How to use Toners & Sprays – Beauty du JOUR

Toner führten lange Zeit ein Schattendasein in der Beautywelt und wurden zu Unrecht als zusätzliche Einnahmequelle und unnötiger Reinigungsschritt betitelt. Zwar schwören seit jeher viele Kosmetik-Traditionshäuser auf ein Gesichtswasser im Sortiment (Clinique, Shiseido, Clarins, usw.), aber zum Star der Gesichtspflege sind die Fläschchen noch nicht avanciert. Das sollte bald geschehen, wenn ihr mich fragt. Ladies, es wird also Zeit sich die neuen Toner mal genauer anzusehen!

Auf meinem Blog habe ich schon mal ausführlicher über das Thema Gesichtswasser geschrieben und meine Top 10 vorgestellt. Nun habe ich 5 neue Lieblinge, die alle eines gemeinsam haben: sie sind zum Sprühen. Und genau das ist der Grund, warum sie nicht nur Toner bleiben und sogar Frauen überzeugen können, die auf diesen Pflegeschritt bislang verzichtet haben. Denn heutzutage bringen viele Gesichtswasser gleich mehrere Benefits mit sich und sorgen vor allem für eines: Feuchtigkeit. Und da dies der Schlüssel zu einer jung bleibenden und strahlenden Haut ist, könnten diese Fläschchen vielleicht auch eure neuen Beauty-Heroes werden.

Toners & Sprays

Noch etwas haben alle gemeinsam: die Sprays können direkt auf das Gesicht oder erst in ein Wattepad gesprüht werden. Direkt auf die Haut aufgetragen sorgen die Tonikums für einen sofortigen Frischekick, der auch super tagsüber über dem Make-up funktioniert. Nach der Gesichtsreinigung werden so Lotions viel besser aufgenommen und können auch manchmal einfach besser einmassiert werden. Sprüht man das Gesichtswasser auf ein Wattepad und fährt über das Gesicht, sieht man mal, was der Cleanser doch nicht geschafft hat – gerade am Hals eine tolle Zusatzreinigung. Von reinen Thermalsprays rate ich ab – zu viele Dermatologen und Kosmetikerinnen verteufeln diese Sprays, da sie der Haut nur Wasser und keine Pflege schenken und so die Haut, vor allem auf Make-up aufgesprüht, einfach nur austrocknen. Besser sind Sprays, die mit Hyaluron, Vitamin C oder E oder anderen Pflegezusätzen angereichert sind. Ich setze zusätzlich auch auf einen erfrischenden Duft, der mich gerade nachmittags schon mal ‚wiederbeleben‘ kann oder mir im Flugzeug ein wohliges Gefühl schenkt.

Ob im Badezimmer, auf dem Schreibtisch oder in der Handtasche – hier kommen meine 5 Favoriten, ohne die meine Beauty-Routine nur halb so schön wäre:

Toners & Sprays

Santaverde – Age Protect Toner
Das Gesichtstonikum von Santaverde beruhigt meine Haut und gleichzeitig mein Anti-Aging-Gewissen. Ich sprühe es nach der Reinigung auf meine Haut, das intensiviert die nachfolgende Pflege (momentan die passende Gesichtscreme dazu). Das reine Naturkosmetik-Produkt kommt, wie alle Produkte von Santaverde, OHNE Wasser aus und arbeitet mit der Kraft der Aloe Vera. Das glättet, pflegt und besänftigt die Haut, Öle aus Nachtkerze und Aprikose wiederum wirken zellschützend und riechen so lecker! Übrigens: Auch die klassischen Toner von Santaverde sind wundervoll, riechen unglaublich lecker und sind tagsüber eine tolle Feuchtigkeitsquelle.

Suki – Concentrated Clarifying Toner
Ach Suki, was liebe ich deine Gesichtspflege! Neben den hervorragenden Masken und dem tollen Gesichtsöl, sticht der Toner hervor, da er ideal für unreine Haut ist. Das Gesichtswasser ist ein echter Allrounder: es beruhigt die Haut, beseitigt Rötungen wirkt gegen Hautunreinheiten und ist selbst für sehr sensible Haut geeignet. Gibt es auch in der Strengthening Version, die rauer Haut auf die Sprünge hilft und so auch gegen feine Linien und Fältchen wirkt. Naturkosmetik ohne Öko-Touch und Geruch!

Grown Alchemist – Hydra Mist Desert Lime and Amino Peptide
Vor einigen Wochen habe ich eine schöne Frau kennen gelernt (möchte anonym bleiben), die ihre Haut, mit dem kleinen Fläschchen von Grown Alchemist, immer wieder befeuchtet hat. Ihr Beauty-Geheimnis! Wollte ich unbedingt ausprobieren und bin so happy mit dem Tipp – das kleine Spray ist nun immer in meiner Handtasche. Das Hydrosol-Spray fixiert  das Make-up, erfrischt zwischendurch und fühlt sich wie eine Pflege an. Die Inhaltsstoffe sind übrigens 1A – so macht mir das Sprühen gleich noch viel mehr Freude.

Aesop – Immediate Moisture Facial Hydrosol
Das Hydration Spray habe ich mir im Aesop Shop in Köln gekauft, nachdem der Aesop Deutschland Boss meinte, er reise nicht mehr ohne. Ich erinnerte mich, dass ich mich bei meinem letzten Flug schon wieder wie eine Rosine gefühlt habe und sprühte schon während der Rückreise nach Hamburg fleißig, auch wenn es nur eine Kurzstrecke war. Ergebnis: aus der einstigen Rosine ist eine pralle Traube geworden und das Reisen macht einfach so viel mehr Spaß mit dem Leichtgewicht von Aesop.

Klotz Labs – Lumista
Der feinste Sprühnebel ever! Lumista klingt so luxuriös wie es ist und ist toll für Damen, die Angst haben, es könnte zu nass werden. Klotz Labs selbst nennt es den ‚Anti-Aging-Nebel, der immer wieder aufgesprüht werden kann‘ – Adenosin soll sogar 4 Stunden vor Mimikfältchen schützen. Diesen Effekt werde ich noch genauer beobachten, denn es macht wirklich so viel Freude, sich mit Lumista einzunebeln. Toller Nebeneffekt: das Make-up verläuft nicht! Das kann ich jetzt schon bestätigen.

 

 

Kommentare

  1. Seit wann trocknet Thermalwasser die Haut aus? Gibt es dazu entsprechende Quellen, die man nachlesen kann? Oder eine annehmbare dermatologisch begründete Erklärung? Es wird in speziellen Kliniken für schlimme Hauterkrankungen sehr lange schon Thermalwasser eingesetzt (besonders bei Schuppenflechte, Neurodermitis etc.), ich selber habe sehr gute Erfahrungen mit der Devise „less creme, more water“ und jetzt soll es (laut Kontext euren Text) schlecht/ bzw. nicht pflegend für die Haut sein? Was ist denn Pflege? Cremes/Seren/Toner für 80 Euro, die laut Blind-Labortest auch nicht mehr helfen als ne Creme aus der Drogerie? Also ich finde, wenn man schon über Beauty berichtet, dann bitte auch für den Leser nachvollziehbar recherchiert und nicht einfach irgendwas „behauptend“. Das kann ich hier im Kommentarbereich, aber ich bekomm hierfür auch keine Kohle.

    • Liebe Anne, Pflege ist immer subjektiv, Pflege ist das, was Deiner Haut gut tut. Das kann für einen eine Nivea-Creme sein, für den anderen das besagte 80 Euro Serum. Mit Problemhaut ist man sowieso immer auf der Suche und so frage ich auch immer Experten. Ob die Recht haben, sei dahin gestellt. Für mich stimmte diese Aussage mit dem Thermalwasser, vor allem tagsüber über Make-up. Du hast absolut Recht, Thermalwasser wird seit Jahrhunderten eingesetzt und ich glaube auch daran – über Make-up gesprüht zieht es aber in die Puderschicht, mit der eignen Hautfeuchte ein, und verdunstet, vor allem in der Sonne. Dann ist es auf der Haut wie in der Wüste. Das trifft bei mir sogar auf purer Haut zu – nach Thermalwasser spannt meine Haut regelrecht, ist es mit einem Zusatz angereichert, funktioniert es super. Expertenmeinungen gebe ich in Zukunft gerne mehr Gewicht. Meine eigene Erfahrung spielen in meinen Artikeln aber immer eine große Rolle.

