Hochzeitstagebuch: Standesamt

Blogs vermitteln gern den Anschein, man lebe in einer heiteren, bunten und problemlosen Welt, inmitten von Geschenken, Reisen, Gute-Laune-Events, sonnigen instagram-Bildern und einer Leichtigkeit, die kein Alltag ernsthaft haben kann. Meine Energie stecke ich ehrlicherweise auch lieber in Positives, als immer nur alles schlecht zu machen. Ich bin ein optimistischer Mensch und habe gern für alles eine Erklärung parat, zermatere mir über private Probleme zwar maßlos den Kopf, kann aber doch objektiv feststellen, dass ich ein grundzufriedener, glücklicher Mensch bin. Das klingt cheesy und ihr denkt nun bestimmt: Und wo ist der Haken? Gibt’s eben nicht!

Ich habe den vermeintlich glücklichsten Monat meines Lebens hinter mir. Ich habe Johan, meinen Mann(!), geheiratet. Wir hatten eine Traumhochzeit mit unseren wundervollen Familien und den besten Freunden, die man sich wünschen kann. Wir haben zwei Wochen im Paradies entspannt und jetzt, zurück in der Realität, kann ich nur noch sagen: heiratet, Leute, heiratet. Es ist das Beste und Schönste, was man machen kann – mit den Liebsten an einem Ort zu sein und zu feiern.

Ich habe in den letzten Tagen zahlreiche Glückwünsche, liebenswürdige Mails und Anfragen bekommen, ob ich die Hochzeit auf Journelles teilen werde – und mich dafür entschieden.

Der einzige Haken mag nun sein, dass zu viel „Perfektion“ und meine ekelig gute Laune unnatürlich empfunden wird, weshalb wild nach Makeln gebuddelt, Gutes schlecht gemacht wird. Lasst mich daher sagen, dass es für UNS perfekt war, wir es keinem außer uns recht machen wollen und einfach mit jeder Menge Stolz Ehemann und Ehefrau sind. Die Hochzeit wurde mit viel Spaß und Liebe geplant und so war schließlich auch der Tag. #spreadthelove ist das Motto!

Daher flott zu dem obenstehenden Foto, einem raren Moment auf diesem Blog: mein Mann und ich kurz nach unserer standesamtlichen Trauung im Rathaus Köln an einem Freitag, dem 13. Juni 2014. (Aberglaube? Neeee!) Das im Vorfeld als unromantisch betitelte „Unterschreiben im Amt“, eine unpersönliche Sache, die man halt machen muss (und kann mal einer schönere Stammbücher designen, bitte?), war erstaunlich spannend – beim anschließenden Dinner im engsten Kreis haben wir auf den Schreck zu viel Wein getrunken und uns doch angekommen gefühlt. Hubby und Wifey, irre.

Aber nun zum textilen Teil, klar! Mein Kleid ist von Dolce & Gabbana, das ich bereits im Dezember bei einer nächtlichen Session „Honey Boo Boo“ schauen, Chipps futtern, YouTube-Videos und Onlineshopping mit meiner Freundin Sue ganz unverhofft bei yoox fand und schlichtweg bestellte. Es würde ein Hint auf mein „richtiges“ Kleid bei der Zeremonie am nächsten Tag sein, enthielt genug Spitze, wie es meine Leidenschaft erfordert, ist wadenlang und hat durch das Hochgeschlossene was Gouvernantiges. Die Schuhe sind von &other Stories. Ich hätte wirklich gern die Valentinos genommen, aber ich sah bei der Anprobe leider aufgrund meiner Ungeschicklichkeit nur blutige Knie auf dem Kopfsteinpflaster vorm Rathaus. Dafür passte mein „something borrowed“ gut zum Schuhwerk: die Chanel-Tasche in Pastellrosa. Etwas, das ich gern öfter tragen würde?

Brautstrauß und Blumenkranz! Das wunderschöne Ensemble, das nicht mal auf meinen detailreichen Moodboards so gut aussah, kommt von Ou j’ai grandi, dem, das weiß ich nun sicher, tollsten Blumenladen von ganz Köln. Die Besitzerin Isabelle Niehsen stelle ich euch noch an anderer Stelle vor, denn das war längst nicht alles, was sie zur Hochzeit beigetragen hat.

Haare und Make-up habe ich – ganz offensichtlich – nicht selbst gemacht. Meine liebe Make-Up-Artistin Patricia Makosch ist extra für das Wochenende mitgekommen und hat mir einen unkomplizierten Look gezaubert. Wellen in die Haare, Lidstrich und rosefarbenen Lippenstift von YSL.

Mein Mann trägt einen dunkelblauen Anzug von The Kooples, ein Hemd von Lagerfeld, Krawatte von Tiger of Sweden und Schnürer von Zara. Anzüge mit Männern kaufen ist übrigens alles andere als ein Zuckerschlecken. Stundenlanges abwägen, umentscheiden und der Wille, für einen vernünftigen Preis nur das Beste zu bekommen – anstrengend, aber bewundernswert, so lange nachzudenken. Trotz meiner langjährigen „Shopping-Erfahrung“ (man muss es nur wie eine Profession klingen lassen!) kann ich mir noch eine Scheibe von ihm abschneiden, um Fehlkäufen sicher auszuweichen.

Als wir mit dem Ankleiden fertig waren und ich aus dem Hotelzimmerbad schlüpfte, fiel uns gegenseitig die Kinnlade runter. „Und wie willst du das morgen noch toppen?“ fragte Johan. Komplimente mit Nachdruck – so isser, mein Mann.

FOTOS: Jean Demery & Natalie Weiß

(Das ist der erste Teil meines Hochzeitstagebuchs, das in den kommenden Tagen noch erweitert wird!)

Kommentare

  1. Wunder, wunderschön! Du siehst so unglaublich bezaubernd aus! Ich hoffe noch ganz viele andere Beiträge über eure Hochzeit lesen zu können 🙂

  2. Kathrin sagte am

    Herzlichen Glückwunsch Jessie. So wundervoll geschrieben und ihr seht einfach entzückend glücklich aus.

  3. Valerie Till sagte am

    Noch einmal herzlichen Glückwunsch, liebe Jessie! Die große Hauptsache ist doch wirklich, dass die Hochzeit für EUCH perfekt war! Bei den Bildern und dem Text bekommt man auf jeden Fall echt Lust aufs Heiraten.. 🙂

  4. Ulrike sagte am

    Was für ein Mensch muss man sein, um dir DAS schlecht reden zu wollen? Missgunst macht krank und hässlich und all das sollte angesichts soviel Glücks einfach an dir abperlen. Ich gratuliere euch beiden von Herzen!

  5. Claire sagte am

    Tolle Fotos, herzlichen Glückwunsch euch Beiden! Meine Eltern haben auch am Freitag, den 13. geheiratet. Dieses Sommer steht der 30. Hochzeitstag an – scheint also ein gutes Ohmen zu sein 🙂 Viele Grüße

  6. Teresa sagte am

    Liebe Jessie,
    es ist manchmal schon komisch: ich kenn Dich ja gar nicht (persönlich), trotzdem hab ich stets das Gefühl Dein Blog vermittle ein sehr authentisches Bild von Dir und drum kommt es mir manchmal doch so vor, als ob ich Dich irgendwie kennen würde. Und dann merke ich, dass ich beinahe warte bis Du aus den Flitterwochen zurück bist um dann eben einen solchen Post zu veröffentlichen… Und da ist er nun und ich bin total begeistert von Euren Looks und noch viel wichtiger: ich freue mich total mit Dir über diesen glücklichen Monat und das perfekt gelungene Fest!

    Herzlichen Glückwunsch!
    Teresa

  7. Caro_S sagte am

    Also ihr seht beide ganz fantastisch aus und man sieht euch einfach an, dass ihr glücklich seid, was ja das wichtigste ist 🙂 Das Kleid ist wirklich ein Traum und absolut perfekt fürs Standesamt, wie ich finde. Den Artikel find ich hast du übrigens auch sehr schön geschrieben und ich wünsch euch alles gute für die Zukunft 🙂

  8. Herzlichen Glückwunsch und danke fürs Teilen! Würde ich nochmal heiraten (seit 2010 schon verheiratet mit dem besten Mann der Welt), würde ich genauso aussehen wollen! Wundervoll!!! Ich habe übrigens unseren Tag damals genauso euphorisch, entspannt und voller Freude und Liebe empfunden wie Du es beschreibst und kann Deiner Empfehlung „Heiratet, Leute“ beipflichtend hinzufügen „Kriegt Kinder, Leute“…ein ähnliches, vielleicht noch größeres Hochgefühl! Genieß es noch ein wenig! Weiter so!!!

