InstaLove: Wochenrück- und ausblick mit Açai Bowl Rezept, Paris Highlights und casual Outfits

Back to the roots! Irgendwann gab es ja mal unseren InstaLove Wochenrückblick, den ich ab sofort wiederbeleben möchte. Damit Erlebnisse, die nur auf Instagram geteilt wurden, nicht irgendwann in den Untiefen der App verschwinden, sondern schön bei uns im Archiv bleiben. Anhand meiner Bilder kann ich zudem immer eine genaue Wochenenanalyse betreiben und vergesse nicht

Back to the roots! Irgendwann gab es ja mal unseren InstaLove Wochenrückblick, den ich ab sofort wiederbeleben möchte. Damit Erlebnisse, die nur auf Instagram geteilt wurden, nicht irgendwann in den Untiefen der App verschwinden, sondern schön bei uns im Archiv bleiben. Anhand meiner Bilder kann ich zudem immer eine genaue Wochenenanalyse betreiben und vergesse nicht sofort, was ich eigentlich so getrieben habe. Und wer mir noch nicht auf Snapchat folgt (schnell nachholen, der Name ist Journelles), bekommt hier sozusagen die Zusammenfassung meiner Live-Updates mit. Insofern eine sinnige Kategorie, um die Geschichte hinter den Bildern zu erläutern, ne?

In meinem Editorial Letter für dieses Jahr wurde zudem der Wunsch laut wurde, einen Wochenausblick zu machen, in dem wir erzählen, was so ansteht. Nehme ich natürlich auch sehr gern mit auf – ganz unten findet ihr Updates zur Zukunft, jetzt widme ich aber erst mal der jüngsten Vergangenheit.

Starten wir also am Montag. Wie ihr wisst, war ich in Paris – zu meinem Tagebuch mit Dior geht es hier. Zwei weitere Tage habe ich mit Showroom-Besichtigungen (zum Beispiel Chanel und Louis Vuitton) oder Meetings (zum Beispiel mit Anita Hass für ein tolles neues Projekt) bei meiner Schwester, die in Paris lebt, verbracht. Aus ihrem Apartment stammt auch mein liebstes Interior-Bild der Woche: die Marmor-Ecke! Für Shootings hat sie die die Einzelteile u.a. auf Flohmärkten zusammen gesucht und später eine Céline-esque Ecke damit gebastelt. Ich frage mich schon die ganze Zeit, wie ich das kostengünstig kopieren kann…

 

Wenn man in Paris ist, darf der (obligatorische) Besuch im Bon Marche nicht fehlen. Gerade stellt dort Ai Weiwei aus, was dem legendären Haus mit den fabelhaften Rolltreppen eine besondere Atmosphäre verleiht (mehr zur Ausstellung hier).

Schön auch, dass der Sale noch nicht vorbei war – so konnte ich im Bon Marche um 40 Prozent reduzierte Chloé Stiefel abstauben. Dunkelblaues Wildleder mit güldenen Details – Träumchen! Der Mantel ist von JOUUR..

Das beliebteste Motiv der Woche war übrigens der Ausblick aus dem Plaza Athenee Hotel! Der Eiffelturm wird als Fotomotiv einfach nie alt.

Auf Snapchat habe ich schon von meiner Açai-Bowl berichtet, denn an meinem Zen-Friday mache ich nun nur noch Dinge, die ich schon immer mal machen wollte. (Mehr zum Zen-Friday bald an anderer Stelle!) Ich bin wahrlich kein Profi im Kochen, für Handwerkliches oder generell Selbstgemachtes. Das schreckt mich aber nicht ab, weiterhin fleissig die Küche zu ruinieren, indem ich mit gefrorenen roten Früchten hantiere…

Das hier ist mein Rezept – einfach frei Schnauze mischen!

Gefrorene Früchte nach Belieben mit einem Löffel Açai-Pulver (oder tiefgefrorenes Mousse, gibt es im Bio-Supermarkt) pürieren. Dazu ein wenig Mandelmilch und Mandelmousse sowie eine halbe oder ganze Banane geben. Die Masse in eine Schüssel geben und ganz nach Belieben dekorieren. Hier seht ihr Chia-Samen, Himbeeren und Blaubeeren mit Quinoa-Pops und ausserdem einer Chia-Mischung mit Schokolade und Datteln. Mjam!

 

Kick Flares haben sich auf Berliner Gehwegen noch nicht durchgesetzt, deshalb hasst oder liebt man sie. Ich gehöre, wie ihr an meinem Sonntagsoutfit sehen könnt, zur letzteren Fraktion. Mein Modell ist von Stella McCartney. Dazu trage ich Céline Slip-Ons + Diamond Clutch, einen Helmut Lang Sweater, Lavalliére von Zara und Lederjacke von Tommy Hilfiger (so ähnlich und im Sale hier).

 

Ausblick Kalenderwoche 5:

– Ich hoffe, dass endlich unser neues Sofa von BoConcept ankommt – darauf warte ich nun schon so lange!

– Copenhagen Fashion Week: Ursprünglich wollte ich nicht hinfahren, denn im Sommer ist es so viel schöner. Nun geht es auf Einladung von Ganni aber doch für eine Nacht hin und ich freue mich drauf. Donnerstag geht’s los!

– Filmpremiere Zoolander! Ben Stiller, Penelope Cruz und Owen Wilson kommen morgen Abend nach Berlin und wir dürfen der Deutschlandpremiere beiwohnen, yeah! Der Film kommt dann am 11. Februar in die Kinos.

Kayla Itsines kommt nach Berlin für ein Bootcamp Training. Leider schon ausgebucht, aber wir schwitzen diesen Samstag mit und erzählen natürlich, wie es war!

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (1) anzeigen

Eine Antwort auf „InstaLove: Wochenrück- und ausblick mit Açai Bowl Rezept, Paris Highlights und casual Outfits“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.