düsen und Freundinnen-Nachmittage mit Apfel-Zimtkuchen.

Folgt und schreibt mir gern auf Instagram und meinem Blog.

Kommentare (3) anzeigen

3 Antworten auf „Grüner Daumen olé: Mit diesen Töpfen und Vasen zieht der Frühling ein“

Liebe Alicja,
hast du auch einen Tipp für Körbe, die man als Übertopf verwenden kann, so wie im Headerfoto? Sehe ich jetzt öfter, aber habe keine Lust auf die Ikea-Variante.
Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.