  9. Marie ???? sagte am

    So wundervoll!! Ich habe eure Hochzeit voller Spannung bei Instagram verfolgt- und bin immernoch hin und weg! Es muss wirklich traumhaft gewesen sein:))) und das liebe Jessie, bekommt man meiner Erfahrung nach nur mit einer riesen Portion Liebe und Leidenschaft hin! Ich freue mich so für euch, auch wenn ich euch nicht kenne. Ich warte schon gespannt auf die nächsten Artikel! 🙂

  10. mbetty sagte am

    Erst einmal herzlichen Glückwunsch, liebe Jessie! Du sprichst mir so aus der Seele. Wir haben am gleichen Wochenende geheiratet und waren uns ganz schnell einig, dass wir das gerne öfter machen würden, weil das Wochenende mit Familie, den besten Freunden und natürlich dem Liebsten einfach so unbeschreiblich schön war. Ich kann dir also nur zustimmen: Heiratet, Leute, heiratet! 🙂

  11. HannaJournelles sagte am

    Umwerfende Bilder, umwerfende Braut! Alles Liebe für Euch, ihr wunderschönes Paar! Habe richtig Gänsehaut…

  12. HannaJournelles sagte am

    PS: Der Lippenstift steht Dir ausgezeichnet! Musst Du unbedingt öfters tragen, so ein Ton schmeichelt Dir sehr :*

  13. Meinen allerherzlichsten Glückwunsch!!
    Ihr seht wirklich wunder-, wunderschön aus, mehr als perfekt!
    Dazu ein super persönlicher Text und tolle Fotos: Danke dafür!

  14. Julia Muszynski sagte am

    Hallo Jessie, ich habe eure hochzeit bereits neugierig auf instagram verfolgt und ich finde du siehst wunderschön aus! So natürlich, jung und leicht – ein Sommermädchen!
    Ich hoffe, dass du nur positives Feedback bekommst und dir romantisches Wochenende nicht madig gemacht wird…
    Ich wünsche euch beiden alles gute!
    Julia

  15. Eine wunderschöne Braut und ein vor Glück leuchtendes Paar, tolle Bilder, einfach nur schön! Ganz herzliche Gratulation Euch beiden.

  16. Monique sagte am

    Herzlichen Glückwunsch zu tollem Mann, tollem Tag und sehr schönem Standesamt-Kleid und offenbar tollem Hochzeitswochenende mit tollen Gästen!
    Mir geht es so, wie es eine andere Kommentatorin weiter unten bereits beschrieben hat: Obwohl man dich gar nicht kennt, fühlt man sich beim Lesen des Artikels so, als ob man bei einer sehr guten Freundin am Kaffeetisch sitzt und sich mit ihr freut 🙂 Von daher: Alles erdenklich Gute für euch beide!

  17. Das ist einer deiner besten Artikel! Klingt nach einem wunderbaren Tag. Und Freitag, der 13. – super Datum! Wünsche euch beiden alles Liebe!

  18. Man kann euch nur von Herzen beglückwünschen zu dieser tollen Entscheidung – wie ihr sie dann ausgestaltet habt, ist absolut euer Ding und – ähnlich, wie es auch bei Kindern wird! – steht niemandem zum Beurteilen frei, auch wenn es IMMER Leute gibt, die es besser wissen. Weiter so, man sieht euch das Glück förmlich an, und das ist alles was zählt.

  19. Mir Iam sagte am

    wirklich toller text und superschöne fotos – und ihr seht beide einfach glücklich und zufrieden aus…!

