instaLove: Laura von Fashionlandscape im instagram-Portrait

Laura Dittrich kommt ursprünglich aus Honduras, lebt nun an der Grenze zu Österreich und schreibt auf ihrem Blog Fashionlandscape täglich über Mode und Interior. Ihre große Liebe zu Kunst, Architektur und minimalistischem Design spiegelt sich auch in ihren cleanen Outfits wider, die sie auf instagram teilt.

Im instagram-Portrait erzählt uns Laura von ihrer künstlerischen Leidenschaft, wem sie am liebsten folgt und zeigt uns natürlich ihre TOP10 Lieblingsbilder auf instagram!

instagram-Name: Fashionlandscape

Follower: 27.800

Erster Bildupload: 08.11.2012, obwohl ich erst seit September letzten Jahres wirklich aktiv auf instagram bin.

Wieso hast du mit instagram angefangen und wie viel Platz nimmt es nun in deinem Leben ein? 

Instagram ist derzeit das wichstigste Medium, mit dem man für seinen Blog werben kann. Wenn ich das früher gewusst hätte, wäre ich schon längst aktiv gewesen. Außerdem ist es die beste Art mit seinen Lesern zu kommunizieren und das mache ich durch inspirierende Bilder.

Auch kann man Beziehungen mit anderen Bloggerinnen aufbauen und Teil einer bestimmten Community sein. Instagram ist die ultimative Form, mit Marken und Shops zusammenzuarbeiten und mit der Mode aktuell zu bleiben.

Wem folgst du am liebsten?

  1. joycecroonen – Die beste minimalistische Bloggerin überhaupt. Ich bin süchtig nach ihren Outfit- und Innendesign-Bildern.
  2. mija_mija – Eine der größten Inspirationen für mich. Sie ist Modebloggerin und Art-Direktorin und durch ihre künstlerischen Bilder beweist sie das.
  3. fashdistrict – Oumayma ist praktisch eine Künstlerin darin, Flatlays zu erschaffen. Ihre Bilder faszinieren jeden.

Woher kommst du und was machst du beruflich?

Ich komme ursprünglich aus Honduras, aber wohne seit 10 Jahren in Deutschland. Vorher habe ich 7 Jahre lang in Regensburg gewohnt und derzeit wohne ich in Freilassing (obwohl ich die Bilder meistens in Salzburg shoote). Also, Deutschland ist mein Zuhause und ich könnte nirgendwo anders leben.

Momentan blogge ich Vollzeit, obwohl ich gerne in der Zukunft Kunst (Graphik und Malerei) und Philosophie studieren möchte. Ich habe Architektur studiert und deswegen liebe ich Kunst und Minimalismus, obwohl ich viel später herausgefunden habe, dass ich nicht als Architektin arbeiten möchte. In der Mode habe ich eine große Leidenschaft gefunden, über die ich mir früher nicht ganz bewusst war.

Wann und wie bist du zu deinem Blog „Fashionlandscape“ gekommen?

Ich habe mich dafür entschieden einen Blog zu erstellen, nachdem ich mich ein Paar Monate zuvor bei Chictopia angemeldet hatte. Dort habe ich so viele Blogs entdeckt, so dass ich meinen eigenen haben wollte. Außerdem habe ich immer Bilder von meinen Outfits gemacht, da ich sehen wollte, wie ein neues Teil mit beispielsweise einem originellen Design auf Bildern aussieht. Deshalb war Bloggen für mich etwas Natürliches, da ich meine Outfits immer fotografiert habe. Mein Hauptziel als Bloggerin ist sowohl zu inspirieren als auch mich von anderen inspirieren zu lassen.

Dein instagram-Account ist super clean und minimalistisch gehalten, was postest du am liebsten und was ist dir am wichtigsten bei deinen Fotos?

Ich poste am liebsten Outfit- und Mode-Inspirationen, Kunst (Architektur, Photographie, Malerei), und auch Innendesign. Am wichtigsten ist für mich, dass die Bilder nicht nur eine minimalistische Ästhetik haben, sondern auch etwas ausssagen und etwas starkes ausdrücke können. Das Einfache kann vieles sein, aber der Grad zwischen simpel und langweilig ist schmal.

Findet sich das auch in deinem Kleidungs- oder Einrichtungsstil wieder?

Auf jeden Fall. Ich kleide mich meistens sehr minimalistisch und sportlich, aber ab und zu lasse ich meine Turnschuhen weg und  trage elegante Outfits mit High-Heels – ich liebe einzigartige Schuhe. Für mich war mein Kleidungsstil immer eine künstlerische Ausdrucksform, deswegen wirke ich oft (und das war immer so, auch in der Schule und Universität) etwas exzentrisch.

Das sind Lauras TOP10 Lieblingsbilder auf instagram: 

Das ist ein Selbst-Portrait das ich vor einigen Jahren gemalt habe. Es bedeutet mir viel, da ich von Gustav Klimts „Judith“ (mein Lieblingsmaler und Lieblingsbild von ihm) inspiriert wurde. In dieser Phase malte ich viel, da ich kurz vorher eine schwierige Zeit erlebte und das Malen therapeutisch für mich wirkte.

Mein Lieblingsoutfit überhaupt. Es besteht aus Elementen, die meinen Stil zusammenfassen: Minimalistisch, Schwarz-Weiß, spielerisch mit Silhouetten, Volumen, Formen und Struktur  – ich liebe architektonisch gestaltete Klamotten.

Das war während einer kurzen Reise 2009 in London. Ich habe während dieser Reise alles fotografiert, was ich besonders fand. Ich liebe es, Architektur zu fotografieren und dieses Bild gefällt mir aus meiner Kollektion am besten.

Dieses Flatlay besteht aus meinen besten Investitionen: Meine Proenza Schouler Tasche und Balenciaga Cut-Out Booties. Man kann sagen, dass es Klischee- Blogger-Trend- Items sind, aber ich liebe sie, nicht weil sie populär sind, sondern wegen ihrer Designs selbst. Außerdem bedeutet die Tatsache, dass man Teile trägt, die auch viele andere tragen nicht, dass man keinen eigenen Stil hat, da jeder seine persönliche und einzigartige Art hat ein Stück zu tragen. Umgekehrt heisst es noch lange nicht, dass man einen außergewöhnlichen Stil hat, wenn man einfach keine bekannten Designer-Stücke trägt.

Wie bereits gesagt, liebe ich architektonisch gestaltete Klamotten und Editorials, die mit wenig viel aussagen. Das ist eins davon.

Meine Turnschuh-Kollektion. Auch wenn ich High-Heels liebe, trage ich am meisten diese 5 Paar – meine Füße sind dankbar dafür. 🙂

Salzburg im Herbst. Einfach traumhaft.

Meine liebste Innendesign-Inspiration. Ich will mein Wohnzimmer ähnlich einrichten (daran arbeite ich gerade).

Ich teile gerne jeden Tag Outfit-Ideen mit meinen Followern auf Instagram. Auf dieses Set bin ich besonders stolz. Ich würde alles genauso tragen.

Zwei Wörter: Harmonische Details.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein