H&M Studio Herbst/Winter 2015

Die ein oder andere Leserin mag sich an dieser Stelle vielleicht fragen, was der schwedische Modekonzern und die Paris Fashion Week eigentlich miteinander zu tun haben? Mit der „Studio“-Linie präsentiert das Designteam rund um Chefdesignerin Ann-Sofie Johansson die Key Pieces der Saison, die dann im Rahmen einer limitierten Kollektion in ausgewählte Geschäfte kommen. Logisch, dass man

Die ein oder andere Leserin mag sich an dieser Stelle vielleicht fragen, was der schwedische Modekonzern und die Paris Fashion Week eigentlich miteinander zu tun haben? Mit der „Studio“-Linie präsentiert das Designteam rund um Chefdesignerin Ann-Sofie Johansson die Key Pieces der Saison, die dann im Rahmen einer limitierten Kollektion in ausgewählte Geschäfte kommen.

Logisch, dass man die Präsentation der wichtigsten Trends vor einem möglichst großen und einflussreichen Publikum (600 internationale Redakteure und Gäste) abhalten möchte. H&M steht natürlich nicht auf dem offiziellen Schauenplan, aber das interessiert Mittwochabend im Grand Palais zu später Stunde niemanden – so ziemlich jedes grosse Magazin ist vor Ort und ich freue mich, dass auf dem Runway nicht nur zackig die Looks in weniger als 10 Minuten gezeigt werden, sondern auch die Show nicht zu kurz kommt.

Es wundert natürlich nicht, dass sämtliche Topmodels für H&M Studio liefen, angefangen von Kendall Jenner, Gigi Hadid, Edie Campbell bis hin zu Saskia de Brauw oder Jourdan Dunn. „H&M ist so eine tolle Marke. Jedes coole Girl, jedes Model, jeder trägt H&M“, sagte Karolina Kurkova. Nicht zu vergessen Caroline de Maigret! Sie eröffnete in einem silbernen Leder-Overall die Show, bestieg dann ein Raumfahrzeug und machte als DJ weiter. Die Lautstärke: ohrenbetäubend!

H&M Studio AW 2015
H&M Studio AW 2015

 

Raumfahrzeug? Richtig, denn das Thema für den kommenden Herbst bei H&M lautet „Sport & Futurismus“, was bei der Show im Grand Palais mit einer Mondlandung in Szene gesetzt wurde.

Zu den Key Pieces für die nächste Saison zählen demnach wattierte und gesteppte Jacken, Strick in Oversize-Größe, asymmetrische Röcke und lange Tuniken, die über Hosen getragen werden. Außerdem auf dem Runway gesichtet: „Skihosen“ und Latzkleider. Meine liebsten Looks habe ich ja schon im Showroom anprobiert!

Promis waren natürlich auch da: Zum Beispiel Solange Knowles, die neben Noomi Rapace, Erin O’Connor, Audrey Tautou, Josephine De La Baume, Mark Ronson und Julia Restoin Roitfeld zu den Stars in der Frontrow gehörte.

H&M Studio AW 2015
H&M Studio AW 2015

 

Und wer sich gefragt hat, welchen Sinn die silbernen Raumkapseln auf dem Laufsteg hatten? Nach dem Finale zischte es laut und schwupps, öffneten sich die darin versteckten Bars und die Party konnte losgehen. Die Drinks: Blau, Gelb und Grün, schön den Planeten und dem Universum angepasst. Wir haben alle getrunken und gelernt: die Franzosen sind Fan von 50/50-Mischungen. Fehlte nur die Aspirin am nächsten Morgen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Die besten Bilder – exklusive Backstage-Eindrücke, die wichtigsten Gäste der Front Row und die schönsten Looks vom Runway – seht ihr in der Galerie:

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (1) anzeigen

Eine Antwort auf „H&M Studio Herbst/Winter 2015“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.