  20. Einfach nur toll. Ihr seht wunderwunderschön aus.
    Und super (und auch Respekt!), dass du euren Tag bzw. Wochenende mit uns auf Journelles teilst 🙂 <3

  21. Julia Ge Mit We sagte am

    Ein wunderbarer Artikel und so eine schöne Hochzeit – herzlichen Glückwunsch 🙂 Habe selbst in der gleichen Woche geheiratet und daher alles gespannt verfolgt und mir auch die eine oder andere Inspiration geholt. Wir hatten das gleiche Problem mit den Stammbüchern und sind auf http://www.glueckundsegen.de fündig geworden – kann man sicher auch nach der Hochzeit austauschen 🙂 Eine glückliche Ehe Dir, liebe Jessie 🙂

  22. ach, hör doch auf, dich da vorab zu rechtfertigen! für’s glücklichsein muss sich keiner entschuldigen <3

  23. JaSophie sagte am

    Jessie, vielen Dank für diesen Post! 🙂 Erstens: ihr seht total schön und super glücklich aus! Und zweitens: Du gehörst zu den wenigen Frauen, denen so ein Blumenkränzchen steht. Ich finde es auch klasse, dass du schreibst, ihr wolltet es an diesem Tag nur euch selbst recht machen. Alles Gute euch Beiden für die gemeinsame Zukunft! (Und ich freu mich schon sehr auf die Fortsetzung des Artikels…) <3

  24. k4rlakatherine sagte am

    Herzlichen Glückwunsch! Ihr seht beide so schön und einfach nur glücklich aus! besonders dein outfit ist wirklich toll! LG

  25. Barbara Markert sagte am

    Sehr schöne Braut (und auch der Bräutigam) und tolles Kleid. Schnati hatte mir schon davon erzählt. Es steht Dir ausgezeichnet. Alles, alles Gute für die gemeinsame Ehe und viel Glück.

  26. Stil-Box sagte am

    Du hast soooo Recht! Ich liebe es auch seit vielen Jahren verheiratet zu sein! Ich wollte und habe jung geheiratet und es war das Beste, zu dem ich je „Ja“ gesagt habe. Eure Bilder sind total klasse und wäre ich nicht schon verheiratet, hätte ich mich gerne von eurer Hochzeit an der ein oder anderen Stelle inspirieren lassen.

    Alles Gute für euch
    Anna aus Frankfurt

    http://stil-box.net/

  27. Wow! Das Kleid in Kombination mit den Schuhen, das sieht einfach nur richtig gelungen aus! Dazu deine niedlichen Sommersprossen und die Blumen…Hut ab. Sehr hübsche Braut 🙂

  28. Der schönste Satz: heiratet, Leute, heiratet! Das ist so wahr. Es gibt kein größeres Glück als die Liebe. Und die Vermählung ausgiebig und fein zu feiern ist mit das Beste, was man in seinem Leben machen kann.

  29. Liebe Jessie,
    dieser Artikel ist einfach wundervoll und man bekommt direkt Gänsehaut wenn man ihn liest. Einige Hochzeitsbilder konnte man ja schon auf Instragram sehen und schon da war ich hin und weg. Man möchte am Liebsten sofort selbst heiraten!!! Du, bzw. ihr, saht wunderschön aus. Der Blumenkranz ist mein Favorit!

    Ich gratuliere dir ganz herzlich zu deiner Traumhochzeit! 🙂 Und freue mich auf weitere Hochzeitstagebuch-Einträge.

    Danke, dass du uns daran teilhaben lässt!

  30. Anastasia sagte am

    Ohhhhhhh <3 Ihr wart wunderschön! Und überhaupt.. ein Träumchen.

    Ich freu mich sehr auf weitere Erzählungen! Und ich hab jetzt mega Bock zu heiraten 😉 Der richtige Mann wär ja mal da..

  31. Liebe Jessie,

    ich konnte es gar nicht erwarten, bis Du eeeeendlich wieder da bist und wir Deine Hochzeit in Bildern bestaunen dürfen! Jetzt ist es endlich soweit und ich bin restlos verzückt und begeistert. Alles so schön, alles so ‚Jessie‘!!! Freu mich schon auf Teil 2!

    Liebsten Gruß
    Anne

  32. Arlett sagte am

    Ohh was für ein toller Artikel und dein Kleid ist der Wahnsinn <3 Ich hoffe ich finde auch endlich mein Kleid fürs Standesamt.

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein