Frühlingsgefühle bei Christian Dior Spring 2015 Haute Couture

Was zeigt Dior? Seitdem Raf Simons der Kreativdirektor des französischen Modehauses ist, wird kaum eine Show so sehnsüchtig erwartet. Die Promi-Dichte ist hier immer besonders hoch: Zu den Gästen der Haute Couture Show Spring/Summer 2015 zählten heute Mittag Natalie Portman und ihr Mann Benjamin Millepied, Elizabeth Olsen, die französische Schauspielerin Clotilde Courau, Tatiana Santo Domingo,

Was zeigt Dior? Seitdem Raf Simons der Kreativdirektor des französischen Modehauses ist, wird kaum eine Show so sehnsüchtig erwartet. Die Promi-Dichte ist hier immer besonders hoch: Zu den Gästen der Haute Couture Show Spring/Summer 2015 zählten heute Mittag Natalie Portman und ihr Mann Benjamin Millepied, Elizabeth Olsen, die französische Schauspielerin Clotilde Courau, Tatiana Santo Domingo, Elisabeth von Thurn und Taxis, Alexandra Golovanoff, Topmodels wie Natalia Vodianova, Eva Herzigova, Elena Perminova sowie Model-Newcomerin Maddison Brown.

Die Trends auf den ersten Blick: Cropped Tops, Streifen, Mini-Kleider mit abgesetzten Ärmeln, die Farben Apfelgrün und Knallblau, wie immer florale Drucke und Stickereien, sowie Regenmäntel und Overknee-Stiefel aus PVC. Auch die Deko war wieder einmal beeindruckend, wenn auch nicht aus Blumen, sondern diesmal aus hunderten von weißen Stangen, die zu einem monumentalen Baugerüst montiert wurden.

Mindestens genauso schön war das Geturtel von Natalie Portman und Benjamin Millepied (Tänzer, Choreograph und Ballet-Direktor der Pariser Oper) in der ersten Reihe anzusehen – die beiden hatten sich 2009 im Vorfeld zu dem Dreh von „Black Swan“ kennengelernt, ein Jahr später kam ihr Sohn Aleph auf die Welt, noch mal ein Jahr später wurde geheiratet. Bei Dior hielten die beiden ganze Zeit Händchen und lachten – Frühlingsgefühle auf und neben dem Laufsteg!

Haute Couture ist natürlich nicht für den Alltag gedacht, sondern für Red Carpets und ultrareiche Kundinnen. Hier wird die Handwerkskunst zelebriert – die Details sind atemberaubend, wie dieser Look zeigt:

In der Galerie seht ihr weitere Looks und die Promis!

Von Alexa

Ich liebe schreiben, bloggen und schöne Dinge zu entwerfen, also mache ich all das.

Als Journalistin habe ich für Magazine und Zeitungen wie Business Punk, Fräulein, Gala, FTD/how to spend it, Instyle, Lufthansa Magazin, Stern, Tagesspiegel, Vanity Fair und zitty gearbeitet. Meine Online-Erfahrungen habe ich u.a. Stylebook und styleproofed gesammelt. Mein Blog heißt Alexa Peng, mein Schmuck-Label vonhey. Ich komme aus dem Rheinland und bin in einem Dorf am Waldesrand aufgewachsen, wo nur einmal in der Stunde ein Bus fuhr. Da muss man sich was einfallen lassen, um sich nicht zu langweilen. Meine Tante hatte in der Stadt eine Boutique und einen Schrank voller Kleider, Schuhe und Taschen, mit denen wir Kinder verkleiden spielen durften. Wir haben Modenschauen im Hobbykeller veranstaltet und die ganze Nachbarschaft eingeladen. Dass ich mal was mit Mode machen würde, war also klar. Nach dem Abi habe ich an der AMD in Hamburg Mode-Journalismus studiert und später an der UdK in Berlin einen Master of Arts in Kulturjournalismus gemacht. In Zukunft will ich mein Label weiteraufbauen, die Welt sehen und gute Geschichten schreiben.

(Foto: Sandra Semburg)

Kommentare (2) anzeigen

2 Antworten auf „Frühlingsgefühle bei Christian Dior Spring 2015 Haute Couture“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.