„Guter Typ! Ein Guide für Männer mit Stil“ – Lexis neues Männermodebuch ist da!

Männer finden auf Journelles ja eher selten statt – diesmal machen wir eine Ausnahme. Anlass dafür ist mein neues Buch „Guter Typ! Ein Guide für Männer mit Stil“, das wie schon „Der Berliner Stil – Die besten Looks, Geheimtipps und Adressen ausgesucht von Angelika Taschen“ zusammen mit der Fotografin Sandra Semburg entstanden ist und am

Männer finden auf Journelles ja eher selten statt – diesmal machen wir eine Ausnahme. Anlass dafür ist mein neues Buch „Guter Typ! Ein Guide für Männer mit Stil“, das wie schon „Der Berliner Stil – Die besten Looks, Geheimtipps und Adressen ausgesucht von Angelika Taschen“ zusammen mit der Fotografin Sandra Semburg entstanden ist und am 27. März 2015 im Knesebeck Verlag erscheint.

Was ist das für eine Lektüre? Es handelt sich nicht um einen konservativen Mode-Knigge, der Männern vorschreibt, welche Schuhe sie zu einem blauen Anzug tragen sollen oder erklärt, wie man einen Windsor-Knoten in die Krawatte bindet. Wir wollten ein junges, lässiges Modebuch machen, das sowohl die männlichen als auch die weiblichen Leser anspricht. Hier gibt es einen kleinen Vorgeschmack zu sehen:

Sechs Monate Arbeit, unzählige Emails, Foto-Termine, verpasste Flüge, Nachtschichten und versäumte Deadlines später sind Sandra und ich sehr glücklich, dass unser gemeinsames Werk nun endlich auf den Markt kommt. Die Stars sind nicht wir, sondern die Männer darin.

Wir stellen nicht nur viele „Gute Typen“ – so wie Kilian Hendricks, Jonas Rosenbauer oder Milen und Amédée Till (siehe Header) – vor, sondern haben von uns geschätzte Kollegen, darunter Marcus Luft von der Gala, Alfons Kaiser von der FAZ und Carl Jakob Haupt von Dandy Diary im Rahmen von Experten-Interviews befragt.

Pullover von Balenciaga in „Guter Typ! Ein Guide für Männer mit Stil“, Knesebeck Verlag 27. März 2015 (Foto: Sandra Semburg)

Nicht zu vergessen die Verlegerin und Interior-Beraterin Angelika Taschen! Sie war die Ideengeberin für dieses Projekt und beantwortet alle Fragen zum Thema Wohnen.

Einige der Portraitieren werden euch bekannt sein, zum Beispiel Valentin von Arnim, Jochen Schropp oder Ole Tillmann. Wir wollten Männer vorstellen, die wir schon lange persönlich oder zumindest über zwei Ecken kennen und von denen wir wissen, dass sie nicht nur Kaschmirpullover von Mr. Porter, coole Autos und chice Uhren besitzen.

Denn ein guter Typ definiert sich über viel mehr, als nur sein Aussehen: Er hat Humor und Manieren. Als ein Mann mit Stil sorgt er dafür, dass nicht nur er gut da steht, sondern auch die Menschen um ihn herum. Deshalb war jeder Foto-Termin und jedes Interview ein Vergnügen für uns Autorinnen. Wir haben viel gelernt und wissen eins jetzt ganz gewiss: Die Männer in unserem Land lieben Design, schätzen Qualität und sind weitaus stilbewusster, als man denkt.

Klar, wir sprechen auch über Basics und was ein Mann im (Kühl-)Schrank haben sollte. Zum Beispiel Champagner! Den trinken Sandra und ich und stoßen sowohl auf die Männer als auch die Frauen in diesem Buch an – vielen Dank, wir sind glücklich und sehr geehrt, dass ihr mitgemacht habt.

Mehr Bilder seht ihr in der Galerie:

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (19) anzeigen

19 Antworten auf „„Guter Typ! Ein Guide für Männer mit Stil“ – Lexis neues Männermodebuch ist da!“

mega cool! congrats, liebe Alexa! Ich wollte das jetzt direkt bestellen für meinen freund zu ostern – bei amazon noch nicht verfügbar. ich probiere es am montag nochmal 🙂

Liebe Lara, das ist ja toll! Bei Amazon kann man das Buch vorbestellen, aber es erscheint auf jeden Fall HEUTE! GLG!

Ich muss es jetzt einfach nochmal schreiben: Ich freue mich sooo über das Buch und werde es mir gleich zulegen. Männermode ist für uns Frauen ja oft Galaxien entfernt und das muss geändert werden.
Außerdem habe ich jetzt endlich kein Geschenkproblem mehr für meinen männlichen Freundeskreis. Ab sofort bekommt jetzt jeder von mir dieses Buch geschenkt!
Herzlichen Glückwunsch zur Veröffentlichung und danke für diese Bereicherung!

Liebe Marie, danke für die Unterstützung! Bin gespannt, wie das Buch ankommt! LG Alexa

Hallo liebe Alexa,

das sind ja tolle News hier!

Ich bin ein riesen Fan von deinen Büchern. Neben deinen privaten Geschichten habe ich mir auch den ‚Berliner Stil‘ zugelegt und verschlungen.
Das hier wird auf jeden Fall für meinen Mann im Haus gekauft! Heute morgen erst musste ich ihm erklären wieso die Cheap Monday Jeans nicht zum Lauren-Sakko passt! 😉

Liebe Alexa! Vorhin schon bestellt als Geschenk für meinen Mann! Hoffentlich kommt es bald, denn ich bin ganz gespannt! Aber ich bin sicher, es ist super- schließlich bist du eine Superfrau! Herzlichen Glückwunsch schon einmal zur Veröffentlichung!
Liebst, Mareike

BINGO! Das ist mal echt ne Marktlücke. Bin sehr gespannt, werds ganz sicher kaufen. Ich finde ja, dass die viele „modebewussten“ Männer eher geckenhaft aussehen. Mein Horror: Typen, die denken, mit einem „lässigen“ Schal, einer Skinnyjeans sähen sie gut aus. Glückwunsch zu eurem Buch, du bist – soweit man es aus der Ferne sehen kann – echt eine sympathische Macherin.

Oh ja. Männerschals. Die in einer Schlaufe umgebunden werden. Gerne gestreift und/oder in Knitteroptik. Horror.

Bin schon sehr gespannt. Wurde gleich mal dem (zum Glück sehr stilsicheren) Mann zu Ostern vorbestellt.

Kreiiiiisch! RINGELSCHAL IN KNITTEROPTIK. Oder Jungs mit Palituch, die denken, damit sähen sie modisch und zugleich subversiv aus. Hat man anno 2009 oft gesehen. Und, ich muss mich wiederholen: Männer in Skinnyjeans, die denken, sie seien Franz Ferdinand Frontman. Und in Wahrheit sind sie einPummel in enger Hose.

Schlimm find ich auch eher konservative Herren, die meinen, ihren klassischen Look aufpeppen zu müssen, indem die Kordhose in Pink oder die Chino in rot tragen, und dazu – total crazy – keine Strümpfe trotz Herbstwetter oder kreischbunte Strümpfe in Pennyloafers. Da sieht bei einem von 500 Herren gut aus, die anderen wirken einfach nur unfreiwillig komisch. Das merken die aber nicht, weil sie mit ihren Kopfschmerzen beschäftigt sind, die sie davon kriegen, dass sie ein Pfund Pomade im Entenschwanz tragen.

Ich brauch dein Buch, Alexa. JETZT!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007
den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.