  2. Darf ich fragen, warum mein Kommentar gelöscht wurde? Entsprach er nicht den Blog-Regeln? Ich habe lediglich die „Verteufelung“ von Thermalwasser als „unbelegte Behauptung“ gewertet, da es einfach nicht stimmt, dass es die Haut „austrocknet“ (dafür legen komischerweise alle Kosmetiker & Dermatologen, die ich in meinem Telefonbuch stehen habe, ihre Hand ins Feuer) und somit als Pflegeutensiel (aus dem Kontext heraus) ungeeignet ist. Dass ihr Geld für Linksetzung von teuren Marken (Preis/Leistungsverhältnis zweifelhaft) bekommt, ist für eure Leser ja nicht viel Neues, vermute ich mal.

    • Hallo Anne, viele Kommentare landen bei uns im Spam, die wir dann händisch raus fischen müssen. (Auch dieser hier). Übrigens: Für die Linksetzung bekommen wir kein Geld, da wir „Links kaufen“ zwielichtig finden und das schlichtweg nicht machen. Wenn Inhalte bezahlt sein sollten, steht dies immer unter dem Text.

  3. Toller Artikel liebe Hanna! Weißt du ob Suki rein pflanzliche Inhaltsstoffe hat? Ich konnte keinerlei genau Inhaltsstoffe finden.

  4. Hallo Hanna, irgendwie finde ich deine Artikel hier immer besonders toll, vielen Dank 🙂
    Für mich klingt das Aesop Produkt besonders spannend, da sich meine Haut im Büro-Job mit Klima-Anlage immer total trocken anfühlt. Für mich hört es sich aber eher nach einer Feuchtigkeitspflege, als nach einem Reinigungsprodukt an? Oder verstehe ich da was falsch bzw interpretiere den Begriff Toner falsch 😉 ? Ich dachte immer, es sei etwas reinigendes?
    So wie es klingt, wäre es für mich perfekt: einfach nach der Mittagspause drauf sprühen und dann nach dem Einziehen vielleicht nochmal kurz abpudern, das müsste doch gehen, oder?
    Einen ganz lieben Gruss aus Zürich,
    Sammy

  5. Ich beneide Euch irrsinning, und damit meine ich alle die, die x verschiedenen Produkte mit geschätzten hundertausend verschiedenene Inhaltstoffen innerhalb kürzester Zeit ausprobieren/benutzen können, ohne das Eure Haut durchdreht! bin doch auch bloss nen Mädchen und würde das alles gerne versuchen… und ich sitze fest mit meiner vitamin-a-säure (gegen Pickel, 0,25% plus dermatop basis, vom Hautarzt) Clinique DDML (meiner Haut macht das Mineralöl nichts aus im Gegenteil) und Clinique Seife. Seit Jahren! Sobald ich irgendwas anderes nehme oder hinzufüge – Pickel Schuppen Rötungen…MIST. Oder muss sich die Haut erst an neues gewöhnen? Hat der Hautarzt recht, wenn er sagt bloss nichts zuviele unterschiedliche Stoffe auf die Haut auftragen? Was kannst du mir raten?

    Liebe Grüsse

    • Ach liebe Lucy, richtig verrückt testen kann ich auch nicht. Ich hatte auch schon mit einer, sprichwörtlich genannten, ‚Blogger-Akne‘ zu tun – eine allergische Reaktion der Haut, da ich ihr zu viel zugemutet habe. Ich kenne Deine Haut nicht, aber wenn man ein tolles Regime hat, wozu wechseln? Aber ich verstehe Dich, natürlich will man auch mal was Neues ausprobieren… Das kannst Du am besten mit Deinem Hautarzt oder einer tollen Kosmetikerin heraus finden. Zu viel ist auf jeden Fall nicht gut, auch ich teste auf einen langen Zeitraum…

  6. Liebe Hanna.. vielen Dank für diesen Artikel. Ich habe bisher nie Toner benutzt sondern das Thermal Spray von Avené und wunderte mich immer warum sich meine Haut danach noch trockener anfühlte. Jetzt benutze ich seit knapp einer Woche den Age Protect Toner von Santaverde und bin total begeistert. Er riecht toll und meine Haut fühlte sich direkt viel weicher an. Danke dafür.. 🙂

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein