instaLove: Andy Torres von Stylescrapbook im instagram-Portrait

Das erste Mal gesehen habe ich Andy Torres in Paris bei der Fashion Week – zu diesem Zeitpunkt posierte die Bloggerin von Stylescrapbook vor den Schauenlocations, um möglichst viele Streetstyle-Bilder zu bekommen. Kein Wunder, dass das problemlos funktionierte: Ihre beneidenswerten Beine sind in etwa so lang wie ich groß. Kennenlernen werden wir uns später in

Das erste Mal gesehen habe ich Andy Torres in Paris bei der Fashion Week – zu diesem Zeitpunkt posierte die Bloggerin von Stylescrapbook vor den Schauenlocations, um möglichst viele Streetstyle-Bilder zu bekommen. Kein Wunder, dass das problemlos funktionierte: Ihre beneidenswerten Beine sind in etwa so lang wie ich groß. Kennenlernen werden wir uns später in Stockholm bei der Modewoche, als die Mexikanerin schon wesentlich bekannter  im internationalen Modeblogzirkus ist und ihre erste Kollektion für Mango mit Chiara und Carolina entworfen hat. Heute lebt sie noch immer in Amsterdam, kann aber vom Bloggen leben und ist aktuell das Kampagnengesicht von Canon.

Für unsere Kategorie instaLove hat Andy 10 ihrer liebsten Bilder auf instagram herausgepickt – gar nicht mal so einfach, bei rund 5.000 Fotos…

instagram-Name: stylescrapbook

 Follower: 119.453

Erster Bildupload: Januar 2011

Wieso hast du mit instagr.am angefangen?  Ich habe den Account vor zwei Jahren eröffnet, ihn dann aber nur privat für Bildbearbeitungszwecke genutzt. Vor 10 Monaten habe ich mein Profil dann öffentlich gemacht, als instagram regelrecht explodiert ist.

Wieso glaubst du macht instagr.am so süchtig? Menschen sind sehr visuell und gewöhnt an schnelle Medien. instagram ist so erfolgreich, weil es beides anbietet: visuelle Inspiration von verschiedenen Menschen auf der ganzen Welt.  Ich finde es unheimlich inspirierend, wie unterschiedlich Leute Dinge und Momente wahrnehmen und dokumentieren. Ich nutze es, um meine Reisen, inspirierende, schöne oder lustige Dinge festzuhalten – und natürlich, um meinen Blog zu promoten.

Wem folgst du am liebsten? Ich folge vielen Leuten, grösstenteils Freunden. Es ist wirklich schwierig, daraus einen Favoriten zu ziehen. Aber für Inspiration folge ich gern natgeo_lovers und _thecoolhunter_, die beiden posten die unglaublichsten Bilder von Fotografen aus aller Welt. Und natürlich mag ich thecoveteur.

 

Andys Top10 instagram-Bilder – die Bildunterschriften sind auf Englisch, damit durch die Übersetzung nicht so viel verloren geht:

Ever since I went to New York for the very first time, I always dreamt of walking down the Brooklyn Bridge. I find it to be such a cool cliche and a must do when you are in NY so last February I finally took the time to do it and I have a cool instagram to reming me of that first time.

 

Carolina is one of my favorite people in the whole wide world and I love this photo from when I went to visit her in Stockholm last November. That photos shows us embracing winter with duvet jackets which of course didn’t but because, well, I think its obviously why we didn’t buy them 😛

 

I took this photo last December during my very first „relaxing“ trip this year. After months of traveling for work, I finally decided to book some days off and spend them at one of my favorite beaches in Mexico. I think this photo really represents what I did on those 8 days, which is basically nothing but lay on the beach. Wish I could do that more often!

 

I caught these two love birds making out at Santa Monica pier and thought it was the sweetest thing I had ever seen, so I sneakily snapped them 😛

 

This photo with my friend Jess has to be one of my favorite instagram photos ever. I went on a press trip to Los Angeles in November and as a part of the trip, the brand arranged a surfing day in Malibu which turned out to be one of the most perfect days. Surprisingly I managed to stand on the surf board on my very first try, so I am definitely thinking about doing a surfing trip sometime soon!

 

I spotted a very talented guy making this Mexican Pyramid made out of sand during my trip to Vallarta. I was blown away so I decided to share it with my instagram followers.

 

This photo was taken on my very first time in Santa Monica at the pier. I fell completely in love with the place and I wouldn’t mind tele-transporting myself there right about now. California is so incredibly perfect.

 

I snapped this photo literally 5 days ago and although it was freezing, it really represents how I feel about the snow. I am a Mexican girl born and raised, so snow is a very exciting thing for me, plus makes outfit photo landscapes much prettier 😛

 

The sunsets in Mexico are just some of the most beautiful I have ever seen and this is my way to prove it to the world though instagram.

 

 

 

This photo is part of a shoot I had with my friend Zanita last Spring. It has been my most successful shoot on the blog to date and I loved being able to collaborate with her on this. She is an incredible photographer.

 

 

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (3) anzeigen

3 Antworten auf „instaLove: Andy Torres von Stylescrapbook im instagram-Portrait“

Andy ist wirklich toll. Ich folge ihrem Blog und auch ihrem Instagram jetzt schon seit einiger Zeit und sie ist definitiv eine meiner Lieblingsbloggerinnen auf dieser Welt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.