Februar: 7 little things by Lexi

Den Monat Februar mag ich, denn für mich ist er der letzte Wintermonat –  zumindest sitze ich gedanklich schon draußen in der Sonne, trinke meinen Kaffee nicht mehr „extra heiß“ und trage Schlappen statt Ugg Boots. Auf jeden Fall spüre ich schon ein bisschen die Frühjahrsmüdigkeit. Deshalb hat es auch ein bisschen gedauert, bis ich meine 7 little things beisammen hatte. Dafür ist das Ergebnis wohl überlegt, vielseitig und vor allem ernst gemeint – denn all diese Dinge habe ich mehr oder weniger täglich in Gebrauch und liebe sie.

  • Stärkende Maske von Wella Professionals Elements
    Früher bin ich mit einem Ei in die Dusche gestiegen, habe es mir über den Kopf geschlagen und mit einem Glas Bier oder Essig nachgespült – immer in der Hoffnung, meinen Haaren zu mehr Feuchtigkeit, Glanz und Volumen zu verhelfen. Inzwischen bin ich, was Kuren oder -masken anbelangt, ziemlich nachlässig geworden. Mein Haar dankt es mir mit strohigen Spitzen, die besonders jetzt im Winter wegen der Heizungsluft immer trockener werden. Die parabenfreie Haarmaske mit Baumextrakt von Wella Professionals Elements hat mir ein echtes Aha-Erlebnis beschert. Meine Haare sind nach gerade Mal fünf Minuten Einwirkzeit schön bouncy, so als würde sich jedes einzelne über die Extraportion Pflege freuen. Und dieser Duft nach frischen Hölzern ist toll – definitiv viel besser als meine damalige Eier-Essig-Bier-Kur! Die Haarkur von Wella ist über den Friseurhandel erhältlich.

    Haarmaske von Wella
    Haarmaske von Wella
  • Schwarz-weißer Sport-BH von Nike
    Was haben wir bei der Präsentation der Nikelab x Johanna F. Schneider Kollektion geschwitzt! Der Nike „Pro Indy Freeze Frame“ Damen Sport-BH war irgendwie auch in meiner Tasche dabei und ist seitdem einer meiner Lieblinge. Joggen gehen würde ich wegen der dünnen Träger damit zwar nicht, aber für eine Runde Yoga im Wohnzimmer ist das Teil genau das richtige. Die Kollektion von Johanna F. Schneider für Nike ist übrigens ab dem 26.2. verfügbar.

    Sport BH von Nike
    Sport BH von Nike
  • Portemonnaie von See by Chloé
    Ich bin eine treue Seele. So treu, dass ich ein halbes Jahr mit einem kaputten Céline Portemonnaie rumgelaufen bin. Aber es war ein Geschenk und erinnerte mich an meine letzte Reise nach Bali. Allerdings nervte es irgendwann unglaublich, dass mein ganzes Kleingeld in meiner Tasche herumflog oder an der Supermarktkasse auf den Boden fiel. Meine neue Geldbörse ist ein Portemonnaie aus Leder von See by Chloé, schwarz und schlicht und innen mit einer – wie ich finde – genialen Aufteilung für Karte, Scheine und Klimbim ausgestattet. Gefunden auf Stylebop.
  • Portemonnaie von See by Chloé
    Portemonnaie von See by Chloé
  • Pudelmütze von Kiss by Fiona Bennett
    Schauen wir den Tatsachen ins Auge: Der Frühling ist noch nicht mal ansatzweise in Sicht. Vor allem beim Radfahren merke ich, wie schnell immer noch die Ohren kalt werden und trage nonstop meine „Lexi“-Mütze von Fiona Bennett. Die handgestrickte „Avery“-Pudelmütze von Kiss by Fiona Bennett würde mir sogar Lust auf Skifahren machen – immerhin ist gerade Hochsaison auf den Pisten. Ich stand ewig nicht mehr auf Skiern!

    Mütze von Kiss by Fiona Bennett
    Mütze von Kiss by Fiona Bennett
  • Patchwork-Jacke von Isabel Marant
    Ok, eine Kleinigkeit ist diese Patchwork-Jacke aus Baumwolle von Isabel Marant nicht, eher das Statement Piece der Saison. Kerstin hat das Teil in Blau-Weiß, ich liebe die rote Version. Sollte ich mich irgendwann an dem Farbspiel sattgesehen haben, kann ich die Jacke einfach wenden und sie ist schwarz.

    Jacke von Isabel Marant
    Jacke von Isabel Marant

    Jacke von Isabel Marant – einmal gewendet
    Jacke von Isabel Marant – einmal gewendet
  • Kette mit Evil Eye und Halbmond-Anhänger von vonhey
    Meine Cousine Mara aus Griechenland schickt mir immer diese Evil Eye Anhänger, die vor vor „dem bösen Blick“ schützen sollen. Zusammen mit dem Mond ergeben sie einen orientalisch angehauchten Glücksbringer, den ich gar nicht mehr ablegen möchte. Glück kann ich immer gut gebrauchen.

    Kette mit Evil Eye und Mond-Anhänger von vonhey
    Kette mit Evil Eye und Mond-Anhänger von vonhey
  • ZEITmagazin Modeheft
    Ich war schon immer ein Fan von Amber Valletta, ebenso war ich immer schon ein Fan von Peter Lindbergh und seinen Schwarz-Weiß-Fotos, auf denen Frauen nicht nur schön, sondern stark und selbstbestimmt wirken. Seitdem ich dieses Video von Amber Valletta gesehen habe, in dem sie über ihre Selbstzweifel und jahrelange Drogensucht spricht, bin ich nicht nur Fan, sondern bewundere diese Frau für ihren Mut und ihre Offenheit. Das neue ZEITmagazin Modeheft ist deshalb für mich eine Pflichtlektüre und ich kann kaum erwarten, bis endlich Wochenende ist und ich mir das Portrait von Amber Valletta, geschrieben von meiner Freundin Elisabeth Raether, in Ruhe durchlesen kann.

    ZEITmagazin Modeheft Frühjahr 2015
    ZEITmagazin Modeheft Frühjahr 2015

Der rosa Beistelltisch auf dem Foto ist von Hay, der Eisbär von Urban Outfitters.

Kommentare

  1. Amber Valetta ist auch eine tolle Entrepreneurin. Unter ihrem Eco-Lifestyle-Label Master & Muse versammelt sie wunderschöne Modelabels. Unbedingt anschauen!

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Ich akzeptiere

Geben Sie Ihren Namen ein